E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 31°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Zwölf Pfoten für den Kommissar

Von Es gibt Hunde, die sind perfekt dafür geeignet, vermisste oder verletzte Menschen auch in unübersichtlichem Gelände zu suchen. Aber sie können auch gut beim Tatort mitspielen.
Bevor Blue, Cosmo und Diego sich mit Frauchen Kati Müller am Sonntag den Tatort angucken, bei dem Sie mitgespielen, ist  Urlaub im Schnee angesagt. Bevor Blue, Cosmo und Diego sich mit Frauchen Kati Müller am Sonntag den Tatort angucken, bei dem Sie mitgespielen, ist Urlaub im Schnee angesagt.
Wehrheim. 

Beim Frankfurt-Tatort am morgigen Sonntag sollten die Wehrheimer genau hinschauen, vielleicht kennen sie einen – oder gar drei – der Akteure. Allerdings sind es keine zweibeinigen Darsteller, die beim Tatort „Der Eskimo“ im Park mit einer Zeugin spazieren gehen und mit ihr das Polizeipräsidium besuchen. Es sind Diego, Cosmo und Blue, die drei Australien Kattle Dogs von Kati Müller.

Sie sind perfekt für einen solchen Einsatz geeignet, denn die drei sind als Rettungs-Assistenzhunde ausgebildet und bilden mit ihrer Besitzerin Kati Müller eine tolle Gemeinschaft. So waren die drei auch kein bisschen aufgeregt, als es an den beiden Drehtagen im Frühjahr quer durch Frankfurt ging. „Nur wenn Szenen oft wiederholt werden mussten, wurden sie leicht ungeduldig“, berichtet Frauchen.

Anstrengend muss diese etwas andere Art der Bewegung aber schon gewesen sein. „Abends waren sie fix und fertig und wollten nur noch schlafen.“ Klar, durch die Großstadt zu laufen, ist schon etwas anderes, als im Wald nach Unfallopfern oder vermissten Personen zu suchen. Denn darauf sind die Australien Kattle Dogs spezialisiert.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen