E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 29°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Volkshochschule: Jo van Nelsen lässt den Hirsch röhren

Die Volkshochschule (VHS) Hochtaunus startet Anfang Februar ins neue Semester und macht allein in Steinbach mehr als 40 Angebote. Manches könnte mehr Zuspruch vertragen, anderes ist ein Selbstläufer.
Jo van Nelsen liest am 19. April in der Reihe „Kultur vor Ort“ bei der IG Bau in Steinbach.Archivfoto: Maik Reuß Foto: Maik Reuß Jo van Nelsen liest am 19. April in der Reihe „Kultur vor Ort“ bei der IG Bau in Steinbach.Archivfoto: Maik Reuß
Steinbach. 

Wer sich den Neujahrsvorsatz gefasst hat, 2018 was für sich und seinen Kopf zu tun, für den könnte sich ein Blick ins neue Programm der Volkshochschule (VHS) Hochtaunus lohnen. Online ist es bereits einsehbar, die gedruckte Version – von der VHS ursprünglich für diese Woche angekündigt – soll von kommender Woche an in öffentlichen Einrichtungen ausliegen. Am 5. Februar beginnt das Frühjahrssemester an der in Oberursel ansässigen VHS Hochtaunus, die in Steinbach eine Außenstelle unterhält und gut 40 Angebote macht.

„Im Großen und Ganzen sind wir zufrieden“, sagt Außenstellenleiterin Heike Schwab, gefragt nach dem Zuspruch in vergangenen Semestern auf Kurse in Steinbach.

Sprachkurse gehen immer, weiß Schwab, Deutsch- beziehungsweise Integrationskurse sind stark gefragt. Sie ist froh, dass nach der Eröffnung des neuen Bürgerhauses dort Räume zur Verfügung stehen. „Gott sei Dank“, sagt Schwab.

Zeichnen ist der Hit

Auch die Zeichen-Workshops, die stets für Kinder in den Ferien angeboten werden, sind Selbstläufer. Kaum Zuspruch fand hingegen gerade ein Nähkurs für Kinder, und auch der Volkshochschulkreis, einst ein Renner, lockt nur noch etwas mehr als eine Handvoll Menschen. Dort wird über Historisches und Politisches gesprochen. Schwab hofft, dass sich wieder mehr Teilnehmer finden. Zumal der Kursleiter bekannt ist: Grünen-Stadtverordneter Klaus Deitenbeck. Vom 16. Februar an geht es freitags (15.30 Uhr, Backhaus, Kirchgasse 1) um den Dreißgjährigen Krieg.

Noch ein paar Kursbeispiele: Wer mit seinem Smartphone nicht zurecht kommt, kann sich für einen Smartphone-Kurs für Android anmelden, der am 7. Februar beginnt. Die Teilnehmer treffen sich drei Mal mittwochs von 19 bis 21.15 Uhr im Backhaus.

„Kultur vor Ort“

Die beliebte Reihe „Kultur vor Ort“ in der Tagungsstätte der IG Bau wird im Frühling fortgesetzt. Der Schauspieler und Regisseur Jo van Nelsen tritt am Donnerstag, 19. April, von 19 bis 21 Uhr auf. Er präsentiert eine Episode aus „Die Hesselbachs“. Titel: „Der röhrende Hirsch“. Für Kinder von sieben bis zwölf Jahren macht die VHS ein Angebot in den Ferien: Von Montag bis Mittwoch, 23. bis 25. Juli, 9 bis 15 Uhr, stehen Waldtage auf dem Programm.

Heike Schwab ist donnerstags von 17 bis 18 Uhr in ihrem Büro in der Stadtbücherei, Bornhohl 4, anzutreffen. Weitere Infos auf www.vhs-hochtaunus.de und unter Telefon (0 61 71) 58 48–0, E-Mail info@vhs-hochtaunus.de.

(csc,she)

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen