E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 16°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
1 Kommentar

Kontrollaktion: Verkehrsbetriebe machen Druck auf Schwarzfahrer

Symbolbild Foto: Uwe Zucchi (dpa) Symbolbild
Frankfurt. 

Mit einer gemeinsamen Kontrollaktion sind die Frankfurter Verkehrsunternehmen und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) am Mittwochnachmittag gegen das Schwarzfahren vorgegangen. Mehr als 100 Kontrolleure waren an zwei Frankfurter U-Bahn-Stationen, in Straßenbahnen sowie mehreren Buslinien im Einsatz. Wer im Rahmen der Aktion „Gelbe Karte für Schwarzfahrer” erwischt wurde, erhielt allerdings nur eine Verwarnung.

Es solle ein Zeichen gegen das Fahren ohne gültige Fahrkarte gesetzt werden, erklärten die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF), die Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und der RMV. Öffentlicher Personennahverkehr koste Geld, und Schwarzfahren schade unter dem Strich allen Fahrgästen. Mehr als 40 Millionen Euro verliere der RMV pro Jahr durch Schwarzfahrer, erklärte der Verbund.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen