Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 15°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Bürgerselbsthilfeverein: Kulinarische Reise um den Globus

„Internationale Rezepte“ – so lautet der Titel des Kochbuchs, das der Bürgerselbsthilfeverein „Wir Friedrichsdorfer“ jetzt präsentiert hat. Doch das ist bei weitem nicht die einzige Neuigkeit aus dem Vereinsleben.
Birgit Merklein und Rosemarie Hinkel (von links) gehören zum Kochbuch-Team. Die neue Vereinsgruppe „Gemeinsam kreativ“ leiten Susanne Ahrens und Christa Maria Maas.	Foto: Yvonne Späne Birgit Merklein und Rosemarie Hinkel (von links) gehören zum Kochbuch-Team. Die neue Vereinsgruppe „Gemeinsam kreativ“ leiten Susanne Ahrens und Christa Maria Maas. Foto: Yvonne Späne
Friedrichsdorf. 

Nach dem überraschend großen Erfolg des ersten Kochbuches, das der Bürgerselbsthilfeverein „Wir Friedrichsdorfer“ im vergangenen Jahr herausgegeben hat und das sich weit über 500 Mal verkauft hat, geht es jetzt in die zweite Runde. Unter dem Titel „Internationale Gerichte“ lädt das frisch gedruckte Kochbuch mit dem hölzernen Kochlöffel auf rund 100 Seiten zu einer kulinarischen Reise rund um den Globus ein. Ob argentinische Brokkoli-Tarte oder Erdnusshühnchen aus Ghana, jedes der 90 Rezepte aus 45 Ländern stammt aus Friedrichsdorfer Küchen. Gesammelt wurden sie bei Mitgliedern, Freunden und Bekannten. „Unser Wunsch war es diesmal, dass möglichst viele Familien mit Migrationshintergrund darin vertreten sein sollten“, sagt Vereinsmitglied Birgit Merklein, die das Projekt zusammen mit fünf weiteren Mitgliedern (Luitgard Schader, Helmut Lorenz, Inge Grün, Anita Esser und Rosemarie Hinkel) verantwortet hat.

Zwei leckere Suppen zum Probieren Zum Thema

Wer einen kleinen Einblick in das gerade erschienene Kochbuch „Internationale Rezepte“ gewinnen will – hier sind zwei Rezepte, jeweils für vier Personen:

clearing

Seit August wurde gesammelt, gesichtet, getextet und am Computer getippt. Manchmal musste bei den Einsendern nachgefragt werden, wenn Angaben nicht ganz eindeutig waren. „Und als es bei Rezepten aus Sri Lanka und Thailand mit dem Aufschreiben schwierig wurde, habe ich die Gerichte einfach zusammen mit den Frauen bei ihnen zu Hause gekocht und dabei jede Zutat und jeden Schritt aufgeschrieben“, erinnert sich Birgit Merklein.

 

Neue Vereinsgruppe

 

Bei der offiziellen Präsentation des neuen Kochbuches am vergangenen Freitagabend in den vereinseigenen Räumlichkeiten in der Ringstraße gab es auch gleich zwei leckere Suppen aus Frankreich und Indien zu kosten. Zudem waren die „Werke“ der neuen Vereinsgruppe „Gemeinsam kreativ“ zu bewundern. Die selbst gehäkelten und gestrickten Mützen, Loops und Ketten von witzig-bunt bis edel sind seit September bei den wöchentlichen Treffen und in vielen Stunden in der Freizeit entstanden. Das Material stammt aus eigenen Beständen. Einen ganzen Korb Wolle gab es außerdem als Spende des Friedrichsdorfer Wollladens „Wolle und Wolle“.

Genauso wie mit dem Kochbuch soll auch durch den Verkauf der wolligen Handarbeiten und von anderem mehr auf dem Weihnachtsmarkt Geld in die Vereinskasse kommen. Zwar läuft die Arbeit ehrenamtlich, trotzdem entstehen Kosten etwa für die Miete des Vereinsbüros. Es gehe aber auch darum, erläuterte die stellvertretende Vereinsvorsitzende Luitgard Schader, den Verein bekannter zu machen und mehr Mitglieder zu gewinnen, denn es fehle der Nachwuchs.

 

Für Flüchtlinge aktiv

 

Seit 1999 engagieren sich „Wir Friedrichsdorfer“ vor allem in der Nachbarschaftshilfe, bei der es darum geht, sich gegenseitig im Haushalt, bei Erledigungen oder Arztbesuchen zu unterstützen. Weitere Projekte des 300 Mitglieder starken Vereins sind die Lesepatenschaften in der Hardtwaldschule in Seulberg für leseschwache Grundschüler. An der Philipp-Reis-Schule geben Mitglieder Jugendlichen Hilfestellung im Schulalltag und Tipps bei der Lehrstellensuche.

Seit 2011 unterstützt der Verein mit etlichen Helfern die Friedrichsdorfer Tafel, die vom Diakonischen Werk Bad Homburg getragen wird und rund 75 Friedrichsdorfer Familien ein Mal pro Woche mit Lebensmittelpaketen versorgt. Seit kurzem unterstützt der Verein zudem die städtische Flüchtlingsarbeit und kümmert sich um das große Spendenlager und die Ausgabe der gespendeten Sachen.

Das neue Kochbuch „Internationale Gerichte“ kann ab sofort immer dienstags und donnerstags zwischen 10 und 12 Uhr im Büro der Bürgerselbsthilfe in der Ringstraße 4 für 7,50 Euro gekauft werden. Außerdem wird es in einigen Friedrichsdorfer Geschäften angeboten. Zusammen mit den Handarbeiten der Kreativgruppe ist es auch am kommenden Samstag, 13. Dezember, auf dem Weihnachtsbasar im Seniorenheim „Haus Dammwald“ erhältlich sowie auf dem Friedrichsdorfer Weihnachtsmarkt, der vom 19. bis zum 21. Dezember läuft.

 

Mehr Informationen über die Projekte und Ziele des Bürgerselbsthilfevereins „Wir Friedrichsdorfer“ gibt es im Internet unter der Adresse www.wirfriedrichsdorfer.de oder telefonisch unter (0 61 72) 13 75 39 während der Öffnungszeiten des Vereinsbüros.

 

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse