E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Jubiläumsjahr für viele Vereine

Mit leicht veränderter Besetzung geht der Vereinsring Usingen in ein neues Geschäftsjahr. In den folgenden Monaten stehen einige Veranstaltungen an.
Der Vorstand des Vereinsrings, bestehend aus Klemens Keiling, Birgit Hahn, Reiner Fritz, Bernhard Müller, Jochen Borck, Bettina Schläfer-Rathke und Heike Anders,  ist wieder komplett. Foto: Tatjana Seibt Der Vorstand des Vereinsrings, bestehend aus Klemens Keiling, Birgit Hahn, Reiner Fritz, Bernhard Müller, Jochen Borck, Bettina Schläfer-Rathke und Heike Anders, ist wieder komplett.
Usingen. 

Mit einem neuen Gesicht geht der Vereinsring Usingen in das nächste Geschäftsjahr. Viele Jahre war Monika Bolesta nicht nur Vorsitzende des Gesangvereins Walther von der Vogelweide, sondern auch Beisitzerin im Vereinsring. Gerne hätte der Vorsitzende Bernhard Müller ihr dafür persönlich gedankt, doch sie war für die Frühjahrsversammlung verhindert.

Somit bekommt sie die Abschiedsblumen zu anderer Gelegenheit überreicht, verbunden mit dem herzlichsten Dank. Bettina Rathke-Schläfer hat Bolesta nicht nur im Gesangverein als Vorsitzende beerbt, sondern sie übernahm auch ihr Amt als Beisitzerin im Vereinsring. Dazu wählten die Versammelten sie einstimmig. Und auch die zweite Vorsitzende Heike Anders und Kassierer Klemens Keiling werden weiterhin im Vorstand an gewohnter Stelle mitwirken.

Auch wenn der Vereinsring das vergangene Jahr mit einem dicken Minus abgeschlossen hat, reichten die Rücklagen aus, um das problemlos aufzufangen, wie Keiling im Finanzbericht wissen ließ. Bernhard Müller, Vorsitzender des Vereinsrings, ließ das vergangene Jahr in Zahlen knapp Revue passieren. So gehören derzeit 64 Vereine dem Dachverein an, davon stammen 38 aus der Kernstadt, neun aus Eschbach, jeweils sechs aus Merzhausen und Wernborn sowie drei aus Wilhelmsdorf und drei aus Kransberg.

Lediglich die Michelbacher seien mit keinem Verein dabei. Die wesentliche Aufgabe sei die Zusammenstellung des Gelben Hefts mit einer Auflage von 6700 Stück. „Die sind erstmals nach einigen Jahren wieder von den Vereinen ausgetragen worden“, sagte Müller. Das einzige eigene Fest im Jahr des Vereinsrings ist das Schlossgartenfest. Das ist für Samstag, 8. August, geplant. Für das musikalische Rahmenprogramm konnte die Band Key Out verpflichtet werden. Nun müssen die Vereine noch vor dem 10. Juni gemeldet haben, ob sie mit einem Stand vertreten sind. Dabei werde vor allem auch ein Verein gesucht, der die Bewirtschaftung übernimmt.

Fragen zur Mensa

Fragen und Anregungen formulierte der Vorsitzende an Bürgermeister Steffen Wernard (CDU) hinsichtlich des Belegungsplans der Mensa und deren Anbau. Mehr Details wünschten sich die Nutzer. Zudem sei eine gesonderte Veranstaltung des Vereinsrings für alle Vereine geplant, die die Mensa schon einmal genutzt hätten. Das Treffen diene dem Erfahrungsaustausch, betonte Müller. Austausch war dann auch das Stichwort für Wernard. „Im Anbau haben wir einen Gewährleistungsfall“, sagte er. Der teure Industriefußboden weise bereits starke Abnutzungserscheinungen auf, doch da sei man mit der Firma im Gespräch. Er bot zudem einen gemeinsamen Gesprächstermin zwecks Erfahrungsaustauschs an. Veranstaltungen für das Folgejahr in der Mensa seien bis zum Oktober zu melden, Anfragen nach der Nutzung des Raumes im Familienzentrum müssten direkt an die Stadt gestellt werden.

Für das traditionelle Open Air Konzert an den Eschbacher Klippen, das dieses Mal für den 26. Juli geplant ist, konnte als Ausrichter das DRK Usingen gewonnen werden. Nachdem Jörg George vom Talhof die Veranstaltungsreihe wegen seines Betriebs nicht fortsetzten will, habe das DRK diese Aufgabe übernommen. Für das Musikprogramm ist dann die Band „Lantil Dish“ zuständig.

Auch die beiden Partnerschaftsvereine stellten ihre Jubiläumsprogramme vor, zudem wiesen die Vereine auf besondere Termine hin. Die Jugendfeuerwehr gibt es seit 40 Jahren, was am Wochenende des 11. und 12. Juli groß gefeiert wird. Festkommers und Travestieshow sind für den Samstag, ein Tag der offenen Tür mit Schauübungen und vielen Aktionen für Sonntag auf dem Stützpunkt geplant. Das Spiel ohne Grenzen mit den Jugendwehren steht am 25. Juli an. Etwas früher ist der Gesangverein Walther von der Vogelweide dran, der am 13. Juni zur großen Chornacht einlädt. Schriftführer Jochen Borck warb zudem bei den Vereinen dafür, die Internetseite auch für Veranstaltungsankündigungen zu nutzen. Das Einpflegen könne er gerne übernehmen. Die Seite ist unter www. Vereinsring-usingen.de zu erreichen.

Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse