Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Hochtaunus Aktuelle Nachrichten, News und Bilder aus dem Taunus

Die alten Container (rechts) verschwinden, die neue Flüchtlingsunterkunft (l.) soll bald bezogen werden.
Flüchtlinge in OberurselFlüchtlinge verlassen Container-Unterkunft - und ziehen nebenan ein

Oberursel. Die alte Containerunterkunft für Flüchtlinge an der Karl-Hermann-Flach-Straße ist leer, die letzten Bestandteile warten auf ihren Abtransport. Damit geht in Oberursel ein Kapitel der Flüchtlingspolitik zu Ende. Ein Kapitel mit vielen negtiven Schlagzeilen. mehr

Unterstützung für die Arche Frankfurter Löwen spenden für Hospizverein in Königsein
Dr. Karsten Friedrich, Dagmar und Andreas Schling (von links) ließen sich mit ihrem Lions-Freund Hans-Georg Engelken (re.) von Heidelore Wehner (2.v.re.) die Arbeit des Hospizvereins erläutern.

Königstein. 1000 Euro – für den Königsteiner Hospizverein Arche Noah ist das eine Menge Geld. Entsprechend dankbar ist man dort für eine Spende des Lions Clubs Frankfurt-Paulskirche. Markiert sie zugleich den Beginn einer wertvollen wie hilfreichen Zusammenarbeit? mehr

clearing
Wohnen in Steinbach Mehr als 250 Bauherren wollen am "Alten Cronberger Weg" ein Grundstück kaufen
Die Gabionenwand an der Sodener Straße steht schon. Sie dient als Lärmschutz fürs Baugebiet „Alter Cronberger Weg“.

Steinbach. In Steinbach wird an vielen Stellen gebaut und gestaltet. Das zeigt sich besonders im Stadtbild. Und in der Bürgerversammlung. Dort war eines der Themen: Es gibt zwar viele Interessenten für den "Alten Cronberger Weg", aber wie sozial wird das? mehr

clearing
DRK feiert neues Walter-Schwagenscheidt-Hauses So soll es für den Pflegecampus in Kornberg weitergehen
Zwar wurde das Jubiläum des vom DRK betriebenen Kaiserin-Friedrich-Hauses gefeiert, doch im Mittelpunkt stand das „neue“ Walter Schwagenscheidt-Haus.	Fotos. Priedemuth

Kronberg. Mit dem neu eröffneten Walter-Schwagenscheidt-Haus wird das Leistungsspektrum des DRK am Standort des Kaiserin-Friedrich-Hauses erweitert. Es wird nicht die letzte Neuerung bleiben. Aber am Donnerstag musste erst etwas anderes gefeiert werden. mehr

clearing

Bildergalerien

Im Interview: Jugendkoordinatorin der Polizeidirektion Wie potentielle Amokläufer auch im Hochtaunuskreis erkannt werden können
Jugendkoordinatorin Michaela Moll von der Polizeidirektion Hochtaunus bittet Lehrer, Familie und Freunde um Aufmerksamkeit, um potenzielle Gefahren rechtzeitig zu erkennen.

Bad Homburg. Vor gut zwei Monaten hat ein 18-Jähriger bei einem Amoklauf in München neun Menschen getötetund anschließend Selbstmord begangen. Einige Tage später forderte eine Gießener Kriminologin eine bessere Amok-Prävention. Wie sieht es damit im Hochtaunuskreis aus? mehr

clearing
Bad Homburg: Machbarkeitsstudie vorgestellt Umbau des Gotischen Hauses könnte 8 Millionen kosten
Bad Homburg, Gotisches Haus, Umbau, Fenster

Foto: Priedemuth

Bad Homburg. Mehr Licht, ein funktionierender Brandschutz und bessere Technik zum Erhalt der Exponate wird es nach dem geplanten Umbau im Gotischen Haus geben. Wann dieser vollendet sein wird, hängt noch von diversen Faktoren ab. mehr

clearing
Johanniskirche Händel an „getunter“ Orgel
Prächtiger Klang, bestens geeignet für Werke von Bach und Buxtehude. Die wird Kantor Bernhard Zosel am Wochenende beim Orgeljubiläum in der Johanniskirche natürlich ebenfalls spielen.

Kronberg. Vor 50 Jahren zu Erntedank erklang zum ersten Mal die Hillebrand-Orgel in der Johanniskirche. Das soll am Wochenende gefeiert werden. Kantor Bernhard Zosel will dann wieder für Bauchkribbeln bei den Besuchern sorgen. mehr

clearing
Städtefreundschaft zwischen Königstein im Taunus und Königstein an der Elbe Seit 25 Jahren mehr als nur Namensvettern
Nachdem die Fahne aus Sachsen etwas länger auf sich warten ließ, ist das Schaufenster der Freundschaft in der Königsteiner Stadtbibliothek jetzt komplett. Am Wochenende feiern die Partnerstädte im Taunus „silberne Hochzeit“.

Königstein. Heute kommen sie – die Namensvettern aus Sachsen und der Oberpfalz, um gemeinsam mit den hiesigen Kurstädtern am Wochenende das 25-jährige Bestehen der Städtefreundschaft zwischen Königstein im mehr

clearing
Lesung in der Königsteiner Stadtbibliothek Florettstiche mit der Schreibmaschine
Gedichte von Kurt Tucholsky trugen Antje und Martin Schneider vor. Gabriele Müller (links) begleitete sie am Klavier.

Königstein. „Na wat nu?“ hatten Antje und Martin Schneider ihr jüngste Lesung in der Königsteiner Stadtbibliothek überschrieben. Im Fokus standen Feuilletons und Gedichte von Kurt Tucholsky. Gabriele Müller begleitete das Duo am Klavier. mehr

clearing
Trauercafé im katholischen Gemeindehaus Den Schmerz der anderen mit aushalten
Immer am ersten Dienstag im Monat wartet Tatjana Keller im Gemeindehaus auf trauernde Menschen, die das Gespräch suchen.

Neu-Anspach. Einmal im Monat leitet Tatjana Keller das Trauercafé im katholischen Gemeindehaus. Ein Angebot, von dem nicht nur trauernde Menschen profitieren. mehr

clearing
Apfeldorf Warum die Obstsortenbestimmung des BUND für Wehrheim so wichtig ist
Fünf Äpfel vor dem alten Rathaus des Apfeldorfes. Wie sie schmecken und wie lange sie halten, lässt sich nicht nur durch den Test herausfinden. Das Wissen um die Sorte hilft schon weiter.

Wehrheim. Am Tag der Deutschen Einheit nimmt der BUND Äpfel und andere Obstsorten unter die Lupe. Das ist mehr als nur ein Service für die Wehrheimer. Sie ist auch für die Gemeinde von Bedeutung. Wer wissen möchte, was bei ihm wächst, muss nur fünf Früchte mitbringen. mehr

clearing
Ausschuss diskutiert Zukünftige Flüchtlingsunterkunft: Viele Fragen noch ungeklärt
Noch haben die Arbeiten im Baugebiet Grüner Weg nicht begonnen, doch die Stadtpolitik diskutiert bereits die zukünftige Nutzung.

Kronberg. 2,3 Millionen Euro soll die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge am Grünen Weg kosten. Nach dem Auszug der Flüchtlinge könnte der Komplex in Sozialwohnungen umgewandelt werden. Doch um das sicherzustellen, müssen noch viele Fragen geklärt werden. Und nicht für alle Fragen ... mehr

clearing
Sitzung der Frankfurter Fluglärmkommission Zahl der Anflüge über Bad Homburg gestiegen
Symbolbild

Bad Homburg. Die Flugrouten haben sich nicht geändert, und doch haben viele Bad Homburger das Gefühl, dass es am Himmel über der Kurstadt immer voller wird. Die Anfragen häuften sich – und so hat die Stadt nachgehakt. Die Antwort gab’s gestern im Rahmen einer Sitzung der ... mehr

clearing
Digitale Bildung statt Mittagessen FDP-Chef Christian Lindner in Bad Homburg

Christian Lindner ist schlank – und er wird es vermutlich bleiben. Seine Mittagspause gestern zwischen zwei Businessterminen im Rhein-Main-Gebiet nutzte Deutschlands FDP-Chef nicht etwa für einen Imbiss, sondern um sich im Bereich E-Learning auf den neuesten Stand zu bringen. mehr

clearing
Neue Bühne Oberursel Im neuen Stück dreht sich alles um Männer
Noch wird fleißig geprobt für die Premiere von „Männer“ am 22. Oktober in der Taunushalle. Unser Bild zeigt von links Petra Sommer, Margit Altheim und Barbara Semeras.

Oberursel. „Männer“ heißt das aktuelle Stück der Neuen Bühne Oberursel. Und tatsächlich wird viel über sie gesprochen, auf der Bühne sind sie allerdings nur selten zu sehen. Für eine Darstellerin ist das Stück eine besondere Herausforderung. mehr

clearing
Strategiegespräch nach Baustopp Sanierung des Falkensteiner Burgturmes wankt
Hier steht das Gerüst noch am Burgturm. Geht es nach den Denkmalschützern, soll es allerdings bald abgebaut werden.

Falkenstein. Erst stand das Gerüst zwei Tage zu früh und jetzt soll es schon bald wieder abgebaut werden – die Sanierungsarbeiten am Falkensteiner Burgturm werden wohl nicht weitergeführt. So will es die Untere Denkmalschutzbehörde. Der Grund: Es fehlt im konkreten Fall die ... mehr

clearing
Kelterspaß trotz Apfeldieben Bäume des Waldkindergartens wurden schon vorher abgeerntet
<span></span>

Wehrheim. Dass es pädagogisch wertvoll ist, Kindern den Umgang mit der Natur näherzubringen, hat sich herumgesprochen. Bei der Ernte sind viele Kinder Feuer und Flamme. Der Waldkindergarten geht einen Schritt weiter und lässt den Nachwuchs auch bei der Verarbeitung Hand anlegen. mehr

clearing
Kreisbeigeordnete entschuldigt sich Flüchtlingshelfer aus Usingen hat Ärger mit Job-Center
Symbolbild

Hochtaunus. Aus Sicht des Ehrenamtslotsen Willy Schulz ist es ein „katastrophalen Bearbeitungsvorgang“. Das Job-Center in Bad Homburg hat in seinen Augen durch seine Nachlässigkeit verhindert, dass ein von ihm betreuter Flüchtling in eine eigene Wohnung umziehen konnte. mehr

clearing
Dino mit Stahlzähnen Usinger Unternehmen macht Werbung zur Kunst
Der Dinosaurier vor dem Büro-Turm ist gewiss der außergewöhnlichste Auftrag, der in der Werkstatt von Michael Mlyneck per Laserschneidetechnik gefertigt wurde.

Usingen. Der Dinosaurier der Gattung Tyrannosaurus im Usinger Industriegebiet hat erst vor zehn Jahren das Licht der Welt erblickt. Zugegeben, es handelt sich nur um ein Stahl-Skelett der fleischfressenden Spezies. mehr

clearing
Wahlkampf hat begonnen Scharfe Kritik am Neu-Anspacher Bürgermeister
Bürgermeister Klaus Hoffmann.

Neu-Anspach. Davon, dass nach dem Bürgerentscheid Gräben zugeschüttet werden, kann derzeit noch keine Rede sein. Jetzt naht die Bürgermeisterwahl. mehr

clearing
Lebensmittelhygiene bei hohen Temperaturen Essen auf Sommerfesten: Ohne Sahne und Hackfleisch
Auch in Großküchen ist Hygiene extrem wichtig.

Usinger Land. Die großen Sommerfeste sind in diesem Jahr vorüber. Angesichts der Hitze in den vergangenen Wochen mag mancher Besucher sich gerade in stickigen Zelten gefragt haben, wie es bei Bratwurst und Co. um die Lebensmittelhygiene bestellt ist. Die TZ hat nachgefragt. mehr

clearing
Platz um die Linde am Tanzhausplatz Kronberg: So wird die Linde am Tanzhausplatz aufgewertet
Heimeliger soll es rund um die Linde am Tanzhausplatz werden. Deshalb soll der Bereich nun illuminiert werden.

Kronberg. Der Platz um die Linde am Tanzhausplatz soll noch heimeliger werden. Deswegen werden nun Lichtleitungen verlegt. mehr

clearing
Kultur Pianistinnen und Elektronik-Künstler zu Gast im Wilhelmj-Salon
Die zwei Pianistinnen Kadri-Ann Sumera und Sabine Simon sind im Oktober zu Gast im Usinger Wilhelmj-Salon.

Usinger Land. Mit der Kunstausstellung im Schloss Kransberg ist der Kulturkreis Usinger Land in die neue Saison gestartet. Morgen wird ein Kinofilm in Neu-Anspach gezeigt. Mit Musik geht es am 8. Oktober in Usingen weiter, zwei Pianistinnen präsentieren ihre Kunst. mehr

clearing
Mode für alle Popos Helmy Fromms Geschäft in Kirdorf besteht seit 160 Jahren
Das Team und die Familie von Modehaus Braun heute: Im Mittelpunkt Senior-Chefin Edeltraud Wehrheim, geborene Braun (hinter ihr Helmy Fromm).

Kirdorf. Im Herzen von Kirdorf feiert das Modehaus Braun in diesen Wochen sein 160-jähriges Bestehen. Die Geschichte von der Strumpfwirkerei über den Kurzwarenladen bis zum erfolgreichen Modehaus ist Generationen von starken Frauen zu verdanken. mehr

clearing
Aktion Stadtradeln in Oberursel 109 499 Kilometer – Rekord beim Stadtradeln
Sie sind nur ein Teil der 774 Teilnehmer des Stadtradelns 2016, die Oberursel einen Rekord beschert haben. Oben links steht Spitzenreiter Hans Sliwinski, der 1334 Kilometer zurückgelegt hat.

Oberursel. Kein Durchkommen für Autos vor lauter Fahrrädern am Gasthaus „Zum Schwanen“. Dort haben sich gut 50 Teilnehmer der Aktion Stadtradeln um Ersten Stadtrat Christof Fink (Grüne) versammelt. mehr

clearing
Kliniken Bad Homburg und Usingen Immer mehr Babys und Patienten
<span></span>

Hochtaunus. Die Krankenhäuser in Hessen haben im vergangenen Jahr rund 7000 stationäre Patienten mehr betreut als noch 2014. Auch die Hochtaunus-Kliniken verzeichnen einen Anstieg um 1455 Patienten oder rund 6 Prozent. Der Trend geht weiter. In Usingen ist die Patientenzahl in den ersten ... mehr

clearing
Ohne Sahne und Hackfleisch Vereine und die Lebensmittelhygiene
Auch in Großküchen ist Hygiene extrem wichtig.

Usinger Land. Die großen Sommerfeste sind in diesem Jahr vorüber. Angesichts der Hitze in den vergangenen Wochen mag mancher Besucher sich gerade in stickigen Zelten gefragt haben, wie es bei Bratwurst und Co. um die Lebensmittelhygiene bestellt ist. Die TZ hat nachgefragt. mehr

clearing
Stets für Schwache da Büste würdigt Kronberger Ehrenbürgerin Christa Jaenich
Eine große Persönlichkeit: Mitglieder der SPD würdigen die Verdienste der 2004 verstorbenen Christa Jaenich mit einer Büste, die im Ernst-Winterberg-Haus aufgestellt werden soll.

Kronberg. Bürgermeister Klaus Temmen (parteilos) und Kronberger SPD-Mitglieder würdigten in einer Feierstunde die Verdienste Christa Jaenichs um die Stadtpolitik. Zur Würdigung ihres Wirkens haben sie eine Büste der Ehrenbürgerin anfertigen lassen. mehr

clearing
Gewissenhaft am Schredder Oberurseler Werkstätten geben einen Einblick in ihre Arbeit
Andreas Sieger (links) und Rebecca Ehresmann (hinten) sortieren das Papier, bevor es zerkleinert wird.

Oberursel. Beim Tag der offenen Tür der Oberurseler Werkstätten zeigten die Klienten, was sie leisten. Eigenschaften wie Verantwortungsbewusstsein und Gewissenhaftigkeit sind bei vielen Tätigkeiten unabdingbar. mehr

clearing
Königstein zur Zeit der Mainzer Republik 1789 und die Folgen: Eine revolutionäre Lebenswelt
Dr. Mark Scheibe mit einer Babykappe von 1790.

Königstein. Königstein zur Zeit der Mainzer Republik – das ist eine spannende Episode der Kurstadt-Geschichte, deren Aufarbeitung den Tourismus beleben könnte. Davon ist nicht nur Christoph Schlott, sondern auch Dr. Mark Scheibe überzeugt. Beide Herren skizzieren heute im ... mehr

clearing
Parkplatz Hoher Berg Die Müll-Moral sinkt
Stühle, Fernseher und Müllsäcke: Das ist ein tägliches Bild am Parkplatz Hoher Berg, wenngleich die Straßenmeisterei oft am Werk ist und aufräumt.

Usingen. Es ist ein täglich wechselndes Programm am Parkplatz Hoher Berg oberhalb Usingens. Mal ist es Elektroschrott, mal Hausmüll, mal sind es Stühle. Die illegale Müllentsorgung nimmt zu. mehr

clearing
Mofarennen in Mönstadt Hinter den Kulissen von „Le Mö“
Um zu messen, wie schnell das Moped tatsächlich fahren kann, steigt Lars Börner selbst auf.

Mönstadt. Le Mö, das inzwischen legendäre Mofarennen in Mönstadt, macht immer mehr von sich reden (wir berichteten). Was so locker am Wochenende über die Bühne ging, ist organisatorisch Schwerstarbeit, vor allem für vier Männer. mehr

clearing
Tolles Erlebnis Young Americans wollen drei Tage mit ARS-Schülern arbeiten
Mit diesem von Anna Kischlat (Leistungskurs Kunst von Ulrike Rockstroh) entworfenen Plakat wirbt die Adolf-Reichwein-Schule für den Workshop mit den Young Americans.

Neu-Anspach. Die Künstlergruppe „The Young Americans“ begeistert seit über 50 Jahren Menschen auf der ganzen Welt. Sie gastierte auch schon dreimal an der ARS und kommt im November wieder für einen Workshop nach Neu-Anspach. Einige Unterstützer haben sich bereits angekündigt. mehr

clearing
Rekord beim Stadtradeln Oberursel tritt in die Pedale

Oberursel. 748 Oberurseler Bürger und 26 Kommunalpolitiker sind für drei Wochen aufs Fahrrad gestiegen. Beim Stadtradeln haben sie nicht nur was für ihre Gesundheit getan, sondern der Umwelt eine beachtliche Menge Kohlendioxid erspart. mehr

clearing
Aussaat im Usinger Land Trockenheit ist weiter ein Problem
Trockene Böden im Usinger Land: Die Staubfahne hinter dem Traktor auf den  Feldern nahe des Hofes Löwenheck zwischen Neu-Anspach und Wehrheim zeigt, wie trocken das Land derzeit ist.

Usinger Land. Die Tage werden immer kürzer, die Blätter fallen von den Bäumen, und der Herbst zieht erkennbar ins Usinger Land. Doch mit der neuen Jahreszeit müsste eigentlich auch eins kommen, das die Natur so dringend braucht: Regen. Doch der blieb bis jetzt leider aus, die Böden leiden ... mehr

clearing
Schnitzwerken aus dem Erzgebirge Ein Herz für Kunst aus Holz
Bernhard Fuidl in seinem Laden inmitten  Handwerkskunst aus dem Erzgebirge. Neben Klassikern wie Weihnachtspyramiden  sind auch Schwibbögen im Sortiment, die die Geschichte der Erzindustrie erzählen.

Kronberg. Gerlinde und Bernhard Fuidl bedienen mit ihrem Lädchen in der Kronberger Altstadt eine Nische, die ihr eine treue Stammkundschaft aus der ganzen Region beschert hat. Ihr Fachgeschäft für erzgebirgische Volkskunst feiert 20. Jubiläum. mehr

clearing
Bayerisches Fest beliebt Fürs Leben genug gefeiert: Interview zur "Oktoberfest-Inflation"
Bayerische Lebensart in der Diaspora: Otto Mayr in knöchellanger Lederhose, seinem geliebten Weißbier und der Bayern-München-Kappe.

Bad Homburg. Am kommenden Freitag ist es wieder so weit: Im Güterbahnhof wird Oktoberfest gefeiert. mehr

clearing
Altana-Kulturstiftung Unter Bäumen wachsen die besten Ideen
Aden (9, links) schmückt „Model“ Tom (10) mit Epauletten aus Federn. Toms Schuhe wurden mit Gras verziert.

Bad Homburg. Neun- und Zehnjährige haben noch einen unverstellten Blick auf Dinge. Ein gutes Alter, finden die Experten der Altana-Kulturstiftung, um bei Kindern eine Basis für ihr Kunstverständnis zu legen. In den zehn Jahren ihres Bestehens ist die Kooperation mit der Hölderlinschule ... mehr

clearing
Bundesverdienstkreuz erhalten Joachim Kreuzer: Mann für den Ernstfall
Der Steinbacher Bürger Joachim Kreuzer zeigt stolz sein Bundesverdienstkreuz. Foto: jp

Steinbach. Er engagiert sich gern ehrenamtlich und hofft, auch andere dafür begeistern zu können. Doch auch beruflich hat der Kardiotechniker Joachim Kreuzer vielen Menschen geholfen, darunter einem bekannten Politiker. mehr

clearing
Interview mit KVH-Sprecher Usinger Land: Große Hausärzte-Lücke droht
Ein Hausarzt misst einer Patientin den Blutdruck. Symbolbild

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) hat die Entwicklung der Ärzteversorgung auf dem Land im Blick. Für das Usinger Land fällt ihre aktuelle Prognose besser aus als die von vor drei Jahren. Es gibt genug Hausärzte, der Versorgungsgrad liegt laut KVH bei 113 Prozent. mehr

clearing
Weg von der Süwag Eigene Stromnetzgesellschaft im Visier
Symbolbild

Usingen. Sterben ist in Usingen im Vergleich zu den Nachbarkommunen immer noch am teuersten. Immerhin: Die Verwaltung und der Finanzausschuss empfehlen deshalb derzeit keine Gebührenerhöhung für Bestattungen. Anders sieht das hingegen beim Wasser und Abwasser – da wird’s ... mehr

clearing
Hacken für die Heide Wie freiwillige Helfer den Lebensraum von Insekten sichern
Halfen auf Anregung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Stadt dabei, die Stierstädter Heide von Unkraut zu befreien: Laura Reul, Tanja Hug und Christoph von Eisenhart Rothe (von links).

Stierstadt. Etwa 20 freiwillige Helfer sind dem Ruf der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Stadt Oberursel gefolgt, um die Stierstädter Heide von Birken, Kiefern und Bärensträuchern zu befreien. Weitere Aktionen sind für die kommenden Wochen geplant. mehr

clearing
Der Trafo brummt Energieregion fährt Überschuss ein und setzt auf Ausbau
Kalt und schlammig war’s vergangenen November. Doch die Methode des Kabellegens, wie hier bei Hasselbach, hat sich bewährt.

Weilrod. Die Entscheidung von neun Taunuskommunen, darunter Weilrod, das Stromnetz in Eigenregie zu übernehmen, zahlt sich offenbar aus. Gestern wurden erstmals Zahlen genannt. Es waren gute Zahlen . . . mehr

clearing
Neues Stück des Kult(ur)-Theaters Wer ist wer und wer hat was vor?
Showdown beim „Künstlerpech“. Jetzt wird sich zeigen, wer wer ist. Die Zuschauer hatten viel Spaß beim neuen Stück.

Neu-Anspach. Stellen Sie sich das mal vor: Ein irgendwie liiertes, in jedem Fall kunstinteressiertes Paar kommt zu Ihnen, dem Künstler, nach Hause und will ein Bild kaufen. mehr

clearing
Opel-Zoo Giraffe Jacqueline ist gestorben

Kronberg. Trauer um Giraffen-Dame Jacqueline: Am Wochenende starb im Opel-Zoo eine der ältesten Giraffenkühe Europas, sie wurde 29 Jahre alt. mehr

clearing
Verkehrsunfälle Vorsicht, Gefahrenstelle! Hier kracht es im Taunus am häufigsten
Anfang Oktober bekommt die Landesstraße L 3025 in Höhe des Glaskopfs eine neue Fahrbahndecke. Polizeikommissar Thomas Dietrich ist darüber heilfroh, denn „die Strecke ist ein echtes Problem“.

Hochtaunus. „An der So-und-so-Kreuzung hat es mal wieder gekracht.“ Wie oft Meldungen dieser Art allwöchentlich in der TZ erscheinen, ist kaum zu zählen. Ständig prallen irgendwo Autos ineinander. An einigen Stellen öfter als an anderen. Die TZ hat sich mit ... mehr

clearing
Kerb in Gonzenheim Gonzenheimer Wochenende: Es gibt nichts Schöneres
Uuuuhhh, ist das kalt. Doch das hielt die elfjährige Elina nicht davon ab, ihren Fuß in das frische Quellwasser am Börnchen zu halten. Denn nur so wird man ein waschechter Gonzenheimer.

Gonzenheim. Gonzenheim ist seit dem Wochenende um fünf „echte Gonzenheimer“ reicher. Denn auf der diesjährigen Kerb konnten mit der Familie Dormann gleich drei Generationen für die Bachtaufe am Börnchen gewonnen werden. mehr

clearing
Interview mit Klaus Hoffmann und Franziska Keth Bürgermeister Klaus Hoffmann: Optimistisch trotz fettem Minus
Franziska Keth von der Kämmerei und Bürgermeister Hoffmann finden in den Listen auch Zahlen, die zum Lachen anregen.

Klaus Hoffmann will im nächsten Jahr noch mal Bürgermeister werden. Nur bei der Haushaltslage und den vielen Problemen geht er dann einen schweren Weg. Die TZ mit Corina Appel und Andreas Burger bat ihn zum Interview und bohrte mal nach. Bei den Finanzfragen gab auch die ... mehr

clearing
Beim Kostümspringen ist Kreativität gefragt Wenn Superman auf Batpferd reitet
Auch in den Kostümen machten die Springreiter, wie heir Shannon Wolf, eine gute Figur.

Pfaffenwiesbach. Beim Reit- und Fahrverein Pfaffenwiesbach steht der ernste Sport im Vordergrund. Klar. Aber ab und an braucht es Abwechslung. Zum Beispiel mit einem Kostümspringen. mehr

clearing
Sorge und Respekt am Lebensende Erster Hospiztag in Oberursel
<span></span>

Oberursel. „Der Kunde ist König.“ Das soll nicht nur im Handel, sondern auch im Sozialen gelten. Für Schwerstkranke und Sterbende ist das besonders wichtig. mehr

clearing
Beusch in der Geschwister-Scholl-Schule Europäische Tag der Sprachen
Die Dritt- und Viertklässler der Geschwister-Scholl-Schule zeigen stolz, was sie in ihren Mutter- beziehungsweise Vatersprachen an die Tafel geschrieben haben. Von „Guten Morgen“ über „Ich heiße“ bis zu Hund und Katze ist alles dabei.

Steinbach. Der heutige Montag ist der Europäische Tag der Sprachen. Er soll Mehrsprachigkeit fördern und Lust machen auf das Lernen fremder Sprachen. Wohl nirgends im Taunus gibt es mehr Muttersprachen als in Steinbach, wo nicht nur Menschen aus ganz Europa, sondern aus aller Welt leben. mehr

clearing
Ausländeranteil bei 18 Prozent Wie Steinbach mit der Sprachenvielfalt umgeht

Steinbach. Wissen Sie, was Lingala und Tigrinya sind? Nein, es sind weder Showsternchens Schoßhündchen noch die neuesten Modelle der Autoindustrie. mehr

clearing
Als Werkswohnungen gedacht, vom Braun-Designer mitgeplant "Roter Hang" steht unter Schutz
Das Gebäudeensemble „Roter Hang“.

Kronberg. Das Landesamt für Denkmalpflege in Hessen hat mitgeteilt, dass das Siedlungsgebiet Roter Hang unter Ensembleschutz gestellt wurde. Das Wohn- und Atelierhaus von Dieter Rams wurde zudem als Einzelkulturdenkmal eingetragen. mehr

clearing
Inszenierung der Theater-AG Von Liebe und Listigkeiten
Lisa und Josefina (beide 11, von links)  und Celina (14, rechts) bewegen sich in der Probe zum „Sommernachtstraum“ elfengleich über die Bühne, um Victoria (12, sitzend) sanft mit einem Tuch zuzudecken.

Königstein. An der Königsteiner Bischof-Neumann-Schule steigt das Premierenfieber. Am Mittwoch bringt dort die „kleine“ Theater-AG der unteren Jahrgänge Shakespeares „Sommernachtstraum“ auf die Bühne – auf leisen Sohlen. mehr

clearing
Äppelwoi-Theater in Bad Homburg Von Heck, Hilda und der Hitparade
<span></span>

Bad Homburg. Seit zehn Jahren sorgt das Äppelwoi-Theater-Team um Michael von Loefen für einen riesen Spaß. Diesmal musste die Hitparade von Dieter-Thomas Heck als Gag-Vorlage herhalten. mehr

clearing
Keiner nimmt Mofarennen bierernst, aber gewinnen wollen alle Mofarennen in Mönstadt: Pokal für Strafrunden
Wer da nicht Mofafahren kann, ist aufgeschmissen – oder es schmeißt ihn hin.

Mönstadt. Zehn Stunden im Kreis fahren. Da wird schon einiges von den Fahrern abverlangt. Doch egal, wie jeder abschneidet, dieses Rennen der besonderen Art begeistert in jedem Jahr Fahrer und Zuschauer. mehr

clearing
Oktoberfest in Neu-Anspach Rein ins Dirndl, rauf auf den Tisch
Itsy bytsi Teenie Weenie in Dirndl oder Lederhose.

Neu-Anspach. Blau-weiß oder rot-weiß kariert zu Lederhosen oder Dirndl – das war für alle FC-Neu-Anspacher in den zurückliegenden Tagen das richtige Outfit, denn Oktoberfest ist nur da, wo man im Bayern-Look zum Feiern geht. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse