Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 17°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Bundesliga-Kegeln: Fortuna/Kelsterbach räumt pflichtbewusst ab

Die Kegel sind gefallen. Foto: © Jens Hilberger - Fotolia.com Foto: Jens Hilberger Die Kegel sind gefallen. Foto: © Jens Hilberger - Fotolia.com
Kelsterbach. 

Die Bundesliga-Keglerinnen der SG Fortuna/DKC Kelsterbach setzten sich mit dem 2657:2566-Pflichtsieg über das Schlusslicht FC Laubach ein wenig von der direkten Abstiegszone ab.

Begünstigt wurde der klare Sieg des Neulings durch einige Ausfälle bei Laubach. Die Gastgeberinnen lagen ständig vorne, der Vorsprung wuchs kontinuierlich an. Das Team aus der Aschaffenburger Gegend stellte zwar mit Melanie Waedt (473) die Tagesbeste, hatte aber auch einige niedrige Resultate dabei. Bei Kelsterbach überragten Beate Krüger (469 mit 159 im Abräumen) und Heike Krause (467 mit 163 im Abräumen), auch Silke Baumann (457 mit 158 im Abräumen) war nicht weit entfernt. Claudia Martin (436), Beate Krug (426) und Nicole Bausch (402) komplettierten die Mannschaft, die am Sonntag um 13 Uhr nun den Tabellenzweiten DSKC Eppelheim empfängt.

Der KSC 73 Mörfelden feierte den dritten Sieg in Folge. Mit dem 2810:2773 nahmen die Mörfelder erfolgreich Revanche für die im Hinspiel bei den Sportfreunden Obernburg erlittene Niederlage.

In der hochklassigen Partie wurden gleich drei 500er gespielt. Aufseiten der Gastgeberinnen gelang dies Kristin Koch (504 mit 181 im Abräumen) und Nicole Lorenz (500), bei den Gästen Bianca Schneider (504). Solide Leistungen lieferten Sonja Lehr (4678) und die aufsteigende Tendenz zeigende Sabrina Jäger (463), Christina Williamson (443) und Ricarda Schlegel (432) waren sicher nicht am Limit ihrer Fähigkeiten.

(löf)
Zur Startseite Mehr aus Offenbach/Groß-Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse