Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 10°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Programm für das Bad Vilbeler Quellenfest: Sechs Tage quillt das Leben über

Von Drei Tage Live-Musik, zum Beispiel mit der „Beatles Revival Band“ und einer „Dire Straits“-Tribute-Gruppe, Kunst-Workshops, viele Sport-Events zum Mitmachen, Artistik-Vorführungen, Betriebsführungen und die Krönungsfeier der neuen Quellenkönigin: Es ist richtig was los beim sechstägigen Quellenfest.
Bad Vilbel. 
Sie fiebern dem Fest entgegen (von links): Annette Zindel-Strauß (Kulturamt), Günter Hinkel (Hassia), Hans Kessel, Kurt Liebermeister, Claus-Günther Kunzmann (Stadtmarketing), Susanne Förster (Sozialfachbereich), Thomas Stöhr und Reiner Groeber. 	Foto: Hans Hirschmann Bild-Zoom
Sie fiebern dem Fest entgegen (von links): Annette Zindel-Strauß (Kulturamt), Günter Hinkel (Hassia), Hans Kessel, Kurt Liebermeister, Claus-Günther Kunzmann (Stadtmarketing), Susanne Förster (Sozialfachbereich), Thomas Stöhr und Reiner Groeber. Foto: Hans Hirschmann

Es hat sich zu einer Tradition entwickelt, was vor elf Jahren ans Licht der Bad Vilbeler Welt gehoben wurde: Mit dem diesjährigen Quellenfest vom 5. bis 10. Juni wird das Dutzend vollgemacht. Nach dem Prinzip „alles draußen und umsonst“ reihen sich unter dem Motto „Wo Wasser zum Erlebnis wird“ die Veranstaltungen wie Perlen an einer Kette.

Neben Stadt und Stadtmarketing haben auch Vereine und Sponsoren dazu beigetragen, dass dieses „außergewöhnliche Fest“, so Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU), wieder für alle Generationen und viele Geschmacks- und Stilrichtungen kulturelle, sportliche und auch anderweitige Attraktionen, wie den Betriebsführungen bei Hassia (Produktion und Hochregallager) und in der Kläranlage, bieten kann. Zur Eröffnung am Donnerstag, 5. Juni, wird das Rathaus in der Parkstraße mit „Wasserwesen“ geschmückt sein, die Kunstschüler des Büchner-Gymnasiums kreieren.

Die offizielle Festeröffnung mit Bürgermeister und Quellenkönigin Katharina findet um 14 Uhr an dem von Kindern geschmückten Hassia-Brunnen vor dem Römermosaik statt. Mädchen und Jungen sind zudem speziell für Samstag, 7. Juni, 11 bis 17 Uhr zu Aktionen auf dem Niddaplatz eingeladen, zudem zum Kinderfest im Kurpark am Sonntag, 8. Juni, wie auch zum Römerbrunnenfest am Pfingstmontag.

 

Rock am Kurhaus

 

Mit Rock im Kurpark am Freitag und Samstagabend jeweils ab 19 Uhr gehen die ersten Höhepunkte für Musikfans über die Bühne auf dem neugestalteten Kurhaus-Vorplatz. Zum Start am 6. Juni ist „das zweitbeste Original“ der Beatles zu erleben, denn Rainer Groeber, der die Rock-Events organisiert, hat mit der „Beatles Revival Band“ die „Mutter aller Revival Bands“ engagieren können. Als Vorgruppe und in den Pausen wird das Gitarren-Duo „Vintage Steel“ das Publikum unterhalten. Am folgenden Abend (Samstag, 7. Juni) wechseln sich auf der Bühne die Rockband „Back Home“ und die „Dire Straits“-Tribute-Gruppe „Brothers in Arms“ ab.

Bereits am Samstagmittag sorgt ab 13.30 Uhr in der Nähe der Stadtbibliothek das Akkordeon-Orchester für einen Live-Act, und ab 16 Uhr geht bei einem Open-Air-Konzert mit lokalen Bands und DJs vor der Rockademy am Festplatz des Vilbeler Marktes die Post ab.

Info: Anmelden für Workshops und Besichtigungen

An einigen Teilen des Quellenfestes kann nur nach Anmeldung teilgenommen werden. So an den Betriebsführungen bei Hassia am 5., 6. und 10.

clearing

Für Sonntag, 8. Juni, ist das Jazztival ins Programm des Quellenfestes integriert. Zum Auftakt ab 11 Uhr spielen vor dem Kurhaus „Klezmers Techter“. Ab 13 Uhr legen der Drummer Charly Antolini und eine Swing-Band los und ab 15.30 Uhr will Jazzgitarrist Jörg Seidel mit einem Drummer und zwei Hammondorgel-Spielern beweisen, wie eine „Double Hammond Explosion“ einschlagen kann. Für eine völlig andere Stilrichtung wird die Bühne ab 17.30 Uhr freigemacht, wenn es zu den Klängen des Johann-Strauß-Ensemble Frankfurt wieder „Klassik, Sprudel und Champagner“ heißt. Dieses traditionelle Quellenfest-Konzert findet erstmals nicht im Burgpark, sondern ebenfalls vor dem Kurpark statt.

 

Spaß am Wasser

 

Zwar ist das Graffiti-Projekt an der Bahndammwand der Kasseler Straße beendet, jedoch werden die Sprayer Hera und Akut während der Quellenfesttage ein neues Werk schaffen und dabei die der Nidda zugewandte graue Mauer zwischen Wasserweg und neuer Stadtbibliothek zu einem fantasievollen Aussehen verhelfen. Zur Vernissage wird für Sonntag, 8. Juni, 11 Uhr, eingeladen.

Möglichkeiten, im Drachenboot auf der Nidda zu fahren und am Luftmatratzen-Wettrennen teilzunehmen, bestehen am Samstag, 7. Juni (siehe Kasten). Sportliche Angebote bieten am Sonntag, 8. Juni, ab 10.30 Uhr das Fun-Ball-Sportevent im Kurpark sowie beim Skate- und Bike-Contest auf der Anlage im Burgpark.

Zum „Wassertag“ im Freibad am Sonntag, 8. Juni, von 11 bis 16 Uhr kann kostenfrei gebadet und an Angeboten von DLRG und Kneipp-Verein teilgenommen werden. Die Inthronisation der Quellenkönigin erfolgt am Pfingstmontag beim Römerbrunnenfest auf der Wiese an der Büdinger Straße. Ab 11 Uhr ist die Gastronomie geöffnet, bevor eine „Artistokraten“-Show zu bewundern ist. Auftritte der Indie-Folk-Gruppe „The Fugitives“ und des Soulfood-Chores zählen ebenso zum Programm wie Kinderspiele und Sport.

 

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse