Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 17°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Greta von GNTM: Droht Ärger mit der Model-Mama?

Unsere Greta kommt in der aktuellen Staffel von „Germanys next Topmodel“ immer besser in Fahrt. Unsere Greta kommt in der aktuellen Staffel von „Germanys next Topmodel“ immer besser in Fahrt.
Bad Homburg. 

Am Ende einer Modenschau das Brautkleid tragen zu dürfen ist immer eine besondere Ehre. Und das dafür ausgewählte Model ist sich derselben in der Regel wohl bewusst. Aber gleich eine Kampagne für den Luxus-Brautmodenhersteller schlechthin machen zu dürfen – nämlich „Kaviar Gauche“ – da darf man schon vom Olymp der Modewelt sprechen. Und wer hat den erklommen? Wer durfte die Kampagne für die neue „Sans Souci“-Kollektion des Labels schießen und dabei sehr prinzessige Brautkleider tragen, die mal eben 2490 Euro und mehr kosten, wie etwa der „Petit Fleur Dress“? Richtig: unsere Greta, „Germany’s next Topmodel“-Anwärterin aus Bad Homburg.

Sie, die vorvergangene Woche noch so sehr ihren Freund Lukas vermisste, dass sie daran dachte, alles bei GNTM hinzuschmeißen, sagte, nachdem das letzte Foto für die Kampagne im Kasten war: „Es ist wirklich unbeschreiblich, aber wenn es sich jedes Mal so anfühlt, wenn man einen Job bekommt, dann soll das nie wieder aufhören.“

Tut’s bislang auch nicht. Denn nachdem Greta nach der in Paris fotografierten Brautmoden-Kampagne später in Las Vegas ihre Wandlungsfähigkeit bei einer in eine ziemlich martialische Wrestling-Show eingebundenen Modenschau bewies und dort mit absolutem Pokerface herumlief, während sich um sie herum finster aussehende Kerle durch die Luft und aufeinander schmissen, lockt auch schon die Aussicht auf einen neuerlichen Auftrag. Ein weiterer Kunde – wir vermuten mal, ebenfalls aus der Modewelt – hat wieder ein paar von Heidi Klums Mädchen zu einem Casting eingeladen. Und Greta ist wieder eine von ihnen.

Ob’s mit dem Job auch dieses Mal klappt – und warum es sein könnte, dass Greta mit „Model-Mama“ Heidi trotzdem Ärger bekommt, zeigt Pro Sieben am kommenden Donnerstag, 23. März, von 20.15 Uhr an. Und wer Greta im Prinzessinnen-Dress sehen will, klickt einfach mal auf die Homepage von „Kaviar Gauche“: www.kaviargauche.com. sbm

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse