Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Bad Homburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
2 Kommentare

Straßenbau: Bundesstraßen 456 und 275 werden im Sommer erneuert

Die Fahrbahndecken auf der Ortsumfahrung Wehrheim sowie zwischen Hunoldstal und Usingen werden im Juni und Juli saniert.
Symbolfoto:red Symbolfoto:red
Wehrheim/Schmitten. 

Am Freitag, 2. Juni, startet die Deckenerneuerung auf der Ortsumfahrung Wehrheim. Denn die Fahrbahndecke auf der Bundesstraße 456 weist in diesem Bereich Risse und Spurrillen auf, so Hessen Mobil. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Decke zunächst abgefräst und im Anschluss eine neue Binder- sowie Asphaltdeckschicht aufgebracht. Außerdem müssen die betroffenen Verkehrsinseln angehoben werden. Saniert wird in drei Bauabschnitten.

  1. Bauabschnitt: Am Pfingst-Wochenende, 2. Juni bis Dienstag, 6. Juni, wird am Knotenpunkt B 456 / Heisterbachstraße gearbeitet. Verkehrsteilnehmer in Richtung Usingen werden weiträumig über die L 3041 und die L 3270 nach Usingen und zurück auf die B 456 nach Wehrheim umgeleitet. Die Zufahrt nach Wehrheim ist sowohl aus Richtung Usingen, wie auch aus Bad Homburg kommend, über die Kreisstraße 725 (Usinger Straße) möglich.

  2. Bauabschnitt: Vom 6. Juni bis voraussichtlich Freitag, 30. Juni schließen sich die Bauarbeiten ab Höhe Heisterbachstraße bis Wehrheim Nord an.

  3. Bauabschnitt: Vom 30. Juni bis voraussichtlich Sonntag, 2. Juli, enden die Arbeiten am Knotenpunkt Wehrheim Nord/K 725.

Die Strecke soll hier zu Beginn des Berufsverkehrs am Montag, 3. Juli, wieder freigegeben sein. Die Umleitungen im 2. und 3. Bauabschnitt sind identisch und führen ab Knotenpunkt B 456/Heisterbachstraße und L 3270 nach Usingen und umgekehrt.

Auch auf der B 275, zwischen dem Knotenpunkt B 275/L 3025 (Hunoldstal) und Usingen, wird die Fahrbahndecke mit Beginn der Sommerferien ab Anfang Juli erneuert. Gearbeitet wird in neun Bauabschnitten bis voraussichtlich November, wobei die Arbeiten an Knotenpunkten an Wochenenden und die Arbeiten an freier Strecke werktags durchgeführt werden, so Hessen Mobil.

Der Streckenabschnitt zwischen Merzhausen und dem Knotenpunkt B 275/K 738 soll erst im Sommer 2018 sehr aufwendig grundhaft erneuert werden. Denn hier muss zuvor eine Kampfmittelsondierung durchgeführt werden.

„Es handelt sich nach Angaben des Regierungspräsidiums Darmstadt um eine Kampfmittelverdachtsfläche, das heißt, dass auf diesem Gebiet eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegen könnte“, sagt Suzanne Braake von Hessen Mobil. nni

Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse