Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 19°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Unser Reporter Matthias Pieren ist vor Ort: So läuft der Busstreik im Hochtaunuskreis

Der Busstreik trifft den Hochtaunuskreis heute mit Macht. Unser Reporter Matthias Pieren berichtet aus Bad Homburg und Oberursel.
Foto: Matthias Pieren
Hochtaunus.  Bad Homburg 14.00 Uhr: Nach letzten Informationen der Stadt fahren mittlerweile etwa 50 Prozent der Stadtbusse wieder, verteilt auf alle Stadtbuslinien. Das wird wohl auch am Donnerstagvormittag so bleiben. Die Stadtverwaltung kann aber nicht sagen, welche Fahrten von welcher Linie genau gefahren wird. Wer also wichtige Termine hat, sollte sich nicht auf den Bus verlassen. Wem mögliches Warten nichts ausmacht, kann auf allen Linien ans Ziel kommen.

Friedrichsdorf, 11.30 Uhr, Bahnhof am Taxistand: Die ÖPNV-Kunden haben sich offenbar auf den Streik eingestellt. Kein Stadtbus fährt nach Ankunft der S-BAHN. Alle Pendler laufen in Richtung Zentrum oder zum Einkaufszentrum Carree. Doch
Bild-Zoom
auch die Taxi-Fahrer haben keine zusätzliche Kundschaft. "Wie es läuft? Streichen Sie von 'Friedrichsdorf Bahnhof' einmal 'richsdorf Bahn' ... Dann wissen Sie, wie hier die Situation für uns Taxifahrer grundsätzlich ist....!" ???? Die Antwort dieses Wortspiels? Sie lautet: FRIEDHOF

Bad Homburg, 11.30 Uhr: In den frühen Morgenstunden sind noch einige Stadt- und Schulbusse in Bad Homburg, Oberursel und Friedrichsdorf gefahren - inzwischen fahren dort keine Busse mehr. Wahrscheinlich wird sich an dieser Situation im Laufe des Tages auch nichts ändern. Wie es am Donnerstag weitergeht, ist derzeit ebenfalls offen.

Bad Homburg, 11.10 Uhr: Streikende transdev-Busfahrer ziehen durch die Bad Homburger Innenstadt. Die Stimmung ist gut, sie benommen auf der Straße auch aufmunternde Worte. Andere Kollegen halten den Busverkehr vereinzelt aufrecht. Gerade fährt ein Bus der Linie 6 vom Bahnhof zum Sportzentrum Nordwest.

Bad Homburg, 9.00 Uhr: Es sind überraschend viele Menschen auf den Straßen unterwegs. Vor allem Eltern, die ihre Kleinkinder zu Fuß in die Kita bringen - das gibt es tatsächlich, auch in Bad Homburg. Es gibt also auch positive Seiten des Streiks... Kindern und Schülern vor allem scheint der Streik nichts auszumachen... Ihren Eltern und älteren Menschen in der Kurstadt schon. Sie fluchen viel.

Bad Homburg Kurhaus, 8.33 Uhr: Wie Anne Graue werden viele Bad Homburger erst an der Bushaltestelle vom Streik überrascht. Doch der Inflozettel der Stadt löst Irritationen aus: trotz Streikwarnung fahren rund ein Viertel der Stadtbusse. Welche Linie sieht man aber erst bei der Abfahrt. Und die ist natürlich nicht nach Fahrplan. Auch Regionalbusse der Linie 261 und X26 Sind unterwegs.

Bad Homburg, 8.15 Uhr: Vereinzelte verkehren Schnellbusse zwischen Königstein, Oberursel und Bad Homburg (X26).

Bad Homburg, 8.10 Uhr: Es fahren immer wieder vereinzelt Stadtbuslinien. Die wenigen Busse, die vom Bahnhof aus auf Achse sind, sind überfüllt.

Oberursel, 8.06 Uhr: Weil auch die Regionalbusse zwischen Oberursel und Bad Homburg fahren, nehmen viele Pendler - wie hier in Oberursel - die S-Bahn. Die Züge sind voller als sonst.

Bad Homburg, 7.30 Uhr: nur ganz wenige Busse fahren. Offenbar wissen immer noch einige Pendler nicht Bescheid und warten vergeblich. Busfahrer wissen nicht, wieviele Kollegen im Streik sind. Darauf angesprochen, sagen alle unisono: "Ich fahre...."

Oberursel 7.35 Uhr:
Bild-Zoom Foto: Matthias Pieren
Elyasse und Daniel aus Bad Homburg waren schon gestern vom Streik auf der Buslinie 261 betroffen. Statt direkt mit dem Bus zur Feldbergschule zu fahren, haben sie auch heute die S5 nach Oberursel genommen. Vom Bahnhof laufen sie 15 Minuten zur Schule. In der ersten Stunde würden sie Rechnungswesen schreiben . Wir hoffen, dass sie rechtzeitig kommen. Viel Glück.



 
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse