Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 8°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Kreisliga A Offenbach West: SV Pars dreht nach der Pause auf

Der SV Pars Neu-Isenburg und der FC Fortuna Offenbach haben sich an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A Offenbach West abgesetzt.
Zweikampf: Dreieichenhains Jan Niklas Köhler schirmt die Kugel vor dem Neu-Isenburger David Kammholz ab. Foto: Peter Hartenfelser (Peter Hartenfelser) Zweikampf: Dreieichenhains Jan Niklas Köhler schirmt die Kugel vor dem Neu-Isenburger David Kammholz ab.
Offenbach. 

Während das Spitzenduo seine Begegnungen souverän gewann, musste der Tabellendritte SV Dreieichenhain sich mit einem Remis zufrieden geben. Am Tabellenende machte Squadra Azzurra gleich drei Plätze gut.

SV Pars Neu-Isenburg – Susgo Offenthal 9:2 (1:2). – „Die Jungs waren zu Beginn der Partie müde, man hat ihnen die Doppelbelastung mit den Futsal-Spielen angemerkt“, sagte Neu-Isenburgs Sprecher Baydar Ayhan. „Mit der Zeit haben sie sich jedoch die Müdigkeit raus gespielt und eine sehr gute Leistung geboten.“ Nebojsa Krilovic (19.) und Aziz Lahri (21.) brachten die Gäste überraschend in Führung. Danach drehten die Gastgeber auf und kamen durch die Tore von Kevin Puls (39./50./ 52.), Güner Özdamar (56./67.), Hatem Erdem (60./72.), Giuseppe Lo Cicero (86.) und Gökhan Öztas (87.) zu einem deutlichen Erfolg.

Fortuna Offenbach – FC Maroc Offenbach 5:2 (1:1). – „Wir haben nervös begonnen und wurden erst im Laufe der Partie ruhiger“, berichtete Fortuna-Sprecher Giovanni Santagada. Kurios war die Szene vor dem 2:1: Fortuna-Keeper David Wassef verhinderte mit einer Glanztat die erneute Führung des FC Maroc, im Gegenzug wurde Stefano Reigl angeschossen und der Ball ging ins Tor. „Danach hatten wir leichtes Spiel“, freute sich Santagada. Hamza Khadri brachte die Gäste in Führung (15.), Marvin Leppin glich aus (38.), ehe Reigl das 2:1 gelang (76.). Danach erhöhten Fabio Di Falco (80., Handelfmeter), Deniz Kücük (85.) und erneut Leppin (88.) auf 5:1, ehe Khadri ein zweites Mal traf (90.).

SV Dreieichenhain – BSC Offenbach 2:2 (1:1). – Etwas enttäuscht von der Vorstellung seiner Mannschaft war Dreieichenhains Co-Trainer Klaus Kramer. „Wir hatten uns mehr als ein Unentschieden vorgenommen.“ Mohammad Jaatit brachte die Gäste zweimal in Führung (15./65.). Für den Sportverein glichen Krzysztof Pawlik (20.) und Yalcin Aydin (70.) aus.

Türkgücü Dietzenbach – Fortuna Dreieich 0:1 (0:0). – Auf dem Hartplatz in Steinberg erzielte Clemens Weingärtner den einzigen Treffer der Partie (67.). „Wir hatten die besseren Chancen in einer fairen Begegnung“, sagte Dietzenbachs neuer Vorsitzender Havan Cebrail. „Aber uns war klar: Wer das erste Tor macht, der gewinnt. Und die Gäste haben ihre Chance genutzt.“

Sparta Bürgel – SSG Langen 2:0 (0:0). – „Eigentlich hätten wir heute höher gewinnen müssen“, fand Bürgels Sprecher Olaf Happel, „doch wir haben derzeit keinen Torjäger und dadurch lassen wir einfach zu viele Chancen liegen.“ Happel sprach von einem hochverdienten Erfolg seiner Mannschaft. Die Tore schossen Marvin Heublein (48.) und Sven Blazevic (76.). Langen kam auch nach der Roten Karte für Bürgels Said Noori (81.) nicht mehr heran.

Spvgg. 03 Neu-Isenburg II – TV Dreieichenhain 9:2 (3:0). – „Wir haben heute eine spielerisch sehr starke Leistung gezeigt“, freute sich Neu-Isenburgs Trainer Alfredo Sanchez. Ein Sonderlob gab es von ihm für Luca Lippert, der aus einer starken Mannschaft herausragte. Neben Lippert (21./38.) trafen für die Gastgeber Manuel Profumo (40./60./76.), Chahin Nassif (63.), David Kammholz (73.), Paul Finke (87.) sowie Savas Konstantinidis (90., Foulelfmeter). Für die Gäste waren Slobodan Danic (57.) und Volkan Dailli (84.) erfolgreich.

Squadra Azzurra Offenbach – Kickers Obertshausen II 4:3 (2:2). – „Die Mannschaft hat sich heute nach dem zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich nicht hängenlassen und weiter ausgezeichnet gekämpft“, freute sich Offenbachs Trainer Andreas Trier, „aufgrund einer starken Mannschaftsleistung haben wir uns den Sieg verdient.“ Auch die Gäste zeigten eine starke kämpferische Leistung, lagen dreimal in Rückstand und kamen durch die Treffer von Rajko Vukelic, Mohamed El Barkani und Simon Bott dreimal zum Ausgleich, ehe sie den vierten Gegentreffer kassierten.

(rjr)
Zur Startseite Mehr aus Offenbach/Groß-Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse