Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fahrräder und Bügeleisen gesucht

Friedrichsdorf. 

Die traurigen Schicksale der Flüchtlinge, die aus Krisengebieten nach Deutschland kommen, haben viele Menschen gerührt. Auch die Spendenbereitschaft der Friedrichsdorfer Bürger zur Unterstützung der hier lebenden Flüchtlinge ist unverändert erfreulich groß, schreibt die Stadtverwaltung.

Die aktuell knapp 100 in Friedrichsdorf untergebrachten Flüchtlinge – weitere Flüchtlinge sollen in den nächsten Monaten kommen – können sich, gegen Vorlage eines Berechtigungsscheins, jeden Mittwoch von 11 bis 12.30 Uhr sowie nach Einzelabsprache die benötigten Dinge wie Kleidung, Geschirr und Haushaltsgeräte im Spenden-Lager aussuchen und kostenfrei für den eigenen Bedarf mitnehmen.

Das Spendenlager wird von Ehrenamtlichen sortiert und betreut. Da die Lagerkapazität begrenzt ist, können keine Möbel angenommen werden. Bei Möbeln wird an die Taunusdienste, das Möbellager des Hochtaunuskreises, verwiesen. Es ist unter der Telefonnummer (0 61 81) 44 30 12 zu erreichen.

Nur gewaschene Kleidung

Aktuell bestehe vor allem Bedarf an Fahrrädern, Elektrohaushaltsgeräten (zum Beispiel Staubsauger, Bügeleisen, Kaffeemaschinen und Mixer) sowie Geschirr und Besteck. Kleiderspenden, vor allem Kleidung für Damen und Kinder, sind derzeit ausreichend vorhanden. Bitte künftig nur gewaschene Kleidung abgeben.

Spenden können mittwochs von 11 bis 12.30 Uhr direkt im Spendenlager, Industriestraße 18 (gleicher Eingang wie die Seniorenwerkstatt) abgegeben werden. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0 61 72) 86 77 50 bei Steffen Etzel und bei Birgit Merklein (Verein Wir Friedrichsdorfer Bürgerselbsthilfe), Mobil 01 72-6 14 21 88.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse