DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro

Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl. Später soll noch ein Plug-in-Hybrid hinzukommen.
Zu Preisen ab 31 490 Euro startet der Citroën-Ableger DS sein erstes eigenständiges Auto: Ende Februar kommt der DS7 Crossback zu den Händlern. Foto: T.Antoine/Ace-Team/DS Automobiles/dpa-tmn Zu Preisen ab 31 490 Euro startet der Citroën-Ableger DS sein erstes eigenständiges Auto: Ende Februar kommt der DS7 Crossback zu den Händlern.
Paris. 

Der noble Citroën-Ableger DS startet Ende Februar mit dem DS7 Crossback ein kompaktes SUV. Das teilt der Hersteller mit.

Der wie ein Geländewagen mit hoher Bodenfreiheit und bulliger Statur gezeichnete Fünftürer kostet mindestens 31 490 Euro.

Er nutzt eine bekannte Plattform, verzichtet wie alle Modelle aus dem PSA-Konzern auf den in diesem Segment sonst üblichen Allradantrieb und kommt mit Motoren, die man alle schon kennt: Zum Start wird es dem Hersteller zufolge zwei Diesel mit 96 kW/130 PS oder 132 kW/180 PS sowie einen Benziner mit 165 kW/225 PS geben.

Ein gutes Jahr nach dem Start wird der DS7 zum ersten Plug-in-Hybriden im PSA-Konzern. Der hat dann nicht nur eine Systemleistung von 221 kW/300 PS und eine elektrische Reichweite von 50 Kilometern, sondern dank je eines Elektromotors pro Achse dann auch Allradantrieb.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Auto & Verkehr

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen