E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Weihnachtsmarkt des Tierschutzvereins: Unterstützung für die Tierschützer

Von Plätzchen, Plumpudding oder Vogelfutter – beim Weihnachtsmarkt des Tierschutzvereins gab’s dafür Abnehmer. Mit dabei auch die Oldtimerfreunde.
Getrud Kühnl, Jessica Jarausch, Dennis Müller und Judith Wagner (v.l.) vom Tierschutzverein hatten zu einem kleinen Weihnachtsmarkt mit vielen Leckereien eingeladen.	Foto: Erlenbach Getrud Kühnl, Jessica Jarausch, Dennis Müller und Judith Wagner (v.l.) vom Tierschutzverein hatten zu einem kleinen Weihnachtsmarkt mit vielen Leckereien eingeladen. Foto: Erlenbach
Kelsterbach. 

Die Anzahl der Unternehmen im Städtchen, die sich für den Tierschutzverein engagieren und ideell unterstützen, wächst. Dafür zeigen sich die Tierschützer äußerst dankbar, denn sie brauchen jeden Euro. Nachdem der Verein vor einigen Wochen vor einer Drogerie einen Stand mit Verkauf von Kaffee und Kuchen betreiben durfte, erhielt er unlängst auch die Genehmigung eines Getränkemarkts im Langen Kornweg für die Ausrichtung eines kleinen Weihnachtsmarkts.

Einmal mehr schlug die Hilfsbereitschaft zugunsten des Tierschutzvereins hohe Wogen. Denn mit den Oldtimerfreunden Kelsterbach/Flörsheim klinkte sich mit selbst gekochtem Erbseneintopf, heißen Würstchen und einer kleinen Ausstellung historischer Fahrzeuge ein weiterer Verein ein. Auch Mitarbeiter des Getränkemarkts ließen sich nicht lumpen und boten einiges zum Verkauf an, etwa kleine Stollen in Blechdosen und Gläser. Darüber hinaus unterhielten die Tierschützer selbst einen Stand. Auch die Stadt hatte ihnen unter die Arme gegriffen, die drei Holzbuden zur Verfügung gestellt und sie sogar eigens für den guten Zweck aufbauen lassen.

 

Pflege von Igeln

 

Jeder Cent, der am Freitag und Samstag in die Kassen floss, kommt dem Tierschutzverein zugute. Nicht verwunderlich, denn er benötigt dringend Geld nicht nur für die Anschaffung einiger Volieren im kommenden Jahr und für die Pflege von Wildtieren auf dem Außengelände seines Domizils in der Mörfelder Straße. Sie sollen speziell Igeln, aber auch verletzten Vögeln als vorübergehender Unterschlupf dienen bis sie wieder aufgepäppelt sind und zurück in die Freiheit dürfen. Darüber hinaus wird auch ständig Geld für Kastrationen von Katzen benötigt.

Das Geschäft an beiden Tagen lief laut Vorsitzender Judith Wagner gut. Zwar steht die Höhe der Gesamteinnahmen erst im Januar fest. „Doch wenn es nur 100 Euro sein sollten, so helfen sie uns auch schon wieder weiter.“ Weibliche Mitglieder hatten für den Verkauf etwa 50 Tüten Plätzchen gebacken und insgesamt rund 20 Kuchen aus der eigenen Küche gespendet. Das Backwerk war ebenso gefragt wie Glühwein und Kaffee, die ausgeschenkt wurden. Auch das selbst gemachte Vogelfutter war rasch ausverkauft, ebenso Plumpudding nach englischem Rezept. Darüber hinaus gab es selbst gemachte Seifen, aber auch gespendete Eulen aus Holz.

 

Werbung für Firma

 

Wagner zeigt sich dankbar für die ideelle Unterstützung des Getränkemarkts – nicht nur wegen der Einnahmen. Denn den kleinen Weihnachtsmarkt erachtete die Vorsitzende auch als Werbung sowie Anreiz für weitere Firmen, dem Tierschutzverein Möglichkeiten für kleine Veranstaltungen auf ihrem Gelände zu eröffnen.

Voraussichtlich wird der Getränkemarkt im Langen Kornweg dem Tierschutzverein nach dieser gelungenen Aktion für den kommenden Sommer auch die Möglichkeit für ein Grillfest auf seinem Parkplatz anbieten.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen