E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 26°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Schwimmbad-Gastronomie: Förderverein: Neue Gaststätte soll bald eröffnen

Von Der Freibad-Förderverein hat ehrgeizige Ziele: Wenn nicht zur Saisoneröffnung, dann doch bald danach soll die Schwimmbad-Gaststätte wiedereröffnet werden.
Zu den schon auf den Weg gebrachten Gewerken gehört die Sanierung des Daches, die wegen der asbesthaltigen Platten eine Spezialfirma ausführt. Zum Start der Badesaison ist die Sanierung aber nicht abgeschlossen. Foto: Frank Saltenberger Zu den schon auf den Weg gebrachten Gewerken gehört die Sanierung des Daches, die wegen der asbesthaltigen Platten eine Spezialfirma ausführt. Zum Start der Badesaison ist die Sanierung aber nicht abgeschlossen.
Neu-Anspach. 

Ein großes Thema der Jahreshauptversammlung des Schwimmbadfördervereins Naps (Neu-Anspach pro Schwimmbad) war die Sanierung der Gaststätte am Bad, über die der Vereinsvorsitzende Hello Becker und sein Stellvertreter Jörg Hegerding berichteten.

Die Saisoneröffnung des Schwimmbads ist am 1. Mai und wird wie in den vergangenen Jahren mit einem Fest begangen, zu dem es Kaffee und Kuchen, sonstige Speisen und Getränke sowie Livemusik von der Gruppe „Mixxed up“, die den meisten Neu-Anspachern vom Vatertag auf dem Hundeplatz bekannt sein dürfte, geben wird. Auch das Schwimmbadkiosk soll öffnen, daran ließen die Vorsitzenden keinen Zweifel, auch wenn die Gaststättensanierung noch nicht ganz abgeschlossen sein sollte.

Viele Spenden

Von diesem ehrgeizigen Ziel haben sich die Schwimmbadfreunde jetzt doch schon verabschiedet, aber sie konnten der Sache sogar etwas Gutes abgewinnen: „Dann geht die Gaststätteneröffnung auch nicht unter“, meinte Becker, denn die wolle man doch auch mit den Sponsoren lieber separat feiern.

Die Sanierung ist nämlich nur durch Geldspenden, Sachspenden und freiwillige Leistungen möglich. Zahlreiche Neu-Anspacher Handwerker, so Becker, hätten Material zum Selbstkostenpreis und ihre Leistung zu besonders günstigen Konditionen angeboten.

Dann gebe es die vielen Klein- und Großspender, über 100 an der Zahl, die bisher über 34 000 Euro zusammengebracht hätten.

Auch die Stadt hat inzwischen einen finanziellen Beitrag geliefert: 15 000 Euro habe der Magistrat jetzt bewilligt, teilte Hegerding mit. Dennoch fehle weiterhin Geld, denn auch wenn es keine Luxussanierung gebe, so wolle man doch soviel investieren, dass für die nächsten fünf bis zehn Jahre keine größeren Investitionen nötig werden, erklärte Becker.

Rustikaler Stil

Bauherr ist die Stadt Neu-Anspach, treibende Kraft hinter dem Förderverein die „Bürgergruppe Freizeitanlage Waldschwimmbad“, in der neben den Genannten die Stadtverordneten Artur Otto und Peter Jaberg sowie Architekt Jürgen Höser aktiv sind.

Der rustikale Stil der alten Gaststätte soll beibehalten werden, und man wolle sich auch dafür einsetzen, dass die Speisekarte den Erwartungen der Gäste entspricht, die man ansprechen wolle, und das seien neben den Schwimmbadbesuchern Ausflügler und die bisherigen Stammgäste aus der Bürgerschaft und den Vereinen.

Aber das Angebot sei letztlich Sache des Pächters. Die Kioskpächterin wird auch die Gaststätte übernehmen, teilten Becker und Hegerding mit. Das Gaststättengebäude wird umfassend saniert, denn vor einer Wiederinbetriebnahme sind Auflagen des Brandschutzes sowie des Gesundheitsamtes zu erfüllen, darüber hinaus sollen auch energetische Verbesserungen, darunter eine Dachdämmung, die Betriebskosten senken.

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen