Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 19°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Tennis- und Hockeyverein UTHC: Erst zum Casting, dann zum Tennis

Von Nicht nur Firmen müssen sich etwas einfallen lassen, um sich ein Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten. Auch die Sportvereine kämpfen, um weiterhin bestehen zu können. Ein großer Usinger Sportverein geht daher ganz andere Wege und hat Erfolg.
Cheftrainer Carlos Tarantino (rechts) steht jetzt Tennistrainer-Neuzugang Dante Magnoni zur Seite. Cheftrainer Carlos Tarantino (rechts) steht jetzt Tennistrainer-Neuzugang Dante Magnoni zur Seite.
Usingen. 

Vielen Vereinen fehlt der Nachwuchs. Doch was diesen Vereinen große Sorgen bereitet, ist für den Usinger Tennis- und Hockeyverein (UTHC) ein Luxusproblem. Denn dort muss inzwischen aussortiert werden, wer von den jungen Spielern eintreten kann. So viele Anmeldungen gibt es inzwischen.

Zehn von zwölf Mannschaften aufgestiegen

Der Usinger Tennis- und Hockeyverein (UTHC) investiert in die eigene Tennisjugend. Nicht nur drei großartige Tennistalente wie Mara Guth, Niklas Baucke und Sergej Topic konnten dadurch entdeckt und gefördert werden.

clearing

Und das hat einen Grund. Der Vorstand legte sich inzwischen schwer ins Zeug, um dem Nachwuchs eine Chance zu geben. Jugendwart Michael Guth, Vater des Tennistalents Mara Guth, weiß aus eigener Erfahrung, wie viel Aufwand und Kosten hinter der bisherigen Tenniskarriere seiner 14-jährigen Tochter stecken.

Diese Erfahrungen will er anderen Eltern weitergeben. Und die ziehen beim UTHC mit, was das gute Abschneiden der Jugendmannschaften bewies. Denn der UTHC investiert jetzt mehr in den Leistungsbereich. Auch das hat mit Mara Guth zu tun.

Gezielte Förderung

Michael Guth berichtete im Gespräch mit dieser Zeitung, dass die Kapazität zur Förderung seiner Tochter für ihn und seine Frau ausgereizt sei. Zu weitreichend sind inzwischen die Trainingseinheiten und Leistungsanforderungen für Mara geworden. „Das Tennistraining war super, die Matchpartner schon schwieriger, Konditions- und Koordinationstraining ganz schwierig“, beschrieb er die Situation mit kurzen Worten.

Die Alternative sei das Training im Kader des Kreises, des Bezirks und des Landes gewesen. Doch das bedeute auch, mindestens zwei Mal pro Woche vier bis fünf Stunden dafür zu investieren.

Also wurde in Usingen die benötigte Infrastruktur aufgebaut. Und daraufhin befürwortete der Deutsche Tennisbund (DTB), dass Mara weiterhin beim UTHC trainieren könne.

Anziehungsmagneten

Nötige Infrastruktur? Was heißt das genau? Das sei die Möglichkeit für ambitionierte Spieler, leistungsstark trainieren zu können, erklärte Michael Guth. Dafür sei eine Trainerin für den Bereich Kondition und Koordination eingestellt worden. Neben Cheftrainer Carlos Tarantino steht jetzt auch Dante Magnoni als Profitrainer zur Verfügung. Beide decken den Leistungsbereich ab und trainieren nach der Leistungsdiagnostik des DTB. Die Folge: Beide Trainer ziehen damit immer mehr interessierte junge und vor allem gute Spieler an.

„Inzwischen kommen junge Talente unter anderem aus Mainz, Fulda, Bad Soden nach Usingen, um dort trainiert zu werden“, berichtete UTHC-Vorsitzender Dirk Rabis, für den dies ein gutes Alleinstellungsmerkmal für den UTHC darstellt.

Das Jugendtraining einfach laufen lassen, das würden viele Vereine so machen, sagte Guth. Das sei aber nicht genug. Den Weg, den der UTHC jetzt gehe, erfordere viel Arbeit, berichtete Michael Guth. Dementsprechend dürfe ein solches Engagement des Vereins kein Strohfeuer werden, sondern voller Nachhaltigkeit geprägt sein. Mara Guth sei ohne Frage dabei ein Zugpferd, an dem sich viele Eltern und auch junge Tennisspieler orientieren. Das Gute: Mara kann auf diese Weise noch eine Weile in Usingen trainieren.

Das, was Mara Guth für ihre Tenniskarriere benötigt, können jetzt beim UTHC auch andere junge Tennisspieler nutzen. Somit ist der UTHC neben den großen Vereinen wie SAFO Frankfurt (Sportclub Sachsenhausen Forsthausstraße) oder Eintracht Frankfurt in der Lage, den Spielern die Infrastruktur zu ermöglichen, um sich entwickeln zu können.

Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse