E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Umzug in Oberhöchstadt: Macht Party, keine Kriege

Am Fastnachtsdienstag haben die Narren in Oberhöchstadt Vorfahrt: Um 14.31 Uhr startet der Zug, an dem sich 85 Fußgruppen, Wagen und Garden aus der Region beteiligen.
Beim Umzug im vergangenen Jahr inspirierte die bevorstehende Fußball-WM in Brasilien den einen oder anderen Narren in Fichtegickelhausen.	Archivfoto: Jochen Reichwein Beim Umzug im vergangenen Jahr inspirierte die bevorstehende Fußball-WM in Brasilien den einen oder anderen Narren in Fichtegickelhausen. Archivfoto: Jochen Reichwein
Fichtegickelhausen. 

Das Beste kommt zum Schluss: Am Fastnachtsdienstag dominieren die Narren das Straßenbild in Oberhöchstadt, ähm: Fichtegickelhausen. Denn um 14.31 Uhr setzt sich der Fastnachtsumzug am Sportzentrum in der Altkönigstraße in Bewegung. 85 Zugnummern sind gemeldet. Die Sportsparte wird von den Crusaders angeführt. Ganz vorne am Zug sind gleich hinter Polizei, Zugmarschall und Kathy’s friendly Western Riders die Jungs und Mädchen aus der Kita Schöne Aussicht sowie die Wurzelkinder. Mit in der Spitzengruppe: der Fanfarenzug Kronberg und der Komiteewagen der Sodener Karnevalsgesellschaft mit Prinzessin Victoria Sodenia die 67. Die Höchster Schlossgarde gibt sich ebenso die Ehre wie der Kappenclub Niederhöchstadt und die Eschborner Käwwern. Aus der direkten Nachbarschaft kommen zudem der Königsteiner Narrenclub und die Tanzgarde Steinbach, um nur einige aufzuzählen.

Der Bommersheimer Carneval Verein ist mit dem Kinderprinzenpaar vertreten, vom Schi-Klub Bommersheim kommt das Gespann, das den Slogan „Macht Party, keine Kriege“ in die Welt trägt.

Ein starker Kronberger Block erwartet die Zuschauer in der Mitte des Zuges mit der Fußgruppe „Unter dem Meer“ vom Kappenklub Kronberg, der Garde The Ravens und dem Elferrat und Komiteewagen der Carnevalsgesellschaft.

Am Schluss des Zuges, hinter dem Komiteewagen des Landrats („Zirkus Hochtaunus“), finden sich das Männerballett, die Garden und der Komiteewagen mit Elferrat des KV 02 Oberhöchstadt.

 

Fahrplanänderungen

 

Während des Fastnachtumzugs ändern sich die Fahrpläne verschiedener Buslinien. Die Linie 71 fährt vor dem Umzug letztmals um 12.19 Uhr vom Altkönig-Stift in Richtung Bahnhof/Waldschwimmbad. Nach dem Umzug ist die erste Abfahrt in Richtung Bahnhof Kronberg ab Altkönig-Stift um 17.19 Uhr. In der Zeit von 13.03 Uhr bis 17.03 Uhr fährt die Linie 71 vom Bahnhof Kronberg in Richtung Altkönig-Stift ab der Haltestelle Oberhöchstadt Limburger Straße über Kastanienstraße, In den Dellwiesen, Waldstraße und Kiefernweg zur Fichtenstraße.

In der oberen Fichtenstraße wird eine Halteverbotszone eingerichtet. Dort kann die Linie 71 warten, um den Betrieb um 13.24 Uhr, 14.24 Uhr, 15.24 Uhr und 16.24 Uhr ab der Haltestelle Oberhöchstadt Limburger Straße in Richtung Bahnhof/Waldschwimmbad wieder aufzunehmen. In der Zeit von 13.19 Uhr bis 17.19 Uhr werden die Haltestellen Altkönig-Stift, Am Rotlauf, Am Sportfeld, Dalles und Brunnenweg nicht bedient.

Die Linie 72 startet vor dem Umzug letztmals an der Haltestelle Am Weidengarten in Richtung Bahnhof um 12.45 Uhr. Nach dem Umzug erfolgt die erste Fahrt in Richtung Bahnhof um 17.45 Uhr. In der Zeit von 13.27 Uhr bis 16.27 Uhr fährt die Linie 72 vom Bahnhof Kronberg in Richtung Oberhöchstadt Am Weidengarten ab der Haltestelle Oberhöchstadt Limburger Straße über Kastanienstraße, In den Dellwiesen, Waldstraße und Kiefernweg zur Fichtenstraße. In der oberen Fichtenstraße wird eine Halteverbotszone eingerichtet. Dort kann die Linie 72 warten, um den Betrieb um 13.52 Uhr, 14.52 Uhr, 15.52 Uhr und 16.52 Uhr ab der Haltestelle Oberhöchstadt Limburger Straße in Richtung Bahnhof/Waldschwimmbad wieder aufzunehmen. In der Zeit von 13.45 Uhr bis 17.45 Uhr werden die Haltestellen Ballenstedter Straße, Kirche, Friedensstraße, Am Weidengarten, Dieselstraße, Gelber Weg, Dalles, Brunnenweg nicht bedient.

Die Linie 73 fährt vor dem Umzug letztmalig um 12.46 Uhr vom Altkönig-Stift in Richtung Bahnhof/Roter Hang. Nach dem Umzug ist die erste Fahrt in Richtung Bahnhof/Roter Hang um 17.46 Uhr. In der Zeit von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr fährt die Linie 73 vom Bahnhof in Richtung Altkönig-Stift ab der Haltestelle Birkenweg über Schönberger Straße, Fichtenstraße, Kiefernweg wieder zur Fichtenstraße.

In der oberen Fichtenstraße wird eine Halteverbotszone eingerichtet. Dort kann die Linie 73 warten, um den Betrieb um 13.51 Uhr, 14.51 Uhr, 15.51 Uhr und 16.51 ab der Haltestelle Erlenweg in Richtung Bahnhof/Roter Hang wieder aufzunehmen. In der Zeit von 13.46 Uhr bis 17.46 Uhr werden die Haltestellen Am Rothlauf, Am Sportfeld und Schönberger Straße nicht bedient.

Die Linie 251 fährt letztmalig um 13.32 Uhr ab Berliner Platz in Richtung Frankfurt Nordwestzentrum und in der Gegenrichtung um 12.44 Uhr ab Nordwestzentrum. Während des Umzuges fährt die Linie dann vom Nordwestzentrum bis Steinbach Sportpark, um dort zu wenden und zurück zum Nordwestzentrum zu fahren.

Ab 16.44 Uhr (Nordwestzentrum) beziehungsweise von 17.32 Uhr an (Berliner Platz) fährt die Linie wieder planmäßig.

Die Linie 261 fährt nach regulärem Fahrplan, jedoch kann es während des Umzugs kurzfristig zu Verzögerungen kommen.

Die Stadtverwaltung bittet die Besucher des Umzugs, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Parkplätze im Ortskern stehen nur begrenzt zur Verfügung.

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen