E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Lehrer auf vier Pfoten

Von Wie wirke ich eigentlich auf andere? Während Menschen bei der Suche nach einer Antwort gerne rumdrucksen, sind Hunde ganz ehrlich. Ein Hunde-Coaching-Seminar hilft Schülern dabei, authentisch und souverän aufzutreten.
Hündin Kira coacht die KLS-Schüler Tamara, Anna, Julian und Secanur (v. l.). 	Foto: Hintermeier Hündin Kira coacht die KLS-Schüler Tamara, Anna, Julian und Secanur (v. l.). Foto: Hintermeier
Usingen. 

„Nicht Schreien ist das Maß aller Dinge, sondern die Körpersprache ist der ausschlaggebende Moment“, sagt Renée Herrnkind, ihres Zeichens Tier-Homöopathin aus Wetzlar. Sie weiß, dass Hunde im Lesen der Körpersprache des Menschen wahre Experten sind. Deshalb reagiert ein Hund nicht auf pseudo-dominante, lautstarke Anweisungen seines Frauchens oder Herrchens, wenn deren Körpersprache aber Unsicherheit ausstrahle.

Herrnkind nennt ihr Projekt „RudelBildung“ oder genauer „Hund coacht Mensch“. Dass das funktionieren kann, demonstrierte Herrnkind jetzt auf Einladung von Felicita Sommerhage-Strehlow in der Reithalle des Usinger Reit- und Fahrvereins in der Nähe der Reitanlage Hattstein.

Sommerhage-Strehlow ist Klassenlehrerin der SchuB-Klasse an der Konrad-Lorenz-Schule (KLS). „Hier lernen die Schüler im Wechsel von Schule und Betrieb, ihre Lernmotivation zu steigern“, erläutert die Pädagogin das Schulprojekt.

Beim Coaching mit den Hunden Kira und Kaalotta zeigten sich die KLS-Schüler erst einmal zögerlich, wie Herrnkind feststellte. Doch dann sei der Bann gebrochen gewesen. Auch ängstliche Schüler hätten beim Coaching schnell gemerkt, dass sie mit einer zielgerichteten Körpersprache den Hund zum Gehorsam animieren können. Und das gelang Tamara, Anna, Julian und Secanur so gut, dass sie Hütehund Kira sogar dazu bringen konnten, sich freiwillig auf vier umgedrehte Plastikbecher zu stellen.

„Geht man bei solchen Übungen zögerlich zu Werke, dann merkt das der Hund, und er nimmt den Menschen nicht ernst“, erläutert Herrnkind und ergänzt: „Hunde lesen und sprechen perfekt Körpersprache. Sie spiegeln prompt und unverstellt die Ausstrahlung und das Verhalten des Menschen.“

 

Clevere Rudeltiere

 

Als Rudeltiere reagierten Hunde fein auf Veränderungen im Denken und Handeln – auch bei den KLS-Schülern, die als „Rudelmitglieder auf Zeit“ fungierten. Die klaren Rückmeldungen dieser Hundecoaches sprächen für sich und ermöglichten den Menschen unmittelbare wirksame Erfahrungen. „Und das spielerisch, ganz lebendig und mit viel Spaß“, so Herrnkind.

Beim Hundecoaching können die Teilnehmer dann ganz direkt und unverblümt erfahren, wie sie auf andere wirken. Denn auch wir Menschen nehmen die Körpersprache wahr – wenn auch nicht immer bewusst. „Die Teilnehmer erkennen, wie sie kommunizieren, führen, motivieren, Vertrauen aufbauen können und Sicherheit vermitteln“, erläutert die Wetzlarerin, die in einem sozialen Brennpunkt in der mittelhessischen Goethestadt vor Jahren mit ihrem Projekt startete.

Während des Hunde-Coachings lernten die KLS-Schüler, dass soziale Kompetenzen über den Erfolg von Menschen und sogar von Unternehmen entscheiden.

In ihrem „Rudel auf Zeit“ lernten die Schüler auch, wie erfolgreich Teamarbeit sein kann – und dass es große Unterschiede zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung gibt.

„Sie haben eine Menge von den Hunden lernen können und hatten auch noch Spaß dabei“, bilanzierte Sommerhage-Strehlow nach dem Seminartag. Davon konnten sich auch KLS-Schulleiterin Lorraine Schmidt und ihr Stellvertreter Werner Althenn überzeugen, die ebenfalls beim Hunde-Coaching vorbeischauten.

Dass dieses Seminar so unkompliziert gelingen konnte, war auch ein Verdienst des Usinger Reit- und Fahrvereins und der Vorsitzenden Andrea Müller, die die Reithalle für das Seminar zur Verfügung gestellt hatte.

Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen