Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 28°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Burgverein: Lieblichkeit auf Reisen

Auch ein Burgfräulein braucht mal Urlaub – vor allem dann, wenn es gleich in den ersten Wochen der noch jungen Amtszeit auf so vielen „Staatsbesuchen“ war wie Königsteins amtierende Lieblichkeit Nora I.
In Hanau-Steinheim traf Nora I.  auf das Bundesäppelwoikönigspaar.	Foto: tz In Hanau-Steinheim traf Nora I. auf das Bundesäppelwoikönigspaar. Foto: tz
Königstein. 

Bad Vilbel, Bad Homburg, Bergen-Enkheim und Hanau-Steinheim – Nora ist mit ihrem Hofstaat an den vergangenen Wochenenden ganz schön in der Region herumgekommen, um neue Kolleginnen in ihren Ämtern zu begrüßen und die Glückwünsche Königsteins und des Burgvereins zu überbringen.

Für die Hoheit aus der Kurstadt eine angenehme Pflicht, an der sie neuerdings auch die Daheimgebliebenen teilhaben lässt. Auf der neugestalteten Homepage des Burgvereins unter der Adresse www.burgverein-koenigstein.de berichtet Nora regelmäßig von dem, was sie auf ihrer Tour durch Rhein-Main erlebt und welchen gekrönten Häuptern sie so begegnet. Da sind natürlich die vertrauten Gebieterinnen wie Bad Homburgs Laternenkönigin Anita I. oder Wehrheims Herrin der Apfelblüten, Sophia I., zu nennen.

Da gibt es aber auch jene edlen Herrschaften wie Vilbels Quellenkönigin Frida I. oder das Bundesäppelwoikönigspaar aus Hanau-Steinheim, die im Taunus weniger hinterlegt sind. So wie ihre Amtsvorgängerinnen hat auch Nora offensichtlich alle Hände voll zu tun. Und das nicht nur im übertragenen Sinne.

Ob beim Bemühen, in der Vilbeler Achterbahn das Krönchen auf dem Kopf zu halten oder beim Verteilen der Königsteiner Gastgeschenke an die frischgebackenen Amtskollegen – als Lieblichkeit muss man vieles im Griff haben. Apropos „frischgebacken“: Das Königsteiner Burgfestbrot aus dem Hause Hees, so Noras Rückmeldung, kommt bei den Beschenkten sehr gut an.

Wenn es in den kommenden Wochen etwas ruhiger um Nora wird, dann deshalb, weil sie sich einen langen, schönen Urlaub gönnt.

(tz)
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse