E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 16°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Golf: Jacqueline Klemm nimmt ein Stipendium in den USA wahr

Mit Hölzern und Eisen kennt sich Jacqueline Klemm besonders gut aus. Wer jedoch glaubt, die junge Frau macht eine Schreiner- oder Schmiedelehre liegt falsch. Sie ist Nachwuchsgolferin mit Sieger-Gen und hat große Pläne.
Sie wagt den großen Schlag über den großen Teich: Jacqueline Klemm wird in den USA studieren und dabei viel Golf spielen. Sie wagt den großen Schlag über den großen Teich: Jacqueline Klemm wird in den USA studieren und dabei viel Golf spielen.
Kelkheim. 

Jacqueline Klemm ist erst 18 Jahre alt. Sie hat im Golfsport aber schon so ziemlich alle Siege abgeräumt, die diese Disziplin hergibt. Im Zimmer der Kelkheimerin, die mit ihrem Bruder noch bei den Eltern wohnt, säumen etliche Pokale und Urkunden Regale und Wände. „Ich bin mit zehn Jahren zum Golfsport gekommen und habe bis heute den Spaß daran nicht verloren“, sagt sie.

Die Sportart hat in Klemms Familie Tradition. Großeltern, Eltern und Bruder spielen seit vielen Jahren Golf. Sie lieben die Herausforderung, den kleinen weißen Ball zunächst auf dem Fairway, also der langen Grünfläche vor dem Loch, „richtig in die Ferne zu schlagen“, sagt Jacqueline. Dabei sei jedoch nicht nur Kraft notwendig. Köpfchen und Präzision seien bei jedem Schlag äußerst wichtig. Köpfchen hat Jacqueline. Sie hat ihr Abitur am Privatgymnasium Dr. Richter in der Tasche – und feste Pläne für die Zukunft bestehen auch.

Nach Arkansas

Nun wird sie in den USA studieren. Dass sie dort aufgrund ihrer herausragenden sportlichen Leistungen ein Stipendium erhalten hat, wird im weiteren Gespräch deutlich. In Arkansas wird die junge Frau mit der blonden, langen Mähne nicht nur ihr Talent im Fach „Sportmanagement“ unter Beweis stellen. „Morgens bis mittags werden die Fachkurse stattfinden. Am Nachmittag bis in die Abendstunden stehen dann Training und Turniere an“, sagt die leidenschaftliche Golferin. Zudem werden Fitness und Ausdauerkurse die Körperspannung und Stabilität stärken, die sie während des Golfspiels benötigt.

Treue Clubspielerin

Das Anspruchsniveau von Jacqueline Klemm, die ihrem Hofheimer Heimatclub „Hof Hausen vor der Sonne“ immer treu geblieben ist, bleibt weiterhin hoch. „Ich war noch nie zufrieden nach einem Spiel. Es gibt immer Dinge, die ich hätte besser machen können.“ Besonders Einflüsse wie Wind, Regen, Kälte oder neu gesteckte Fahnen auf dem Grün, also der kurzen Rasenfläche um das Loch, ändern sich ständig und überraschen immer wieder. „Doch das ist gerade der Reiz der Sportart“, sagt Klemm.

Damit sie die Tricks und Kniffe des Sports beherrscht, hat sie mehrfach die Woche Training. Immer an ihrer Seite ist ihr schottischer Trainer Jimmy Forrester, der sie zu Turnieren begleitet und als Mentor fungiert. Gespielt hat Jacqueline Klemm schon „bei vielen Turnieren, dass ich sie nicht mehr zählen kann“. Regional und überregional war sie schon in Berlin, München, der Slowakei oder England erfolgreich. Die mehrfache Clubmeisterin von Hof Hausen mit Ehrenplakette im Empfangsbereich hat 2016 den zweiten Platz der Internationalen Matchplay Trophy gewonnen. Dabei setzte sie sich gegen Spielerinnen aus der Türkei, Schweden, Norwegen und anderen Ländern durch. Ihre Erfahrung gibt Klemm gerne an Grünschnäbel des Clubs weiter und ist im Kindertraining beliebt. „Ich begleite meinen Trainer und helfe gerne“, sagt sie. Schließlich habe sie ja auch mal klein angefangen. Sie lerne nie aus und könne sich immer noch etwas abschauen. Bevor Jacqueline jetzt an die USA denken konnte, stand zunächst noch die Zweite Bundesliga mit ihrem Verein „Hof Hausen vor der Sonne“ an. Dort hat das Team den Klassenverbleib aber knapp verpasst. Der vierte und damit vorletzte Platz reichte nicht mehr zur Rettung. Dennoch ist die Stimmung gut. „Ich freue mich, dass unsere Tochter so viel Freude am Golfsport hat und auch noch mit mir als Hobbygolferin auf die Runde geht“, sagt Mutter Birgit.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen