Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 12°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
Mario Basler offiziell als Trainer von Rot-Weiss Frankfurt vorgestellt
Do. 12.10.2017 - 5 Bilder
Der ehemalige Nationalspieler Mario Basler hält im Vereinslokal von Rot-Weiss Frankfurt einen Vereins-Schal, nachdem er als neuer Trainer des Hessenligisten präsentiert wurde. Basler erhält als Trainer beim Hessenligisten Rot-Weiss Frankfurt zunächst einen Vertrag nur bis zum 9. Dezember 2017.
Die elf Lebensweisheiten von Mario Basler
Mi. 11.10.2017 - 12 Bilder
Mario Basler soll der neue Trainer des RW Frankfurts werden. Der frühere Nationalspieler machte während seiner Karriere nicht nur auf dem Fußballplatz von sich reden, abseits des Rasens fiel er durch seine sprachlichen Ergüsse und wilde Eskapaden auf . Wir haben ein paar Lebensweisheiten des 48-Jährigen gesammelt. „Im ersten Moment war ich nicht nur glücklich, ein Tor geschossen zu haben, sondern auch, dass der Ball reinging.“ „Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt.“ „Eigentlich bin ich ein Supertyp. Aber ich kann wohl auch ein richtiger Arsch sein.“
Frankfurter Leichtathletin Caroline Schäfer: Das Drama hinter dem Erfolg
Mo. 07.08.2017 - 18 Bilder
Riesen-Erfolg für Frankfurts Siebenkämpferin Carolin Schäfer: In London holt sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften die Silbermedaille. Die glänzt für die 25-Jährige wie Gold, denn hinter ihren Freudentränen steckt eine dramatische Geschichte, die bewegt. Unsere Bilderstrecke erzählt sie – und zeigt die mitreißenden Jubelbilder mit dem Frankfurter Silber-Mädche. Flashback: Weltmeisterschaften in Peking vor zwei Jahren. Eine völlig niedergeschlagene Carolin Schäfer ist... ...untröstlich: Nach drei ungültigen Versuchen... ...im Weitsprung scheidet sie aus – die Medaillenträume zerplatzen wie Seifenblasen. Doch die sportliche Enttäuschung ist nichts gegen...
Abschlusstraining der Fußball-Nationalmannschaft in Kelsterbach
Mi. 14.06.2017 - 40 Bilder
Vor dem Abflug zum Confed Cup in Russland hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft noch ein letztes Mal im Sportpark Kelsterbach trainiert. Es folgen weitere Bilder.
Deutsche Nationalmannschaft trainiert im Sportpark Kelsterbach
Di. 13.06.2017 - 36 Bilder
Vorbereitung auf den Confed Cup: Am 13. Juni 2017 trainierte die deutsche Nationalmannschaft im Sportpark Kelsterbach. Hier zu sehen: Amin Younes (Deutschland Germany), Niklas Süle (Deutschland Germany) und Emre Can (Deutschland Germany). Mannschaft stellt sich zum Mannschaftsfoto auf. Kerem Demirbay (Deutschland Germany), Antonio Rüdiger (Deutschland Germany), Sandro Wagner (Deutschland Germany), Niklas Süle (Deutschland Germany), Lars Stindl (Deutschland Germany), Matthias Ginter (Deutschland Germany), Marvin Plattenhardt (Deutschland Germany), Emre Can (Deutschland Germany)
Mitte: Manager der Nationalmannschaft Oliver Bierhoff (Deutschland Germany), Bundestrainer Joachim Loew (Deutschland Germany), Assistenztrainer Thomas Schneider (Deutschland Germany), Shkodran Mustafi (Deutschland Germany), Timo Werner (Deutschland, Germany), Julian Brandt (Deutschland Germany), Benjamin Henrichs (Deutschland Germany). Assistenztrainer Marcus Sorg (Deutschland Germany), Torwarttrainer Andreas Koepke (Deutschland Germany), Assistenztrainer Miroslav Klose

vorne: Amin Younes (Deutschland Germany), Bernd Leno (Deutschland Germany), Marc-Andre ter Stegen (Deutschland Germany), Kevin Trapp (Deutschland Germany), Joshua Kimmich (Deutschland, Germany). Die beiden Lokalmatadoren: Niklas Süle (Deutschland Germany) aus Mörfelden Walldorf und der gebürtige Frankfurter Emre Can.
Teutonia Köppern unterliegt FSV Friedrichsdorf 1:2
So. 05.03.2017 - 30 Bilder
Spiel der Woche im Taunus: Teutonia Köppern unterlag dem FSV Friedrichsdorf mit 1:2. Jubel beim FSV nach dem Sieg: Trainer Metin Yildiz Jubel beim FSV nach dem Sieg: Trainer Metin Yildiz Jubel beim FSV nach dem Sieg Tim Platt (Trainer Köppern)
United Volleys Rhein-Main verlieren 1:3 gegen Berlin Recycling Volleys
So. 05.02.2017 - 21 Bilder
Am 5. Februar 2017 unterlagen die United Volleys gegen Berlin Recycling Volleys mit 1:3. V.l.:Wouter ter Maat (Berlin #16), Luke Perry (Berlin #4). V.l.: Lukas Bauer (RheinMain #5), Trainer Michael Warm (RheinMain). Sebastian Kühner (Berlin #10) Sebastian Kühner (Berlin #10)
Super Bowl 51: Alle Fakten rund um das Match des Jahres
Fr. 03.02.2017 - 14 Bilder
Der Super Bowl 51 steht vor der Tür und damit sie vor und während des spiels ordentlich mitreden können, haben wir hier einige spannende, lustige und kuriose Fakten rund um den Super Bowl gesammelt. <b>Wo wird gespielt?</b><br></br>
Im NRG Stadium in Houston/Texas, Heimstätte der Houston Texans. <b>Wer steht im Finale?</b><br></br>
Die Atlanta Falcons treffen auf die New England Patriots. Kickoff in der Nacht zum Montag (6. Februar) ist um 0.30 Uhr MEZ. <b>Ist ein Deutscher dabei?</b><br></br>
Nein. Sebastian Vollmer, 2015 Super-Bowl-Gewinner mit den Patriots, hat wegen einer Hüftverletzung kein Saisonspiel gemacht und fehlt auch im Finale.
Countdown zum Super Bowl: Die Faszination NFL
Do. 02.02.2017 - 15 Bilder
Der Super Bowl 51 steht vor der Tür und auch hierzulande ist American Football so populär wie nie zuvor. In vielen deutschen Haushalten werden sich am späten Sonntagabend Menschen gemeinsam den Super Bowl, das größte Sportereignis der Welt, gemeinsam anschauen. Wir geben mit unsererr Bildergalerie einen kleinen Vorgeschmack auf das Endspiel in der amerikanischen NFL.
Bundesliga-Rückrunde: So wird die Saison enden
Do. 19.01.2017 - 19 Bilder
Warum Bayern wie immer Meister wird, der HSV wieder nicht absteigt und wie es die Eintracht nach Europa schafft. <b>Bayern München</b><br></br>
Schon fast vergessen, wie Karl-Heinz-Rummenigge im Frankfurter Oktober wütete. Trainer-Weltstar hin oder her: Fast bekam man den Eindruck, der Vorstandschef des FC Bayern wolle Carlo Ancelotti am liebsten heute als morgen den Stuhl vor die Tür setzen. Die Dominanz der Guardiola-Jahre war wie wegblasen, und sich in Überzahl von der Eintracht noch ein 2:2 einschenken zu lassen – das hätte es früher nicht gegeben! Spätestens zu Weihnachten war der Frieden aber wieder hergestellt. Auffällig, dass Rummenigge Ancelotti nun vor allem als „Champions-League-Spezialisten“ lobte. Drei Mal hat der Coach den Henkelpott schon gestemmt, und seine Erklärung, wie das geht, klingt, als wäre der anfängliche Schlendrian Teil des großen Königsklassen-Plans: „Es ist erlaubt, Fehler im ersten Teil der Saison zu machen. Aber du darfst keine im zweiten Teil machen.“ Die Meisterschale gibt es so oder so wieder: Für den Bundesliga-Rest sind die Bayern einfach zu gut.<br></br>
<b>Tipp: Platz 1</b> <b>Borussia Dortmund</b><br></br>
Es spricht für die Eintracht, dass man in Frankfurt in viele unzufriedene Gäste-Gesichter blickte. Den ersten Preis trug in der Hinrunde Thomas Tuchel davon, knapp vor Rummenigge. Der Dortmunder Trainer war sauer über das 1:2 bei der Eintracht im Speziellen und über das ständige Auf und Ab seiner Borussen im Allgemeinen. Vielleicht würde es auch helfen, nicht ständig seine Elf durcheinanderzuwirbeln, auf der Suche nach dem jeweils perfekten Matchplan? Und vielleicht hätte man beim Sommer-Einkauf mehr über einen soliden Verteidiger nachdenken sollen, statt so viele junge Offensive anzulocken, die bei aller Hochbegabung altersgemäßen Schwankungen unterworfen sind. Der zweite Platz war der Anspruch, und das ist bei so viel Klasse immer noch möglich. Aber nur mit mehr Konstanz.<br></br>
<b>Tipp: Platz 2</b> <b>RB Leipzig</b><br></br>
Der Meistertitel war für Ober-Bulle Mateschitz schon zu Zweitligazeiten nur eine Frage der Zeit. Ganz so weit ist seine fußballerische Energydrink-Filiale in Leipzig in diesem Jahr noch nicht, für Platz zwei oder drei und die Champions League aber kann es schon jetzt reichen – verblüffend genug. Die selbst ernannten Rasenballsportler sind nach ihrem Aufstieg eindrucksvoll durch die Bundesliga gestürmt. Na gut, die Bayern haben ihnen vor Weihnachten ein wenig die Flügel gestutzt. Trotzdem scheint Rangnicks Red-Bull-Retortenbaby auf stabileren Beinen zu stehen als seinerzeit seine Hoffenheimer Herbstmeister, die in der Rückrunde noch an Europa vorbei stolperten. Der Neustart könnte da schon wegweisend sein: Mit Frankfurt, Hoffenheim und Dortmund geht es gleich gegen drei Verfolger. <br></br><b>Tipp: Platz 3</b>
Spitzenspiel in der A-Jugend Hessenliga: Germania Schwanheim gegen TSG Wieseck
So. 16.10.2016 - 24 Bilder
Spitzenspiel in der A-Jugend Hessenliga: Germania Schwanheim schlägt die TSG Wieseck  3:2 (1:1) Spitzenspiel in der A-Jugend Hessenliga: Germania Schwanheim schlägt die TSG Wieseck  3:2 (1:1) Spitzenspiel in der A-Jugend Hessenliga: Germania Schwanheim schlägt die TSG Wieseck  3:2 (1:1) Spitzenspiel in der A-Jugend Hessenliga: Germania Schwanheim schlägt die TSG Wieseck  3:2 (1:1)
Deutschland gegen Finnland: Emotionaler "Schweini"-Abschied
Do. 01.09.2016 - 33 Bilder
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihren Kapitän Bastian Schweinsteiger mit einem Sieg verabschiedet. Das Weltmeister-Team setzte sich am Mittwochabend in Mönchengladbach im ersten Länderspiel nach der EM mit 2:0 (0:0) gegen Finnland durch. Max Meyer (55.) und Mesut Özil (77.) trafen für die Gastgeber, die am Sonntag ihr erstes WM-Qualifikationsspiel in Oslo gegen Norwegen bestreiten. Im Mittelpunkt stand Schweinsteiger, der in seinem 121. Länderspiel zum letzten Mal das DFB-Team aufs Feld führte. Der Profi von Manchester United wurde bei seiner Auswechslung in der 67. Minute von den 30 121 Zuschauern gefeiert. Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft feierte der gebürtige Frankfurter Niklas Süle, der bei der TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag steht. Eintracht-Keeper Lukas Hradecky konnte die Niederlage der Finnen nicht verhindern. Es folgen weitere Bilder.
Bundesliga: So tippt unsere Sportredaktion die neue Saison
Fr. 26.08.2016 - 19 Bilder
Wer san mia eigentlich noch? Das fragen sich manche Bayern-Fans. Eine Antwort darauf ist ziemlich sicher: Spätestens im Mai wieder Meister. Oder kommt dieses Mal doch alles ganz anders? Wahrscheinlicher ist freilich, dass der Abstiegs- wieder spannender als der Titelkampf wird. Wir haben uns von Verein zu Verein umgeschaut und eine Prognose gewagt. <b>SV Darmstadt 98</b>: Die Saisonvorbereitung in Darmstadt war selbst für einen erfahrenen Trainer wie Norbert Meier außergewöhnlich. Die neuen Herausforderungen bei den „Lilien“ nimmt er kämpferisch – und mit Humor. Darmstadt. Als Norbert Meier Ende Juni seinen Trainer-Job beim Fußball-Bundesligisten SV Darmstadt 98 antrat, standen ihm gerade mal zwölf Feldspieler zur Verfügung. <b>Redaktionstipp: Platz 18</b> <b>FC Ingolstadt</b>: Es ist der Fluch des Erfolges. Trainer Hasenhüttl war schon vor dem überraschenden Klassenerhalt weg, unter einigen anderen Leistungsträgern auch bald der Frankfurter Managersohn Benjamin Hübner. Immerhin hat der FC Ingolstadt mit dem ehemaligen Karlsruher Kauczinski rasch einen neuen vernünftigen Fußballlehrer gefunden. Das Klassenziel wieder zu erreichen, dürfte trotzdem schwer werden. <b>Redaktionstipp: Platz 17</b> <b>SC Freiburg</b>: Die alljährliche Abwanderung der Besten gehört eigentlich zum Freiburger Sommer wie das Planschen in der Dreisam. Diesmal aber bleibt sie aus – und jeder Leistungsträger beim Sportclub. Die junge Elf, die souverän den sofortigen Wiederaufstieg geschafft hat, wird gemeinsam nun gegen den Abstieg kämpfen. Das könnte ein Faustpfand sein beim schwierigen Unternehmen Klassenerhalt. <b>Redaktionstipp: Platz 16</b>
Teure Knochen: So hoch versichern sich die Fußball-Stars
Mi. 24.08.2016 - 14 Bilder
Verletzungen gehören zum Profifußball dazu. Viele Spieler der Bundesliga schützen sich mit Versicherungen vor Verdienstausfall und Invalidität.  Das unabhängige Versicherungsportal Getsurance hat in einem Vergleich Versicherungssummen der Topspieler errechnet. Unsere Bilderstrecke zeigt die am höchsten versicherten Profis.<br><br>Alexander Meier (Eintracht Frankfurt) ist mit "nur" 10 Millionen Euro vergleichsweise bescheiden gegen Sportinvalidität abgesichert. Mario Gomez (Bayern München) bringt es immerhin auf 24 Millionen Euro. Beim Teamkollegen Arjen Robben (Bayern München) sind es 28 Millionen Euro. Bei Thiago Alcantara (Bayern München) würde die Versicherung 32 Millionen Euro zahlen.
1. FC Magdeburg: Das ist Eintrachts DFB-Pokalspiel-Gegner
Do. 18.08.2016 - 8 Bilder
Der Drittligist 1. FC Magdeburg hat einen eher bescheidenen Saisonauftakt hingelegt. Die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt steht nach den ersten drei Spieltagen mit nur drei Punkten auf dem Konto auf Tabellenplatz 15. Beim VfL Osnabrück verlor Magdeburg am vergangenen Samstag mit 2:3, vorher gab es einen 3:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn und eine 0:3-Niederlage gegen Fortuna Köln. In der vergangenen Saison lief es deutlich besser für das Team von Trainer Jens Härtel. Magdeburg belegte in der Tabelle in der Endabrechnung den vierten Platz, mit acht Punkten Rückstand auf den Relegationsteilnehmer und späteren Aufsteiger Würzburger Kickers (im Bild). Bei den Magdeburgern wirkt ein alter Bekannter aus Frankfurt mit. Zwar nicht auf dem Spielfeld, aber zumindest vom Schreibtisch aus: Der ehemalige Eintracht-Spieler Maik Franz ist beim Drittligisten Assistent der Geschäftsführung. „Ich war zwar nur zwei Jahre dort, aber es war eine klasse Zeit, die ich nicht missen möchte und aus der viele Freundschaften entstanden sind. Mit Alex Meier und Marco Russ, der hoffentlich schnell wieder gesund wird, telefoniere ich ab und zu, auch mit Zeugwart Franco Lionti oder Teammanager Christoph Preuß“, sagte Franz der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ über seine Beziehung zur Eintracht.
Tanz, Gesang und Farbenpracht: Die Spiele von Rio sind eröffnet
Sa. 06.08.2016 - 22 Bilder
Nach einer bunten und stimmungsvollen Show haben die XXXI. Olympischen Spiele in Rio de Janeiro begonnen. Einer der Höhepunkte der mehrstündigen Party war der Einzug der 207 Teams. Die deutsche Mannschaft wurde von dem hessischen Tischtennisspieler Timo Boll als Fahnenträger angeführt. Nach einer bunten und stimmungsvollen Show haben die XXXI. Olympischen Spiele in Rio de Janeiro begonnen. Einer der Höhepunkte der mehrstündigen Party war der Einzug der 207 Teams. Die deutsche Mannschaft wurde von dem hessischen Tischtennisspieler Timo Boll als Fahnenträger angeführt. Nach einer bunten und stimmungsvollen Show haben die XXXI. Olympischen Spiele in Rio de Janeiro begonnen. Einer der Höhepunkte der mehrstündigen Party war der Einzug der 207 Teams. Die deutsche Mannschaft wurde von dem hessischen Tischtennisspieler Timo Boll als Fahnenträger angeführt. Nach einer bunten und stimmungsvollen Show haben die XXXI. Olympischen Spiele in Rio de Janeiro begonnen. Einer der Höhepunkte der mehrstündigen Party war der Einzug der 207 Teams. Die deutsche Mannschaft wurde von dem hessischen Tischtennisspieler Timo Boll als Fahnenträger angeführt.
Olympia 2016: Fakten zu den Spielen in Rio de Janeiro
Do. 04.08.2016 - 14 Bilder
Die XXXI. Olympischen Spiele finden vom 5. bis zum 21. August in Rio de Janeiro statt. Vinicius ist das Maskottchen der Olympischen, Tom das der Paralympischen Spiele. Zum ersten Mal darf ein Flüchtlingsteam an den Olympischen Spielen teilnehmen. Insgesamt 85.000 Polizisten und Soldaten werden die Olympischen Spiele begleiten, um die Sicherheit von Sportlern und Touristen zu gewährleisten.
Sportlerinnen in Rio: So schön wird Olympia 2016
Di. 02.08.2016 - 40 Bilder
Olympia 2016 in Rio steht vor der Tür. Athleten aus allen Nationen kämpfen dann um Medaillen, Ruhm und Ehre. Wir zeigen, wo sich das hinschauen besonders lohnt. Wir haben die hübschesten Sportlerinnen der Spiele in einer Bildergalerie zusammengefasst. Alisson Stokke (USA, Stabhochsprung) Alisson Stokke (USA, Stabhochsprung) Stephanie Rice (Australien, Schwimmen)
Deutsche Olympioniken aus Frankfurt und Umgebung
Mo. 01.08.2016 - 16 Bilder
Bei den Olympischen Spielen in Rio gehen auch zahlreiche Sportler aus Frankfurt und Umgebung an den Start. Wir zeigen sie in unserer Bilderstrecke<br></br><b>Gesa Felicitas Krause (LG Eintracht Frankfurt)</b><br></br>Leichtathletik: 3000 Meter Hindernis <b>Betty Heidler (LG Eintracht Frankfurt)</b><br></br>Leichtathletik: Hammerwerfen <b>Kathrin Klaas (LG Eintracht Frankfurt)</b><br></br>Leichtathletik: Hammerwerfen <b>Homiyu Tesfaye (LG Eintracht Frankfurt)</b><br></br>Leichtathletik: 1500 Meter
Sportler in Rio: So schön wird Olympia 2016
Mo. 01.08.2016 - 20 Bilder
Die Olympischen Spiele in Rio stehen vor der Tür - Zeit die Sportler einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wen man unbedingt kennen und welche Disziplin "Frau" lieber nicht verpassen sollte? Das erfahrt Ihr in der Bilderstrecke.

1. Andy Murray geht für Großbritannien an den Start. Er tritt im Einzel sowie im Doppel mit Jamie Murray an. Der britische Tennisspieler holte sich bereits 2012 Gold bei den Olympischen Spielen. In diesem Jahr gewann er die Wimbledon Championships - vielleicht ein gutes Zeichen für Olympia. 2. Der Sportfechter aus der Schweiz gewann bereits neun EM-Medaillen und setzt nun auf den großen Fang bei Olympia. Heizer nimmt an den Wettkämpfen Degen Einzel sowie Degen Mannschaft gemeinsam mit Peer Borsky, Fabian Kauter und Benjamin Steffen teil. 3. Premierenstimmung für Andreas Bretschneider. Der deutsche Turner nimmt zum ersten Mal an den Olympischen Spielen teil. Zu seinen bisher größten Erfolgen zählt der fünfte Platz bei der Weltmeisterschaft 2015 in Glasgow. 4. Der italienische Tennisspieler Fabio Fognini zählte 2007 erstmals zu den Top 100 der Tennis-Weltrangliste. Er fällt neben seinen Sportkünsten vor allem durch sein exzentrisches Verhalten auf dem Platz auf, wofür er schon einige Geldstrafen kassierte. Er ist in Rio sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Andreas Seppi vertreten.
1 2 3 4 5

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse