Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Streit um Arbeitszeit prägt Auftakt der Tarifverhandlungen

Böblingen. 

Der Streit um neue Arbeitszeitregeln prägt den Auftakt der Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie in Deutschland. Zur ersten Runde legten sowohl die IG Metall als auch die Arbeitgeber einen Katalog von Forderungen vor. Sechs Prozent mehr Geld verlangt die Gewerkschaft, was den Arbeitgebern deutlich zu viel, aber nicht das große Konfliktthema ist. Für deutlich größeren Widerspruch sorgt vor allem das Ziel der IG Metall, für die Beschäftigten die Möglichkeit auszuhandeln, ihre Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden pro Woche verkürzen zu können.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse