Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 19°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
Benedikt Weber vom hessischen Sozialministerium, Erster Stadtrat Christof Fink, die Oberurselerin Brigitte Buchsein und Rudolf Ullrich von Deutschen Blindenstudienanstalt (von links) schalteten die neue Internetseite www.hoerbuecherei-vor-ort.de offiziell frei. 	Foto: Reichwein Benedikt Weber vom hessischen Sozialministerium, Erster Stadtrat Christof Fink, die Oberurselerin Brigitte Buchsein und Rudolf Ullrich von Deutschen Blindenstudienanstalt (von links) schalteten die neue Internetseite www.hoerbuecherei-vor-ort.de offiziell frei. Foto: Reichwein

Brigitte Buchsein freute sich gestern riesig, dass die Brunnenstadt bei „Hörbücherei vor Ort“ dabei ist. Die Oberurselerin, die sich beim Blinden- und Sehbehindertenbund engagiert, weiß, wie schwer es gerade älteren Menschen fällt, sich im Wirrwarr der Angebote zurechtzufinden. Sie wüssten oft nicht, dass es die Hörbücher der blista gibt oder sie stellten sich die Ausleihe kompliziert vor, berichtete Buchsein. „Es ist so wertvoll, wieder ,lesen‘, wieder mitreden zu können“, weiß die Oberurselerin, die selbst von Geburt an blind ist.

Die Hörbücher, die das Bibliotheksteam der blista verschickt, unterscheiden sich von denen, die im Handel erhältlich sind, in mehreren Punkten. Sie entsprechen 1:1 der gedruckten Version, sind also nicht gekürzt.

Außerdem befindet sich der Text meist nur auf einer CD. Es muss also nicht darauf geachtet werden, ob der richtige Teil im Abspielgerät steckt – eine immense Erleichterung für sehbehinderte Menschen. Bis zu vier Hörbücher können gleichzeitig ausgeliehen werden. Wer das Angebot nutzen möchte, muss Mitglied werden (keine Aufnahmegebühr) und einen Nachweis über die Sehbehinderung vorlegen – zum Beispiel in der Stadtbücherei.

1 2 3 4
(Martina Jensong)
Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse