Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Bad Homburg 26°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Politik Nachrichten und Berichte zur Politik aus Deutschland und der Welt

Beim islamistischen Terroranschlag am Breitscheidplatz in Berlin waren im Dezember 2016 zwölf Menschen gestorben.
Terrorexperte: Europa muss weiter mit IS-Anschlägen rechnen

Berlin. Der IS steht im Irak und in Syrien unter Druck. Das schwächt auch seine Fähigkeit, Anschläge zu planen. Doch die Miliz habe eine hohe ideologische Attraktivität, sagt Terror-Experte Guido Steinberg. mehr

Oppermann: Müssen wissen, wer ins Land kommt
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann spricht in der TV-Sendung „Anne Will”.

Berlin. Die Anschläge in Spanien entfachen auch in Deutschland die Diskussion um mehr Sicherheit - bessere Kontrolle von Einreisenden, bessere Zusammenarbeit in der EU, klare Kommunikation. mehr

clearing
Schulz: Seehofer spielt bei Obergrenze mit den Menschen
Wirft CSU-Chef Seehofer in der Flüchtlingspolitik eine unangemessene Taktiererei vor: SPD-Kanzlerkandidat Schulz.

Berlin. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat CSU-Chef Horst Seehofer in der Flüchtlingspolitik unangemessene Taktiererei vorgeworfen. mehr

clearing
Niedersächsischer Landtag stimmt über Selbstauflösung ab
Abgeordnete sitzen im Landtag in Hannover im Plenarsaal.

Hannover. Es ist der letzte Schritt auf dem Weg zur Neuwahl: Die Abgeordneten des Landtags in Niedersachsen entscheiden über die Selbstauflösung des Parlaments. mehr

clearing

Bildergalerien

Messer-Anschlag in Turku: Ermittler prüfen IS-Verbindungen
Der Täter wählte seine Opfer auf zwei öffentlichen Plätzen willkürlich aus.

Turku/Helsinki. Nach dem Terrorangriff in Turku gedenkt Finnland der Opfer mit einer Schweigeminute. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Allerdings dürfte der Angreifer gezielt Frauen attackiert haben. mehr

clearing
Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen
Verena Bentele, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, fordert eine Reform des Wahlrechts.

Berlin. In Deutschland gibt es eine Gesetz, das behinderte Menschen von Wahlen ausschließt. Angeblich weil sie nicht verstehen, was sie da tun. Ist das noch zeitgemäß? mehr

clearing
"Der Lumpen-Dschihadismus kennt keine Moral" Islamexpertin: Regierung nimmt Gefahr des politischen Islamismus nicht ernst genug
Weiter hohe Präsenz: Schwer bewaffnete Polizisten patrouillieren in Barcelona.

Während der Konferenz über "Sicherheit und Migration" im hessischen Justizministerium sprach Dieter Hintermeier mit Islamexpertin Susanne Schröter von der Uni Frankfurt über die Gefahren des politischen Islamismus und des Dschihadismus. mehr

clearing
Offensiven gegen die IS-Terrormiliz
Irakische Polizisten suchen nach Sprengkörpern, die vom sogennanten Islamischen Staat gelegt wurden.

Bagdad/Beirut. Der IS hat im Irak den größten Teil seines Herrschaftsgebietes wieder verloren. Doch die neue Militärkampagne gegen die sunnitischen Extremisten ist umstritten, weil auch Schiitenmilizen beteiligt sind. mehr

clearing
ANZEIGE
Nach allen Regeln der Kunst Kunst oder Krempel? Original oder Fälschung? Beim Erwerb und beim Verkauf von Kunst und Kunsthandwerk sind Experten wie Anja Döbritz-Berti und ihre Mitarbeiter gefragt. Seit mehr als 50 Jahren ist das Kunstund Auktionshaus Döbritz in der Braubachstraße eine der ersten Adressen der Region für Kunstsinnige, Sammler oder Gelegenheitskäufer. Hier findet man von Schmuck über Skulpturen, Möbel und Gemälde bis hin zu Porzellan alles, was dem Zuhause oder Büro eine besondere Note verleiht. mehr
Gabriel schließt erneutes Bündnis mit Union nicht ganz aus
Anfang August hatte sich Gabriel noch deutlich von einem Bündnis mit der Union distanziert.

Berlin. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) schließt eine Fortsetzung der großen Koalition nach der Bundestagswahl nicht kategorisch aus. mehr

clearing
IS reklamiert Angriff mit Verletzten in Sibirien für sich
Polizisten stehen in Surgut an dem Ort eines Messerangriffs neben einer Leiche.

Surgut. Einen Tag nach dem mutmaßlichen Terrorangriff in Finnland sticht auch in Sibirien ein Mann um sich. Kein Terror, sagen russische Behörden. Doch dann gibt es ein angebliches Bekenntnis. mehr

clearing
ANZEIGE
Kochstudio reloaded Seit wenigen Tagen erstrahlt das traditionsreiche Maggi Kochstudio im Herzen Frankfurts in neuem Glanz. Mit einem weltweit wohl einzigartigen Konzept soll mehr denn je die Zielgruppe der Millennials erreicht werden: dem ersten begehbaren Foodblog. Ab sofort wird im beliebten Maggi Kochstudio nicht nur analog gekocht, gekauft oder beraten, das neue Kochstudio ist komplett mit der digitalen Welt verknüpft – und somit für die Freunde des Kochens und Essens von überall aus verfügbar. mehr
Erdogan an Gabriel: „Wer sind Sie denn?”
Erdogan hatte die wahlberechtigten Deutsch-Türken aufgerufen, bei der Bundestagswahl nicht für SPD, CDU oder Grüne zu stimmen.

Ankara/Berlin. Es ist eine Provokation: Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne „Türkeifeinde” - und ruft Deutsch-Türken auf, sie nicht zu wählen. Die Antworten aus Deutschland sind unmissverständlich. Ankara ist beleidigt. mehr

clearing
Proteste gegen Neonazi-Demonstration in Berlin
Rechtsextreme sind anlässlich des 30. Todestags des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß in Berlin-Spandau unterwegs.

Berlin. Berlin-Spandau im Zeichen des Protests: Verschiedene linke Gruppen stellten sich dort einem Neonazi-Aufzug zum Gedenken an den Hitler-Stellvertreter Heß entgegen. mehr

clearing
Lebenszeichen von verschwundener Witwe von Liu Xiaobo
Liu Xia kann vermutlich sich nach wie vor nicht frei bewegen.

Peking. Der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo starb vor mehr als einem Monat an seinem schweren Krebsleiden. Von seiner Frau Liu Xia fehlte seitdem jede Spur. Nun taucht die 56-Jährige in einem YouTube-Video auf. Freunde sind sich sicher, dass sie weiter unter Bewachung steht. mehr

clearing
Wie deutsche Städte auf den Terror reagieren
München hat die Sicherheitsvorkehrungen für das Oktoberfest erneut angepasst und verschärft - allerdings bereits vor Barcelona. Foto: Sven Hoppe

Berlin. Kann man Innenstädte vor Terrorattacken schützen? Die einen setzen auf bauliche Maßnahmen wie Poller. Andere sprechen von Aktionismus. Auch Politiker sagen: Absolute Sicherheit kann es nicht geben. mehr

clearing
Rebellische Staatsanwältin Ortega aus Venezuela geflohen
Ortega wirft Präsident Maduro vor, Venezuela zu einer Diktatur umzubauen.

Bogotá. Früher lag sie voll auf Regierungslinie, dann bot sie dem Präsidenten die Stirn. Luisa Ortega verlor erst ihren Job, dann wurde ihr Haus durchsucht, schließlich drohte ihrem Mann die Festnahme. Jetzt sucht die streitbare Spitzenjuristin Schutz im Nachbarland Kolumbien. mehr

clearing
Die CDU bringt mit einem begehbaren Programm Leben in den Bundestagswahlkampf Wo man "Merkel in echt" trifft
Bundeskanzlerin und CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel besichtigt neben CDU Generalsekretär Peter Tauber (rl) am 18.08.2017 in Berlin das begehbare Programm der CDU das sogenannte «#fedidwgugl Haus». In dem Haus mit dem Namen nach dem CDU Motto «Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne Leben» benannt, können sich Besucher täglich von 10-22 Uhr über das Programm der CDU informieren. Foto: Michael Kappeler/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Berlin. Die SPD präsentiert ihren Fernsehspot, die CDU ihr begehbares Programm, Martin Schulz greift die Kanzlerin an, und die bricht alle Regeln des Haustürgesprächs: Langsam kommt ein wenig Leben in den Wahlkampf. mehr

clearing
ANZEIGE
Augenblicke für die Ewigkeit Ein Porträt, das um die Welt ging: Im Jahr 1994 – vier Jahre nach seiner Haftentlassung – besuchte Nelson Mandela jene Zelle auf Robben Island, Südafrika, in der er für 27 Jahre seines Lebens eingesperrt war. Der Fotograf: Jürgen Schadeberg. Die Kamera: eine Leica M. Bis zum 15. Juli 2017 zeigt die Leica Galerie in Frankfurt eine exzellente Auswahl bekannter und nie gezeigter Fotografien des heute 86-Jährigen. mehr
Polizei nimmt Verdächtigen fest Familienvater in Mörfelden-Walldorf erschossen
Zwei Männer (l) stehen am 18.08.2017 in Mörfelden-Walldorf (Hessen) vor dem abgesperrten Tatort, an dem zuvor ein Mann erschossen wurde. Das 43-jährige Opfer erlag am Freitagvormittag den Verletzungen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Der Schütze ist geflüchtet. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Mörfelden-Walldorf. In Mörfelden-Walldorf ist gestern ein 43-jähriger Familienvater auf offener Straße erschossen worden. Die Hintergründe sind noch unklar. mehr

clearing
Terrorverdächtiger Tunesier in Abschiebehaft
„Besonders gesicherter Haftraum” (BGH) in der JVA Frankfurt-Preungesheim: In den Zellen werden temporär randalierende Gefangene oder Terrorverdächtige untergebracht.

Frankfurt/Main. Er gilt als hochgradig gefährlicher Islamist, wird eines schweren Anschlags in Tunis verdächtigt und saß bisher in Deutschland in U-Haft - doch der Haftbefehl gegen ihn ist aufgehoben. Kommt Haikel S. nun frei? Vorerst nicht. mehr

clearing
13 teils schwer verletzte Deutsche in Barcelona
Polizeikräfte stehen vor dem weißen Lieferwagen, der auf dem Las-Ramblas-Boulevard in Barcelona in eine Menschenmenge gerast war.

Barcelona. Die Herkunft der 13 Toten des Terroranschlags von Barcelona ist noch immer nicht völlig geklärt. Fünf der Opfer seien noch nicht identifiziert, sagte ein Vertreter der katalanischen Regionalregierung am Freitag bei der Ankunft von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) in ... mehr

clearing
ANZEIGE
Jetzt Last-Minute- Angebote sichern – 3x in Frankfurt Wohin soll es im nächsten Urlaub gehen? Eine erlesene Kreuzfahrt in die Karibik, Tauchen auf Malediven, eine Rundreise durch Südostasien oder doch den Cluburlaub in der Türkei? mehr
US-Generalstabschef in Japan: Nordkorea gemeinsame Bedrohung
Japans Ministerpräsident Shinzo Abe (r) empfängt US-Generalstabschef Joseph Dunford in Tokio.

Tokio. Die USA und Japan stehen in der Nordkoreakrise eng zusammen. US-Generalstabschef Dunford versicherte dem wichtigen Bündnispartner, die militärische Allianz ihrer beiden Länder sei „felsenfest”. mehr

clearing
Soldaten wurden vor Kollaps auf Zusatzmarsch geschickt
Soldaten in der Grundausbildung.

Munster/Berlin. Zum Tod eines Soldaten bei einem Bundeswehrmarsch in Munster kommen immer mehr Details ans Licht. Mehrere Soldaten mussten im Laufschritt zurück zur Kaserne und Liegestütze machen. Im Dienstplan war das eigentlich nicht vorgesehen. mehr

clearing
Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona
Ein Polizist patrouilliert in Cambrils. In dem Badeort rund 100 Kilometer südwestlich von Barcelona erschossen die Einsatzkräfte fünf mutmaßliche Terroristen.

Barcelona. Die Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona einen vierten Verdächtigen festgenommen. Der Zugriff sei in der katalanischen Kleinstadt Ripoll etwa 100 Kilometer nördlich von Barcelona erfolgt. mehr

clearing
Deutsche Rüstungsexporte bleiben auf hohem Niveau
Leopard-Panzer bei einem Manöver: Deutsche Rüstungsgüter sind weltweit gefragt.

Berlin. Im Wahljahr sinken die Rüstungsexporte zwar leicht, bleiben aber auf hohem Niveau - trotz restriktiver Exportpolitik des SPD-geführten Wirtschaftsministeriums. mehr

clearing
Millionenvorteil für die Union im Bundestagswahlkampf
Verfügen über deutlich mehr Geld in der Wahlkampagne als die SPD: Kanzlerin Merkel und CSU-Chef Seehofer.

Berlin/München. Geld allein entscheidet keine Wahl. Doch mit weniger Geld lässt sich schlechter wahlkämpfen - und mehr Geld hat die Union. mehr

clearing
AfD Parteiversagen ohne Folgen
Karten auf den Tisch: Der Immunitätsausschuss des Sächsischen Landtags hat gestern in Dresden einstimmig die Aufhebung der Abgeordneten-Immunität von Frauke Petry empfohlen.

Berlin /Dresden. Knapp ehe sie ihren größten Erfolg erringen will, hat die AfD gerade jede Menge selbst verschuldete Probleme. Doch gerade das macht sie für manche Wähler attraktiv. mehr

clearing
Wahlkampf Erika Steinbach ist nun Werbegesicht für AfD
Erika Steinbach macht jetzt Werbung für die AfD.

Frankfurt. Auch nach ihrem spektakulären Austritt aus der CDU sorgt Erika Steinbach immer wieder für Schlagzeilen. Nachdem vor kurzem ein Auftritt bei einer AfD-Wahlkampfveranstaltung angekündigt wurde, wirbt die streitbare Frankfurterin nun direkt für die Partei. mehr

clearing
Parteiversagen ohne Folgen
Karten auf den Tisch: Der Immunitätsausschuss des Sächsischen Landtags hat gestern in Dresden einstimmig die Aufhebung der Abgeordneten-Immunität von Frauke Petry empfohlen.

Berlin /Dresden. Knapp ehe sie ihren größten Erfolg erringen will, hat die AfD gerade jede Menge selbst verschuldete Probleme. Doch gerade das macht sie für manche Wähler attraktiv. mehr

clearing
Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft
„Nicht meine Kanzlerin”: Protest in Annaberg-Buchholz.

Annaberg-Buchholz/Apolda. Sachsen bleibt für Politiker ein heikles Pflaster, die „Wutbürger” pöbeln weiter. Wahlkampfauftritte der Kanzlerin werden genutzt, um Stimmung gegen „die da oben” zu machen - auch in Thüringen. mehr

clearing
SPD zeigt Teil zwei ihrer Wahlkampagne

Berlin. Gut fünf Wochen noch bis zur Wahl. Die SPD ist in einer unbequemen Lage. Mit Schulz-Plakaten und einem Gute-Laune-Gerechtigkeits-Spot will die Partei nun punkten - und mit Attacken auf die Union. Der Kanzlerkandidat ruft sich schon zum nächsten Regierungschef aus. mehr

clearing
Trumps Chefstratege Bannon: USA im „Handelskrieg mit China”
Trump-Berater und Chefstratege Steve Bannon gehört zu den sogenannten „Nationalisten” im Weißen Haus. Foto: Evan Vucci

Washington. Die „Feuer und Wut”-Drohung von Donald Trump an die Adresse Nordkoreas hält sein Chefstratege Stephen Bannon für unrealistisch. Als brandgefährlich schätzt Bannon vielmehr einen Handelskrieg mit China ein. mehr

clearing
Polizei spricht von Terroranschlag Terror in Barcelona: Tote und Verletzte auf Flaniermeile Las Ramblas
A person is stretched out of a mall by medical staff members in a cordoned off area after a van ploughed into the crowd, injuring several persons on the Rambla in Barcelona on August 17, 2017.
Police in Barcelona said they were dealing with a "terrorist attack" after a vehicle ploughed into a crowd of pedestrians on the city's famous Las Ramblas boulevard on August 17, 2017. Police were clearing the area after the incident, which has left a number of people injured. / AFP PHOTO / Josep LAGO

Barcelona. Ein Lieferwagen rast in Barcelona in eine Menschenmenge, es gibt Tote und Verletzte. Die Polizei bestätigt, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. mehr

clearing
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Gerhard Schröder ist sicher: „In der Krim-Frage wird sich nichts ändern.”

Berlin. Die Freundschaft von Altkanzler Schröder zu Kreml-Chef Putin und seine Tätigkeit für russische Unternehmen ist seit langem umstritten. Die SPD hat bisher darüber hinweggesehen. Jetzt geht Schröder aber auch für ihren Geschmack einen Schritt zu weit - mitten im Wahlkampf. mehr

clearing
Bundeswehr arbeitet am Umgang mit ihrer Tradition
Nach dem Fall des rechtsextremen Oberleutnants Franco A. ließ Ministerin von der Leyen alle Kasernen nach Andenken an die Wehrmacht durchsuchen.

Hamburg. Die Bundeswehr arbeitet ihre Tradition auf. Bei mehreren Workshops bis zum Jahresende will sie alte Richtlinien überarbeiten. Ein langwieriger Prozess, wie die Ministerin deutlich macht. mehr

clearing
Studie: Kaum noch Fortschritte für bessere Bildung

Berlin. Wie gut arbeiten die Kindergärten, Schulen und Unis in Deutschland? Eine neue Studie kommt zu einer ernüchternden Bilanz. mehr

clearing
Saudi-Arabien öffnet Grenze für Pilger aus Katar
Ende Juli hatte Katar dem Nachbarn vorgeworfen, Pilger bei ihrer Reise nach Mekka zu behindern.

Riad/Stockholm. Anfang Juni hatte Saudi-Arabien die Grenze zu Katar geschlossen. Bislang gibt sich das Emirat in der Krise trotzig. Der Kontrahent Saudi-Arabien verzichtet dennoch auf ein neues Druckmittel. mehr

clearing
Fotos
Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich „roter Linie”
Moon äußerte sich zuversichtlich, dass es keinen neuen Krieg auf der koreanischen Halbinsel geben werde.

Seoul/Peking. Südkoreas Präsident Moon Jae In ist überzeugt davon: Einen neuen Krieg auf der koreanischen Halbinsel wird es trotz wachsender Spannungen nicht geben. Der höchste US-Militär bekräftigt hingegen: Die „militärische Option” gegen Nordkorea bleibt bestehen. mehr

clearing
Bulgarien sichert Grenze mit Soldaten gegen Flüchtlinge
Bulgarische Grenzschützer patroullieren entlang des Zaunes an der bulgarisch-türkischen Grenze. Foto: Vassil Donev

Sofia/Wien. Bulgarien will ähnlich wie Österreich verstärkt Soldaten einsetzen, um gegen illegale Migration vorzugehen. Zwar wurden in Österreich im Juli deutlich mehr Flüchtlinge in Güterzügen aufgegriffen. Auch wenn sich die Zahlen insgesamt noch in Grenzen halten, gibt es Alarmpläne. mehr

clearing
Rechts-Politikerin kommt mit Burka ins Parlament
Die Partei One Nation fordert seit vielen Jahren ein Burka-Verbot und einen Einwanderungsstopp für Muslime.

Canberra. Die Vorsitzende von Australiens Rechtsaußen-Partei One Nation, Pauline Hanson, ist mit einer Burka im Parlament erschienen. Die 63-Jährige hatte Körper und Gesicht ganz mit einem schwarzen Schleier verhüllt, wie ihn Frauen in einigen konservativen islamischen Ländern tragen. mehr

clearing
Hessischer Lohnatlas Studie: Frauen verdienen viel zu wenig
<span></span>

Frankfurt. Frauen werden in Hessen oft immer noch schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Das geht aus der Studie „Hessischer Lohnatlas“ hervor, den Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) gestern vorstellte. Vor allem zwischen Stadt und Land und zwischen Nord- und ... mehr

clearing
Kriminalität Laster im Visier der Ganoven
Ein Polizist zeigt einen „Sichelschnitt“, den Diebe angebracht haben, um zu erkennen, was der Lkw geladen hat.

Frankfurt. Ein Verbrechen steht selten im Blick der Öffentlichkeit: Die Ladungs- und Transportdiebstähle. Es entstehen dabei große Schäden, aber die Aufklärungsquote ist gering. mehr

clearing
Internetstars fragen die Kanzlerin „Frau Merkel ist absolut okay“
<span></span>

Berlin. Es ist ein ungewöhnliches Aufeinandertreffen: Die Kanzlerin stellt sich eine Stunde lang den Fragen von vier YouTubern. Es geht viel um Politik – aber auch um Persönliches. mehr

clearing
Trump zieht Notbremse und löst zwei Beraterkreise auf
Hat nach harscher Kritik an seiner Haltung zur Gewalt in Charlottesville zwei Beraterkreise im Weißen Haus aufgelöst: US-Präsident Donald Trump.

Washington. US-Präsident Donald Trump löst nach harscher Kritik an seiner Haltung zur Gewalt in Charlottesville kurzerhand zwei Beraterkreise im Weißen Haus auf. Das gab Trump auf Twitter bekannt. mehr

clearing
Fotos
Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte
Ein Mitarbeiter der Vereinten Nationen bei der Waffenübergabe: Insgesamt wurden 8112 Waffen und 1,3 Millionen Patronen eingesammelt.

Bogotá. Seit 1964 erschütterte der Konflikt Kolumbien, über 220 000 Menschen starben bei Kämpfen zwischen Guerilla, Soldaten und Paramilitärs. Nun sind die letzten Waffen der Farc-Rebellen abtransportiert worden. mehr

clearing
Viele Tote und Verletzte nach Anschlägen in Nigeria
Rettungskräfte bergen in Konduga einen Toten. Bei einer Serie von Selbstmordanschlägen in Nigeria starben mehrere Dutzend Menschen.

Abuja. Mehrere Bombenexplosionen erschüttern Nigeria. Dort bringen Selbstmordattentäter im Nordosten wieder Tod und Verderben. Helfern bietet sich ein schreckliches Bild. mehr

clearing
„Bild”: Mehr Abschiebungen kurzfristig gestoppt
Bundespolizisten begleiten abgelehnte Asylbewerber zum Flughafen Leipzig/Halle.

Berlin. Sie wehren sich gegen den Rücktransport oder werden plötzlich krank: Immer häufiger werden Flüchtlinge laut Medienbericht in letzter Minute doch nicht abgeschoben. mehr

clearing
Union unter 40 Prozent - Nichtwähler-Anteil steigt
Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einem Wahlkampfauftritt für die Bundestagswahl in Siegen.

Berlin. 39 Prozent für die Union, 23 Prozent für die SPD: Sechs Wochen vor der Bundestagswahl gibt es bei den beiden großen Parteien kaum Veränderung. mehr

clearing
Lage von Flüchtlingen aus Al-Rakka immer dramatischer
Soldaten der Syrischen Demokratischen Kräfte gehen in Al-Rakka durch einen zerstörten Straßenzug.

Al-Rakka. Seit Juni greift ein Kurden-Bündnis die vom IS gehaltenen Stadt Al-Rakka an. Für die Zivilisten werden die Kämpfe mehr und mehr zu einem Alptraum. Auch nach der Flucht geht das Leiden weiter. mehr

clearing
Akten im Hause Kohl? Bundesarchiv wartet auf Antwort
Ein Polizist steht bei Ludwigshafen am Haus des verstorbenen, ehemaligen Bundeskanzlers Kohl.

Koblenz. Hat Altkanzler Kohl in seinem Haus in Ludwigshafen amtliche Akten aufbewahrt? Das Bundesarchiv würde das gerne wissen. Es hätte Interesse daran. Doch noch wartet die Behörde auf Antwort. mehr

clearing
Ist Schwarz-Gelb-Grün eine ernst zu nehmende Option? Bundestagswahl: Jamaika und andere Träume
DEU, Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Münster, 13.08.2017: Bundestagswahlkampf 2017 / Wahlplakate / CDU, Bündnis 90 Die Grünen, FDP

DEU Germany North Rhine Westphalia Muenster 13 08 2017 Bundestag election campaign 2017 Election posters CDU Alliance 90 the Greens FDP

Berlin. Die Kanzlerin wird stumm, wenn sie nach Wunschpartnern für eine vierte Amtszeit gefragt wird. Dafür plaudern ihre jungen Parteifreunde umso williger. Nur von der SPD will gerade kaum einer wissen, mit wem sie regieren wollte, wenn sie denn dürfte. mehr

clearing
EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos liefert die Vorschläge, die sein Chef verkauft Junckers wichtigster Mann
Dimitris Avramopoulos

Brüssel. Erleichtern Seenotretter Schleppern das Geschäft? EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos nimmt die Helfer in Schutz. Selten steht er aber so im Rampenlicht. Der konservative Grieche zieht die Sacharbeit vor. mehr

clearing
Guerilla-Konflikt in Kolumbien offiziell zu Ende
Ein Mitarbeiter der Vereinten Nationen bei der Waffenübergabe: Insgesamt wurden 8112 Waffen und 1,3 Millionen Patronen eingesammelt.

Bogotá. Seit 1964 dominierte der Konflikt Kolumbien, über 220.000 Menschen starben bei Kämpfen zwischen Guerilla, Soldaten und Paramilitärs. Nun sind die letzten Waffen der Farc-Rebellen symbolisch übergeben worden. Das Land könnte eine ganz neue Blütezeit erleben. mehr

clearing
Radiologen bekommen in Deutschland die höchsten Vergütungen
Im Durchschnitt nahm 2015 jede Arztpraxis 507 000 Euro ein, egal ob Einzel- oder Gemeinschaftspraxis bei gleicher Fachrichtung. Der Reinertrag, praktisch das Bruttoeinkommen, lag bei 258 000 Euro.

Wiesbaden. Die Wiesbadener Statistiker haben eine neue Rangfolge der Ärzteeinkommen herausgegeben. An der Spitze stehen mit deutlichem Abstand die Radiologen. Im Schnitt sind die Vergütungen in allen Fachrichtungen gestiegen. mehr

clearing
SPD plant milliardenschweren Niedersachsen-Fonds
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil spricht in Hannover vor Medienvertretern.

Hannover. Mehr Geld für Sportanlagen, sozialen Wohnungsbau und Krankenhäuser: Mit diesem Wahlkampfversprechen gehen die niedersächsischen Sozialdemokraten in die vorgezogene Landtagswahl. Die Opposition rügt das Vorhaben als Programm zur Schuldenaufnahme. mehr

clearing
Waffenverbotszonen nun auch in Sachsen möglich
Sachsens Innenminister Markus Ulbig.

Dresden. Nach Hamburg, Kiel und Bremen können nun auch in sächsischen Städten sogenannte Waffenverbotszonen eingerichtet werden. mehr

clearing
London für Interims-Zollunion mit EU nach Brexit
Bislang verliefen die Verhandlungen zur Scheidung Großbritanniens von der EU sehr schleppend.

London/Brüssel. Mit einer Reihe von Positionspapieren will die britische Regierung ihren Standpunkt bei den Brexit-Verhandlungen festigen. Brüssel sieht einen Schritt in die richtige Richtung, fordert aber ein Fortkommen in wichtigen Trennungsfragen. mehr

clearing
Panzer gegen Trump: Maduro ordnet Militärmanöver an
Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro hatte schon in der Vergangenheit angebliche Invasionspläne der USA beschworen, um seinen Rückhalt zu stärken.

Caracas. „Yankees go home”: Plötzlich erklingt wieder der Schlachtruf aus Zeiten des Kalten Krieges. Mit einem Satz hat US-Präsident Trump Venezuelas umstrittenen Staatschef Nicolás Maduro ungewollt gestärkt - und der antwortet auf Trumps Säbelrasseln auf seine Art. mehr

clearing
Berliner Schleuser-Prozess vertagt
Vor dem Berliner Landgericht hat ein Prozess gegen mutmaßliche Schleuser begonnen.

Berlin. Vier mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Berlin verantworten. Die 31 bis 43 Jahre alten Männer sollen gewerbs- und bandenmäßig Flüchtlinge aus dem arabischen Raum illegal von Österreich nach Deutschland geschmuggelt haben. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse