Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 7°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Geburtstag des Hauses Heliand: Unterwegs zu Hause fühlen

Von Hunderte grüner Luftballons schweben dem Himmel entgegen. An jedem hängt ein Zettel mit einem Segenswunsch für die bevorstehenden Sommerfreizeiten des Evangelischen Jugendwerks (EJW), an denen 530 Kinder teilnehmen werden. Vorbereitet werden solche Freizeiten seit 75 Jahren im Haus Heliand.
Junge Teamer des Evangelischen Jugendwerkes hatten den Gottesdienst zum 75. Geburtstag des Hauses Heliand in der Zeltkirche (im Hintergrund zu sehen) vorbereitet. Alle Gäste und Besucher konnten anschließend Luftballons mit besten Wünschen für die Zukunft der Ferien- und Freizeitenstätte in Oberstedten steigen lassen. Foto: Pieren Junge Teamer des Evangelischen Jugendwerkes hatten den Gottesdienst zum 75. Geburtstag des Hauses Heliand in der Zeltkirche (im Hintergrund zu sehen) vorbereitet. Alle Gäste und Besucher konnten anschließend Luftballons mit besten Wünschen für die Zukunft der Ferien- und Freizeitenstätte in Oberstedten steigen lassen.
Oberstedten. 

Was hat eine gute Kinderfreizeit mit einem leckeren Frischkornmüsli zu tun? Beide brauchen ein gutes Rezept. Das Müsli-Rezept für die Kinderfreizeiten des Evangelischen Jugendwerkes (EJW) ist einfach und legendär: Äpfel, Kiwis, Bananen und gute Demeter-Flocken aus biodynamisch angebautem Hafer.

Zum Thema: Umgebung inspiriert

„Das Haus Heliand ist das Fundament des Evangelischen Jugendwerkes“, erinnerte der heutige EJW-Geschäftsführer Piet Henningsen an die Anfänge vor 75 Jahren.

clearing

Doch die Mitarbeiterschulungen und die Planungen für die Kinder-Sommerfreizeiten des EJW sind nicht ganz so einfach umzusetzen. Denn dafür genügt kein schematisches und immer wiederkehrendes Rezept, sondern die Freizeiten-Teamer benötigen für eine gelungene Freizeit vie mehr ein pädagogisches Konzept.

 

Freunde fürs Leben

 

Ein solches ist in den vergangenen 75 Jahren im Haus Heliand herangereift – und wurde offensichtlich stets weiterentwickelt. Zum 75. Geburtstagsfest des Freizeitzentrums trafen sich fast 300 Gäste in Oberstedten. „Viele haben in der Ferienstätte Freundschaften fürs Leben geschlossen“, sagt Piet Henningsen, Geschäftsführer des EJW.

Aktuelle Teamer hatten bei der Gestaltung des Fest-Gottesdienstes das Rezept fürs legendäre Frischkornmüsli als Symbolbild für eine gelungene Ferienfreizeit gewählt. Die Zutaten für eine tolle Kinderfreizeit sind demnach: ein geeignetes Freizeitenheim, ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, gelebter Glaube, Andachten, Gemeinschaft und authentische Teamer.

Lisa, Merlin, Hannah, René, Henrik, Lena und Nadine vom Vorbereitungsteam verdeutlichten glaubhaft, dass für die Leitung einer Freizeit die innere Haltung der Teamer entscheidend ist . „Hier im Haus Heliand erhalten wir das Rüstzeug, Orientierung und Erfahrung“, sagten sie und dankten dem Team von Hausleiter Helmut Schubert. „Liebe, Freundlichkeit, ein Lächeln, ein offenes Ohr und vor allem eine gehörige Portion Humor, Energie und Optimismus gehört auch dazu.“

Tragend sei für sie das Grundgefühl des gelebten Glaubens, mit dem sie trotz kurzer Nächte am nächsten Tag die notwendige Geduld und Klarheit auch in schwierigen Situationen bewahren können. „Eine perfekte Freizeit gibt es letztendlich gar nicht. Was für ein Glück, dass uns Gott das Vertrauen schenkt, dass die Freizeiten ziemlich gut werden und wir bislang alle kleineren und größeren Katastrophen gemeistert haben.“

Der Bad Vilbeler Pfarrer Klaus Neumeier ist seit 1999 jedes Jahr mit seinen Konfirmanden zur Freizeit hier. „Das Haus Heliand habe ich in dieser Zeit als ein Haus des Segens erlebt“, so Neumeier. „Wir schätzen die herzliche Atmosphäre, das Engagement der Mitarbeiter und die Möglichkeiten, die das Haus Heliand für Freizeiten bietet. Wir fühlen uns hier unterwegs zu Hause.“

Oberursels Erster Stadtrat Christof Fink (Grüne) fühlt sich in dem Freizeitenheim stets an Pfadfinderzeit erinnert. „Die Haltung der Teamer lässt bei den Kinderfreizeiten Werte erlebbar werden, die einen ein Leben lang begleiten“, sagte Fink.

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse