Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Zum Thema: An diesen Schulen wird geplant und gewerkelt

Der Hochtaunuskreis will allein im nächsten Jahr 34,8 Millionen Euro in die Schulen stecken. Hier ein Überblick über die aktuellen Neubauten und Sanierungen:
Die Maria-Scholz-Schule wird an der Schwalbacher Straße in Bad Homburg neu gebaut. Bis Sommer soll die alte Feuerwache geräumt werden, die Fertigstellung wäre dann 2019. Gesamtkosten: 17,8 Millionen Euro.
Im vierten Quartal 2017 soll mit dem für ein Jahr veranschlagten Bau der neuen Sporthalle am Homburger Humboldtgymnasium begonnen werden. Kosten: 6,5 Millionen Euro.
Das Turmgebäude des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums in Bad Homburg wird für 6,8 Millionen Euro saniert. Baubeginn soll nach den Herbstferien 2017 sein. Für die einjährige Übergangszeit sollen Container auf dem ehemaligen Areals des Ausgleichsamts aufgestellt werden.
Die Saalburgschule in Usingen soll ein neues Klassenraumgebäude erhalten. Die vorbereitenden Arbeiten sollen im dritten Quartal 2017 beginnen; Kosten rund 4,2 Millionen Euro. Zudem wird der Küchentrakt der Saalburgschule Anfang kommenden Jahres für 1,9 Millionen Euro saniert. Als Ausgleichsquartier ist die Konrad-Lorenz-Schule vorgesehen.
Für die Sanierung der Gesamtschule am Gluckenstein sollen im kommenden Jahr die Planungen beginnen. Zurzeit geht der Kreis davon aus, dass die Substanz noch gut und kein Neubau erforderlich ist. Baubeginn für das 35-Millionen-Projekt wäre dann 2019.
Das größte Projekt der näheren Zukunft sollen die Erweiterung und der Neubau der IGS in Stierstadt werden. Mit dem Abbruch des Altbaus ist für Anfang 2019 zu rechnen, mit der Fertigstellung 2022. 41,7 Millionen Euro sind veranschlagt. Der Bau soll auch genügend Platz bieten, falls die IGS eine eigene Oberstufe bekommt.
Bereits im Bau ist die Hans-Thoma-Schule in Oberursel. Im dritten Quartal 2018 soll sie bezogen werden. Kosten: rund 29,2 Millionen Euro.
In Usingen entsteht durch Zusammenlegung und Neubau von Konrad-Lorenz-Schule und Heinrich-Kielhorn-Schule ein neuer Schulcampus. Die Gebäude sollen Frühjahr 2017 bezugsfertig sein. Kosten: rund 39 Millionen Euro.

Die Usinger Astrid-Lindgren-Schule soll ein neues Betreuungszentrum mit Sporthalle erhalten. 7,9 Millionen Euro sind für das Projekt veranschlagt, Ende 2019 soll es losgehen.
An der Hardtwaldschule in Friedrichsdorf entsteht für 3,5 Millionen Euro zurzeit ein neues Betreuungszentrum. Eröffnung ist im dritten Quartal 2017. mak

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse