Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Bad Homburg 26°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
Benedikt Weber vom hessischen Sozialministerium, Erster Stadtrat Christof Fink, die Oberurselerin Brigitte Buchsein und Rudolf Ullrich von Deutschen Blindenstudienanstalt (von links) schalteten die neue Internetseite www.hoerbuecherei-vor-ort.de offiziell frei. 	Foto: Reichwein Benedikt Weber vom hessischen Sozialministerium, Erster Stadtrat Christof Fink, die Oberurselerin Brigitte Buchsein und Rudolf Ullrich von Deutschen Blindenstudienanstalt (von links) schalteten die neue Internetseite www.hoerbuecherei-vor-ort.de offiziell frei. Foto: Reichwein

Dort erhalten Interessierte auch Infos zu speziellen Abspielgeräten für sehbehinderte Menschen. „Sie erleichtern das Navigieren“, erläuterte Claudia Hannes, Leiterin der Stadtbücherei. Über wenige Knopfdrücke gelange man zum gewünschten Kapitel oder Zeitschriftenartikel. Denn über blista kann zum Beispiel auch den „Spiegel“ (kostenpflichtig) abonniert werden. Das Nachrichtenmagazin gibt’s übrigens auch zum Download.

Hörbücher direkt von der blista-Internetseite herunterzuladen ist allerdings nicht möglich. „Das ist urheberrechtlich noch nicht erlaubt“, erläuterte Rudolf Ullrich von der Blindenstudienanstalt.

Per gelber Box zurück

„Die Rücksendung der Hörbücher ist aber wirklich einfach“, versicherte Brigitte Buchsein. Die CDs werden in den gelben Plastik-Boxen, in denen sie angekommen sind, auch wieder zurückgeschickt. „Die Boxen müssen nur zum Briefkasten gebracht werden.“ Das könne auch ein Verwandter oder Freund des sehbehinderten Menschen übernehmen, sagte Buchsein.

Über die Zusammenarbeit mit den sechs hessischen Stadtbibliotheken – außer Oberursel sind Bad Hersfeld, Gießen, Hanau und Marburg dabei – will Rudolf Ullrich das Angebot der Deutschen Blindenbibliothek der blista bekannter machen. Zunächst hatte er dafür in der Stadtbücherei Marburg nachgefragt. Woraufhin der dortige Leiter Jürgen Hölzer die Kollegen der fünf anderen Einrichtungen anrief.

1 2 3 4
(Martina Jensong)
Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse