Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Die Rückkehr des Wolfs

Isegrim ist zurück – fast jeden Tag gehen dieser Tage neue Meldungen ein, wonach ein Wolf in Deutschland gesichtet wurde. Mittlerweile gibt es 31 Rudel, die meisten davon leben in Ostdeutschland. Aber auch in Westdeutschland gibt es fünf Wolfsfamilien. Tierfreunde und Naturschützer sind begeistert, Jäger, Landwirte und andere Nutzer von Wald und Flur sind es weniger.

Welche Folgen die Rückkehr des Wolfs nach Deutschland hat, ob er auch nach Hessen kommt, und was getan werden muss, um das Leben von Mensch und Wildtier in für beide Seiten in geeignete Bahnen zu lenken – darüber spricht Sabine Knapp, Diplom-Geographin und Mitglied des Freundeskreises der Wölfe, am Mittwoch, 18. März, um 19 Uhr, im Balkonzimmer der Villa Borgnis.

Knapp ist dort auf Einladung des BUND Königstein-Glashütten zu Gast. Der Vortrag findet im Rahmen der Mitgliederversammlung des BUND statt. Zuhören können aber auch Interessierte, die nicht dem BUND angehören.

(tz)
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse