Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Karriere Ratgeber Tipps für die Karriere

In der Hebammenschule Karlsruhe wird Hebammen mittels einer Puppe der Umgang mit dem Neugeborenen gezeigt.
Der Hebammenberuf ist im Umbruch

Hebammen werden gesucht, hofiert, gelobt. Doch was bringt all die Wertschätzung, wenn sie sich nicht auszahlt? Und jetzt steht auch noch eine Reform der Ausbildung bevor. Der Beruf ist im Umbruch. mehr

So funktioniert der Quereinstieg in die Pflege

Pflegefachkräfte müssen eine zwei- bis dreijährige Ausbildung an einer Fachschule absolvieren, alternativ gibt es auch berufsbegleitende Kurse.

Berlin. Bei einem Jobwechsel spielen guten Chancen auf einen Arbeitsplatz meist eine wichtige Rolle. Diese gibt derzeit in der Pflege. Denn hier fehlen Zehntausende Fachkräfte. Wie also funktioniert der Quereinstieg? mehr

clearing

Neue Fächer: Agrarmanagement und größere Auswahl für Lehrer

Die Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg verfügt nun über ein größeres Fächerangebot im Lehramtsbereich.

Einige Universitäten haben ihr Fächerangebot erweitert: In Magdeburg etwa können angehende Lehrer nun neue Schwerpunktfächer kombinieren. An der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gibt es einen neuen Masterstudiengang für Agrarmanagement. mehr

clearing

Bereitschaftsdienst ist Arbeitszeit

Verpflichtet sich ein Arbeitnehmer, auf dem Betriebsgelände oder an einem anderen festgelegten Ort zu bleiben, ist das ein Bereitschaftsdienst und damit Arbeitszeit.

Freiburg. Was ist Bereitschaftsdienst und wo liegt die Grenze zur Rufbreitschaft? Welche Rolle der Aufenthaltsort in diesem Zusammenhang spielt, erklärt ein Arbeitsrechtler. mehr

clearing

Bildergalerien

Antrag auf Teilzeit braucht keine Begründung

Anspruch auf Teilzeit: Arbeitnehmer müssen länger als sechs Monate bei einem Arbeitgeber beschäftigt sein.

Düsseldorf. Mehr Zeit fürs Kind, einen Angehörigen pflegen oder einfach mehr Freizeit: die Gründe für eine Teilzeit sind vielfältig. Sie müssen dem Arbeitgeber auch nicht genannt werden. Es gibt aber andere Einschränkungen. mehr

clearing

Bei Arbeitslärm nicht an Krach gewöhnen und sorgsam messen

Vor allem im Großraumbüro kann ein großer Lautstärkepegel entstehen, der bei manchen Menschen zu Krankheiten führt.

Mannheim. Ratternde Presslufthämmer, vorbeirauschender Verkehr oder einfach nur ständige Telefonate im Großräumbüro. Für Lärm am Arbeitsplatz gibt es unterschiedliche Ursachen. Betroffene sollten sich selbst schützen und sich beim Messen der Lärmwerte nicht auf Apps ... mehr

clearing

Kündigung wegen Facebook-Hetze in Dienstkleidung rechtmäßig

Hassbotschaften bei Facebook verletzen nicht nur die Würde anderer, sondern können auch eine fristlose Kündigung zur Folge haben.

Chemnitz. Was im Internet passiert, bleibt nicht zwingend im Internet. Das gilt erst recht für Hetze gegen Ausländer und für andere Vergehen oder Geschmacklosigkeiten. In manchen Fällen müssen Täter sogar mit einer fristlosen Kündigung rechnen, zeigt ein Urteil. mehr

clearing
Fotos

Wie werde ich Hauswirtschafter/in?

Eine unter wenigen: Ruth Heizmann macht eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin - und ist damit fast eine Seltenheit. Denn der Beruf ist weitestgehend unbekannt, entsprechend klein ist die Zahl der Interessenten. Foto: Uwe Anspach

Dobel/Weinstadt. Hauswirtschafter sorgen dafür, dass alles rund läuft - in Kitas, Krankenhäusern, Seniorenheimen und Hotels zum Beispiel. Auf dem Arbeitsmarkt sind die Fachkräfte heiß begehrt. Deshalb haben nicht nur junge Azubis gute Jobchancen, sondern auch Ältere. mehr

clearing
Fotos

Business statt Bücher: Wenn Studierende gründen

Der Personaldienstleister Campusjäger vermittelt junge Akademiker in Jobs oder Praktika.

Karlsruhe. Der Traum vom eigenen Unternehmen packt viele junge Gründer bereits während des Studiums. Morgens Bücher wälzen, abends eine Firma aufbauen - geht das? Und welche Stolperfallen lauern bei der Existenzgründung aus dem Hörsaal? mehr

clearing

Wie das Miteinander im Großraumbüro klappt

Susanne Helbach-Grosser ist Trainerin für Stil und Umgangsformen sowie Inhaberin des Seminar-Instituts Takt & Stil in Schwäbisch Gmünd.

Berlin. Disziplin, Rücksichtnahme, Kompromissbereitschaft: Für die Arbeit im Großraumbüro sind solche Tugenden unerlässlich. Sonst ist Krach unter den Kollegen quasi programmiert - wegen lauter Telefonate, ständig offener Fenster oder einfach, weil das Essen stinkt. mehr

clearing

Lümmeln im Schreibtisch-Stuhl ist nicht zwingend ungesund

Im Büro mal kurz entspannt zu lümmeln, ist besser, als den ganz Tag gerade zu sitzen.

Konstanz. Wer täglich acht Stunden am Tag im Büro sitzt, weiß das längst: am Schreibtisch mal locker lassen und lümmeln, entspannt enorm. Schädlich für den Rücken ist eigentlich etwas ganz anderes. mehr

clearing

Habe ich ein Recht auf Gehaltserhöhung?

Wer mehr Geld möchte, muss mit seinem Vorgesetzten verhandeln. Davon ausgenommen sind Mitarbeiter in einem Unternehmen mit Tarifvertrag.

Berlin. Wer am Ende des Monats mehr auf seinem Konto haben möchte, muss gut verhandeln können oder wird nach Tarif bezahlt. Oder gibt es für Arbeitnehmer ein generelles Recht auf Gehaltserhöhung? mehr

clearing
Fotos

Wie werde ich Werkfeuerwehrmann/-frau?

Wenn es in Industrieanlagen brennt, zählt jede Sekunde - deshalb gibt es Werkfeuerwehrleute wie Hannah Netzer.

Darmstadt. Was Werkfeuerwehrleute im Notfall machen, ist klar. Doch was tun sie, wenn es nicht gerade brennt? Däumchen drehen? Von wegen: Dann leisten die Fachkräfte den eigentlichen Löwenanteil ihrer anspruchsvollen Arbeit - damit es gar nicht erst zum Notfall kommt. mehr

clearing

Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll

Da freut sich der Spion: Akten sollten nicht ungeschreddert entsorgt werden.

Köln. Bei Industriespionage denkt heute jeder automatisch an das Hacken von Firmen-PCs. Dabei verlassen viele Geheimnisse auf ganz klassischen Wegen das Firmengelände. mehr

clearing

Datenbrillen gefährden Augen nicht

Der Einsatz von Datenbrillen nimmt auch in der Arbeitswelt zu. Die Benutzung ist für die Augengesundheit unbedenklich, erklärt der Tüv Rheinland.

Köln. Die Arbeit mit einer Datenbrille empfinden Berufstätige als anstrengend. Der Tüv Rheinland kennt die Ursachen und klärt über Risiken auf. mehr

clearing

Leichter Anstieg bei Berufsausbildung

Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung, will kleine Betriebe mit rückläufiger Ausbildungsquote dabei zu unterstützen, wieder mehr Lehrstellen anzubieten.

Berlin. Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind laut Bundesregierung so gut wie seit 20 Jahren nicht. Doch Probleme bleiben: Eklatanter Fachkräftemangel auf der einen Seite, Millionen Menschen ohne Abschluss auf der anderen. mehr

clearing

Arbeitgeber darf nicht immer fristlos kündigen

Selbst wenn ein Arbeitnehmer gegen ein Gesetz verstoßen hat, ist eine fristlose Kündigung nur unter bestimmten Voraussetzungen gerechtfertigt.

Düsseldorf. Was abseits der Arbeit passiert, geht den Chef nichts an? Ganz so einfach ist es nicht: Wer nach Feierabend gegen das Gesetz verstößt, kann deswegen theoretisch auch den Job verlieren. Fristlos kündigen kann der Arbeitgeber aber nur unter strengen Voraussetzungen. mehr

clearing

Immer mehr Flüchtlinge als Azubis

Nach seiner Flucht aus Eritrea hat Tedros Gebru eine Ausbildung bei Lapp abgeschlossen und arbeitet nun in der Kabelherstellung.

Stuttgart. Aus humanitären Gründen, vor allem aber um den Fachkräftemangel zu verringern, bilden immer mehr Mittelständler Flüchtlinge aus. Die Erfahrungen sind oft gut; aber ein Hemmnis bleibt. mehr

clearing

Berufsmusiker arbeiten oft am Limit

Heinz Rudolf Kunze (l) und Judith Holofernes Martin sprechen bei der Veranstaltung „Sprechstunde im Theaterhaus” über Stress, Stressempfinden und Stressbewältigung.

Stuttgart. Sie verdienen ihr Geld mit dem, was sie lieben, und werden dafür von anderen geliebt. Berufsmusiker gelten als Glückspilze unter den Arbeitenden. Doch der Traumjob hat auch Schattenseiten. mehr

clearing

Gehalt ist auch eine Frage der Persönlichkeit

Um in eine hohe Gehaltsklasse zu gelangen, benötigen Mitarbeiter Offenheit und emotionale Stabilität. Das ist das Ergebnis einer Studie.

Tilburg. Im Job zählt nicht allein das Können. Berufstätige, die ein hohes Gehalt anstreben, müssen auch die nötigen Charaktereigenschaften mitbringen. Laut einer Studie gehört dazu vor allem Aufgeschlossenheit. mehr

clearing

Was Golf mit dem Job zu tun hat

Kollegen besser kennenlernen: Das Verhalten auf dem Golfplatz verrät viel darüber, wie sich jemand im Beruf benimmt - im Guten wie im Schlechten.

Chefärzte und Anwälte spielen Golf, Top-Manager und Geschäftsführer ebenfalls. Klar, dass dann zwischen Driving Range und Clubhaus auch schnell der nächste Deal eingefädelt wird. Oder? Eher nicht, sagen Experten. Und doch hat Golf durchaus etwas mit der Karriere zu tun. mehr

clearing

Gleitzeit senkt gesundheitliche Belastung durchs Pendeln

Der erste Stress am Morgen: Wer im Stau steht, wird vermutlich unpünktlich zur Arbeit erscheinen.

Dortmund. Zum Job pendeln und zu einem festen Zeitpunkt beginnen - das setzt viele Berufstätige unter Druck. Dieser Stress muss nicht sein. Chefs können unter zwei Lösungen wählen. mehr

clearing

Klare Aufgabenstellung hilft bei Aufschieberitis im Studium

Manchmal haben Studierende Probleme, die Aufgabenstellung einer Hausarbeit richtig zu verstehen.

Halle/Saale. Ablenkung lauert im Studium an jeder Ecke, besonders wenn es darum geht, die Abschlussarbeit fertig zu schreiben. Doch selten mangelt es laut einer Studie wirklich an Fleiß, oft quälen sich Studenten mit schwammigen Vorgaben. mehr

clearing

Widerruf der Betriebsrente nur in extremen Ausnahmefällen

Das Landgericht Konstanzt fällte ein Urteil im Fall eines Widerrufs der Betriebsrente.

Viele Ruheständler erhalten ihr Geld nicht nur aus der Rentenkasse, sondern auch von ihrem ehemaligen Arbeitgeber. Solche Betriebsrenten sind besonders geschützt. Ansprüche darauf zu verlieren, ist in der Praxis kaum möglich. mehr

clearing
Fotos

Wie werde ich Bankkaufmann/frau?

Ausbildung abgeschlossen: Seit Januar 2018 ist Florian Schürmann kein Azubi mehr, sondern regulärerer Bankkaufmann bei der Sparkasse Bielefeld.

Bielefeld. Keine Angst vor Zahlen - und vor Menschen: Das ist die wichtigste Voraussetzung für die Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau. Wer sich dafür interessiert, braucht gute Vorbereitung und etwas Glück. Denn die Plätze sind noch immer heiß begehrt. mehr

clearing

Darf ich bei der Arbeit im Büro Musik hören?

Musikhören ist bei der Arbeit nur erlaubt, wenn der Chef es zulässt.

Berlin. Ist der Arbeitsalltag zu eintönig, sorgen einige Arbeitnehmer gern mit Musik für etwas Abwechslung. Doch ist das überhaupt erlaubt? Eine Fachanwältin gibt Antwort. mehr

clearing

Ratgeber Zwiebel-Prinzip hilft gegen Temperaturstreit im Büro

Jeder Mensch hat ein unterschiedliches Temperaturempfinden. Es ist fast unmöglich, es im Büro jedem Recht zu machen. Man selbst kann mit dem Zwiebel-Prinzip Abhilfe schaffen.

Konstanz. Trockene und überheizte Büroluft mag keiner. Doch sobald das Fenster zum Lüften geöffnet wird, gibt's gleich einen, dem es zieht. Es ist eben schwer, es jedem Recht zu machen - das gilt besonders am Arbeitsplatz. Das Zwiebel-Prinzip kann eine Lösung sein. mehr

clearing

Fernstudium bedeutet Lernen zwischen Freiheit und Disziplin

Bequem zu Hause lernen statt im Hörsaal zu hocken: Ein Fernstudium hat viele Vorteile - verlangt aber auch jede Menge Disziplin.

Marseille. Morgens vor der Arbeit, in der U-Bahn oder sonntags im Park: Im Fernstudium lernen Teilnehmer, wann und wo sie wollen. Aber die Freiheit hat auch Tücken. Deshalb brauchen Fernstudenten einen guten Plan und viel Kondition. Denn das Tief kommt bestimmt. mehr

clearing

Das steckt hinter Coworking Spaces

Eugen Miropolski ist der CEO von WeWork Europe.

Berlin. Mal arbeiten Kreative hier miteinander, mal nur nebeneinander: Coworking Spaces sind Büro und Austauschort zugleich, bisher vor allem für Einzelkämpfer. Doch schon bald könnten auch reguläre Arbeitnehmer öfter mal dort landen. mehr

clearing

Betriebsrente wegen Erwerbsminderung auch rückwirkend

Über den Anspruch der Betriebsrente urteilte das Landesarbeitsgericht Düsseldorf.

Düsseldorf. Wann habe ich Anspruch auf eine Betriebsrente? Das kann für Antragssteller entscheidend sein. Eine Pensionskasse darf die Hürden jedenfalls nicht zu hoch hängen für Versicherte. mehr

clearing

Bayern führt neuen Ausbildungsberuf ein

Acht Berufsschulen in Bayern bieten bald eine Ausbildung zum Online-Einzelhändler an.

München. Ob Kleider oder Lebensmittel: Immer mehr Menschen erledigen ihre Einkäufe über das Internet. Das verändert nicht nur den Beruf des Einzelhändlers - sondern sorgt nun auch für eine neue Ausbildung im Freistaat. mehr

clearing

Hygiene ist bei Arbeit mit Blei besonders wichtig

Blei ist ein giftiges Schwermetall. Arbeitnehmer, die Umgang mit dem Metall haben, sollten nicht am Arbeitsplatz essen oder trinken.

München. Heute gibt es nur noch wenige Arbeitnehmer, die direkt mit Blei in Kontakt kommen. Weil der Umgang mit dem Schwermetall die Gesundheit belastet, sind strenge Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Dazu zählt neben der Schutzkleidung auch Hygiene am Arbeitsplatz. mehr

clearing

Hochschulen müssen Präsenzpflicht klar definieren

Hochschulen dürfen Studierende nur dann zur Teilnahme an Lehrveranstaltungen verpflichten, wenn sie klar definieren, wie oft man fehlen darf und welche Regeln bei Krankheit gelten.

Stuttgart. Wann muss ich wirklich in der Uni anwesend sein? Eine Frage, die Studenten nicht immer klar beantworten können. Denn nicht jede Prüfungsordnung ist eindeutig. Das müssen sie laut aktueller Rechtssprechung aber sein. mehr

clearing

Studium von Anfang an durchorganisieren und Freiräume lassen

Auf Erstsemester kommen zum Studienbeginn viele Dinge wie Prüfungsordnung, Bafög oder Praktika zu.

Berlin. Der Wechsel von der Schule zur Uni stellt für viele Menschen einen großen Sprung dar. Erstsemester müssen sich an zahlreiche Umstellungen gewöhnen. Daher sind feste Abläufe und gute Strukturen elementar. mehr

clearing

Kaum Stellen für Arbeit im Homeoffice

In Deutschland sind die Möglichkeiten gering, eine Stelle im Homeoffice zu finden. Die meisten gibt es jedoch in Düsseldorf.

Berlin. Eine gesunde Work-Life-Balance ist für viele Menschen wichtig. Deswegen suchen sie nach Stellenangeboten für Arbeit im Homeoffice. Die Chancen sind recht gering, am größten aber in einer westdeutschen Stadt. mehr

clearing

Bei sexueller Belästigung in der Pflege sofort reagieren

Auch in eine Pflegeeinrichtung kann es zu einer sexuellen Belästigung kommen.

Hamburg. In einer Pflegeeinrichtung kommt es automatisch zu vielen Berührungen. Manche von diesen können jedoch unter Umständen Grenzen überschreiten. Um einer sexuellen Belästigung entgegenzutreten, sollten Betroffene ihr Gegenüber direkt konfrontieren. mehr

clearing

Um Krankengeld müssen sich Arbeitnehmer kümmern

Auch wenn man im Bett liegt: Arbeitnehmer müssen dafür sorgen, dass der gelbe Schein bei der Krankenkasse ankommt.

Düsseldorf. Um Krankengeld zu erhalten, muss der Arbeitnehmer aktiv werden. Die Arbeitsunfähigkeit muss rechtzeitig der Krankenkasse gemeldet werden, sonst besteht kein Anspruch auf Zahlung. mehr

clearing

Erfolg digitaler Transformation ist Frage der Kultur

In vielen Unternehmen ist die Digitalisierung bereits weit fortgeschritten. Doch der kulturelle Änderungsprozess hinkt oft hinterher. So lautet das Fazit einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Studie.

Berlin. Die digitale Transformation verspricht Unternehmen wie Mitarbeitern große Chancen, schürt aber auch Ängste. Doch erfolgreich wird sie nur sein können, wenn sie mit einer Veränderung der Unternehmenskultur einhergeht. Das zumindest legen die Ergebnisse einer Studie nahe. mehr

clearing

Stress mit der Promotion ist Frage der Motivation

Eine erfolgreiche Promotion ist eine Frage der Motivation. Es ist hilfreich die Beweggründe für das Vorhaben schriftlich festzuhalten.

Berlin. Der Bachelor ist schon im Rückspiegel, der Master endlich geschafft - und jetzt noch den Doktor? Wer sich auf eine Promotion einlässt, braucht viel Kondition, Motivation und Unterstützung. Ansonsten geht auch den besten Doktoranden irgendwann die Luft aus. mehr

clearing

Fast jedes Gesetz zählt Mitarbeiter anders

Einige Gesetze nehmen Bezug auf die Mitarbeiterzahl eines Unternehmens. Wer als Mitarbeiter angesehen wird, ist jedoch nicht einheitlich geregelt.

Freiburg. Angestellte, Selbstständige, Auszubildende: In einem Unternehmen gibt es meist verschiedene Beschäftigungsverhältnisse. Daher ist es manchmal schwierig die Mitarbeiterzahl zu bestimmen. Diese spielt bei den Arbeitnehmerrechten jedoch eine besondere Rolle. mehr

clearing

Neue Studiengänge stellen sich auf Digitalisierung ein

In Zusammenarbeit mit dem Hasso-Plattner-Institut bietet die Universität Potsdam die neue Master in Digital Health und Data Engineering an.

Studieninhalte orientieren sich oft an den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft. Daher spielen digitale Technologien auch in den Fachbereichen Gesundheit, Nachhaltigkeit und Landwirtschaft eine immer größere Rolle. Die neuen Studiengänge im Überblick: mehr

clearing

Muss ich Ideenklau im Job beichten?

Ein Ideenklau im Job kommt meist nicht gut an.

Dortmund. Eine Idee am Arbeitsplatz für sich selbst beanspruchen, obwohl sie von einem anderen Mitarbeiter ist, kann zu Unmut unter den Kollegen führen. Aber sind Arbeitnehmer verpflichtet, den Ideenklau öffentlich einzugestehen? mehr

clearing

Schon Bürolärm kann krank machen

Mit Musik auf den Ohren lässt sich der Lärm im Großraumbüro überdecken.

Konstanz. Lärm wird von Menschen immer subjektiv wahrgenommen. Besonders am Arbeitsplatz kann die Lautstärke zu einem negativen Faktor werden. Lärmempfindliche Arbeitnehmer sollten daher vorsorgen. Aber auch Arbeitgeber können Maßnahmen treffen. mehr

clearing

Darf der Chef bestimmen, was ich bei Facebook und Co. poste?

Freie Meinungsäußerung: Was Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber im Netz posten, dürfen sie selbst entscheiden - Lügen und Beleidigungen sind allerdings verboten.

Berlin. Facebook, Instagram, Twitter: Die sozialen Netzwerke haben auch in der Arbeitswelt einen großen Einfluss. Doch gibt es überhaupt klare Richtlinien, wie sich Arbeitnehmer im Social-Media-Bereich verhalten sollen? mehr

clearing

So setzen Studenten ihre Rechte durch

Wenn Studierende für ihre Rechte kämpfen, wie hier auf einer Demonstration in Mainz, wird es gerne mal laut. Es gibt aber auch andere Wege, sich bei Ärger an der Uni zu wehren.

Berlin/Münster. Ein ungerecht bewertetes Referat, zu wenig Bafög oder erst gar kein Studienplatz: Rund ums Studium kann vieles schieflaufen. Völlig wehrlos sind Studenten aber nicht, und Unterstützung bekommen sie auch - nur schnell müssen sie sein. mehr

clearing
Fotos

Wie werde ich Elektroniker/in für Gebäudesysteme?

Sorgfalt ist Pflicht: Elektroniker müssen sehr gewissenhaft arbeiten - ansonsten gefährden sie nicht nur sich, sondern eventuell auch Kollegen.

Berlin. Sie bauen Solaranlagen fürs Hausdach, Notstromaggregate fürs Krankenhaus oder Lüftungssysteme für eine Industriehalle: Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme haben einen abwechslungsreichen Job - und müssen sehr sorgfältig arbeiten. mehr

clearing

Von der Führungskraft zurück zum Mitarbeiter

Wer sich in einer Führungsrolle nicht wohl fühlt, kann auch wieder als regulärer Mitarbeiter arbeiten. Ein Stigma sind solche Karriereschritte heute eher nicht mehr.

Dresden/Köln. Plötzlich Personalverantwortung, ständige Meetings und kaum Zeit für die Familie. Wer sich als Führungskraft nicht wohlfühlt, kann einen Schritt zurückgehen - im gleichen Unternehmen oder bei einem neuen Arbeitgeber. Die Kommunikation ist entscheidend. mehr

clearing

Job-Diskriminierung: „Stolze” Arbeitgeber schwer zu finden

Nicht nur Fahnen schwenken, sondern auch im Betrieb Flagge zeigen: Arbeitnehmer können oft nur schwer erkennen, welche Unternehmen wirklich aktiv gegen Diskriminierung kämpfen.

Berlin. Hier ein uralter Schwulenwitz, da ein blöder Spruch über Frauen: In vielen Jobs ist das noch immer trauriger Alltag, auch wenn sich die Unternehmen offen und vielfältig geben. Für Bewerber ist es schwer, Theorie und Praxis zu trennen. Oft hilft nur nachzufragen. mehr

clearing

E-Mail-Tretminen im persönlichen Gespräch entschärfen

Am Arbeitsplatz kann es vorkommen, dass Arbeitnehmer die eine oder andere unsachliche Mail bekommen. Fotos: Franziska Gabbert

Hamburg. Kritische Worte in einer Mail können Kollegen unter Umständen falsch verstehen. Daher ist es sinnvoll, nicht mit einem ähnlichen Wortlaut per Mail zu antworten, sondern lieber das persönliche Gespräch zu suchen. mehr

clearing

So sieht der Alltag bei der Polizei-Reiterstaffel aus

Polizistinnen zu Pferd - und nicht nur Reiterinnen in Uniform: Wer bei der Reiterstaffel der Polizei arbeitet, hat zwar auch repräsentative Aufgaben, ist vorrangig aber weiter Polizeibeamter.

München. Beamte mit Pferd sind nicht bloß Reiter in Uniform. Darauf legt die Polizei wert. Polizeireiter sind Deeskalations-Spezialisten, stellen aber auch Anzeigen aus und nehmen Unfälle auf, wenn es sein muss. Dabei setzen sie die Talente ihrer Dienstpartner geschickt ein. mehr

clearing

Mündliche Krankmeldung reicht oft

Am besten rufen Mitarbeiter an. Dann können sie sicher sein, dass die Krankmeldung angekommen ist.

Frankfurt/Main. Wer krank ist, muss sich auf Arbeit abmelden. Das ist klar. Wie Mitarbeiter das tun, ist grundsätzlich egal. Sie sollten aber daran denken, dass sie das Übermittlungsrisiko tragen. mehr

clearing

Bei Bildschirmarbeit den Augen viele kleine Pausen gönnen

Wer im Beruf viel vor dem Monitor sitzt, sollte seinen Augen hin und wieder eine Pause gönnen.

Düsseldorf. Heutzutage arbeiten sehr viele Menschen vor einem Bildschirm. Den Augen tut das nicht unbedingt gut. Deswegen empfehlen sich regelmäßige Pausen - am besten in der Nähe von Pflanzeninseln. mehr

clearing

Wie werde ich Polizist/in?

Eine Uniform, viele Ausbildungen: Polizeiarbeit ist Ländersache - für Interessenten gibt es deshalb mehrere Möglichkeiten, Polizist zu werden.

Berlin. Sportlich müssen sie sein, groß genug, teamfähig und clever - und bitte untätowiert. Für den Einstieg in den Polizeiberuf gibt es hohe Hürden. In vielen Bundesländern geht es sogar nicht mehr ohne Abitur. Denn die Akademisierung der Polizei ist in vollem Gange. mehr

clearing

Muss ich E-Mails so signieren, wie der Chef das will?

Die E-Mail-Signatur muss aus unterschiedlichen Gründen einheitlich sein.

Berlin. Arbeitgeber machen ihren Beschäftigten oft Vorgaben bei der Signatur der E-Mails. Und diese müssen sich in der Regel daran halten. Das hat einen praktischen Grund. mehr

clearing

Lohnt sich ein berufsbegleitendes Studium?

Mit 46 000 Studenten ist die FOM Hochschule für Oekonomie und Management die größte private Hochschule Deutschlands.

Hamburg. Für Hochschulen sind sie eine begehrte Kundschaft: berufstätige Studenten. Doch neben dem Job noch einen Bachelor oder Master zu machen, ist harte Arbeit. Deshalb ist es wichtig, ein Studienangebot zu finden, das zur eigenen Lernweise passt. mehr

clearing

Siegel sind nicht alles: Gute Weiterbildungen finden

Alrun Jappe ist Redakteurin bei der Zeitschrift „Finanztest” von Stiftung Warentest.

Berlin. Der Markt für Fort- und Weiterbildungen ist ein unübersichtlicher Dschungel. So können sich die verschiedenen Anbieter zwar mit Siegeln schmücken. In der Praxis sind die aber nur begrenzt hilfreich, warnen Experten. mehr

clearing

Offene Stellen im Handwerk bleiben lange unbesetzt

Beim Beruf des Automobilkaufmanns ist die Anzahl neuer Stellen enorm gestiegen.

Berlin. Winzer, Brauer, Automobilkaufleute oder Kürschner: Diese Fachleute sind gesucht. Doch für Betriebe ist es oft schwer, die Stellen zu besetzen. Das zeigt nun auch eine Studie. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse