E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 18°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Bauprojekt: Äcker weichen dem neuen Friedrichsdorfer Gewerbepark

Für den Friedrichsdorfer Bürgermeister Horst Burghardt (Grüne) ist es das wichtigste Bauprojekt: Der künftige Gewerbepark zwischen Sportpark und Autobahn A5.
<span></span>
Friedrichsdorf. 

Die unterirdische Erdgas-Pipeline (der gelbe Pfosten auf dem Foto weist darauf hin) und die Hochspannungsleitung waren eine echte Herausforderung. Aber die Sache klappt: Das wichtigste Friedrichsdorfer Bauprojekt ist der künftige Gewerbepark zwischen Sportpark und Autobahn A 5, sagt Bürgermeister Horst Burghardt (Grüne). Das 12,5 Hektar große Areal war bisher zum größten Teil Ackerland. Auf dem Gelände sollen produzierendes Gewerbe, Büros und Handwerksbetriebe angesiedelt werden. Auch eine Tankstelle wäre möglich. Einzelhandelsbetriebe dagegen wird es dort nicht geben, ebenso wenig wie Hotels. Und wegen des Autobahnlärms werden dort auch keine Wohnungen genehmigt. Ausgeschlossen sind zudem Spielhallen, Bordelle und Swinger-Clubs. Der Grund: Die Philipp-Reis-Schule, der Sportpark und das Wohngebiet Schäferborn sind zu nah. Im Bebauungsplan heißt es: „Für die genannten Betriebe gibt es alternative Standorte im Stadtgebiet.“

Am 29. November hatte das Stadtparlament den Bebauungsplan auf den Weg gebracht. Die Bauarbeiten sollen im Februar oder März starten. Unter anderem soll ein neuer Verkehrskreisel an der Färberstraße entstehen. Und zwar dort, wo sich jetzt noch der Wertstoffhof befindet. Dieser wird ins neue Gewerbegebiet verlegt. Zuvor jedoch geht es an die innere Erschließung des Areals.

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen