Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Vorwürfe an Landrat: Deponie-Gruppe RMD steckt in einer Finanzkrise

Der langjährige Deponie-Manager Gerd Mehler wirft Landrat Michael Cyriax zu viel Ängstlichkeit vor
Die Deponie-Gruppe RMD des Main-Taunus- und des Hochtaunuskreises steckt in einer Finanzkrise. Pro Jahr müssen auf Kosten des Steuerzahlers vier Millionen Euro zugeschossen werden. Der frühere RMD-Geschäftsführer Gerd Mehler (SPD) hält das vor allem für ein politisches Problem. Mit Mut zum Unternehmertum könnte man die Schwierigkeiten in den Griff bekommen. Aber Landrat Michael Cyriax (CDU) habe diesen Mumm nicht.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Die deutsche Flagge setzt sich aus folgenden Farben zusammen: Schwarz, Rot und?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Unternehmensberater Mehler?
    von Helmut.Bernemann ,

    Wenn es nicht so traurig wäre, dann könnte man lachen, angesichts der Millionen Euro, die durch Mehler´s Wirken nun vom Steuerzahler aufgebracht werden müssen. Der SPD-Mann versteht weder die Marktwirtschaft noch etwas von Unternehmertum. Wenn er von "Risiko" spricht, dann meint er nicht sein eigenes Risiko, sondern er spricht vom Risiko für die Bürger im MTK, also vom Geld, was so mancher Mitbürger in Nachtschicht und harter Arbeit erwirtschaften muß.
    Mehler will oder kann es nicht begreifen, dass er eine Mitverantwortung für das RMD Desaster trägt und dass der Landrat Cyriax jetzt verantwortlicher handelt, als seine Vorgänger. Cyriax muß so handeln und kann nicht länger zuschauen, wie eine SPD-Dorfgröße aus Flörsheim ihn auch noch beschuldigt, jetzt verantwortlich zu handeln. So etwas nennt man wohl "eine groteske Verwechselung von Ursache & Wirkung"!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse