Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 10°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Königsteiner Aktionsgemeinschaft: Bürgermeisterwahl: ALK-Kandidatur rückt näher

Die Mitglieder der ALK stehen morgen Abend vor der Frage, ob die Aktionsgemeinschaft einen Kandidaten für den Bürgermeisterwahlkampf benennen soll oder nicht. Der Vorstand ist auf jeden Fall dafür.
Wahlkabine (Symbolbild) Wahlkabine (Symbolbild)
Königstein. 

Der Vorstand der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) empfiehlt den Mitgliedern der unabhängigen Wählergemeinschaft zur anstehenden Wahl eines neuen Bürgermeisters am 28. Januar einen eigenen Kandidaten ins Rennen zu schicken. Die Empfehlung kommt nicht wirklich überraschend, ihre Begründung auch nicht.

Viele Bürger, so ALK-Vorsitzender Robert Rohr in einer Mitteilung, hätten gegenüber den Verantwortlichen der Aktionsgemeinschaft die Erwartung geäußert, eine personelle und inhaltliche Alternative zu den bislang bekannten Kandidaten zu bieten. Und das umso mehr als die ALK bekanntlich die stärkste Fraktion im Stadtparlament stellt. Für die Aufstellung eines eigenen Kandidaten sprächen inhaltliche, aber auch persönliche Gründe. Rohr: „Wir können mit einer personellen Alternative die Schwerpunkte der Kommunalpolitik hin zu mehr Bürgerbeteiligung, Transparenz und Umweltschutz verlagern.“ Bei der Ausweisung neuer Baugebiete, so die Überzeugung des ALK-Chefs, müssten verstärkt die Auswirkungen auf die Lebensqualität der bereits in Königstein wohnenden Menschen beachtet werden. Dies betreffe insbesondere den Verkehr.

Es gehe nicht, durch neue Baugebiete die innerstädtischen Verkehrsprobleme sehenden Auges zu verschärfen. Wichtig sei auch, nach über zehn Jahren Stillstand endlich einen neuen Kindergarten in der Kernstadt zu bauen und ein gutes und sicheres Angebot an Hortplätzen frühzeitig zu sichern. Von Bedeutung für die ALK sei ebenfalls das Stadtbild, die Erhaltung historischer Bausubstanz, aber auch das Aussehen der Stadt beispielsweise hinsichtlich Sauberkeit.

Ob die ALK mit einem eigenen Bewerber zur Bürgermeisterwahl antritt und wer es wird – darüber entscheidet die Mitgliederversammlung morgen von 20 Uhr an im Saal des Adelheidstifts. red

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse