Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 15°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

United Volleys: Bayern-Feeling in der Ballsporthalle

Wenn am morgigen Samstag der TSV Herrsching seine Visitenkarte in der Frankfurter Ballsporthalle abgibt, wird er wohl nicht nur durch seine originellen Trikots auffallen, die der bayerischen Tracht nachempfundenen sind.
Wird wohl wieder spielen: Adrian Aciobanitei (links). Foto: Huebner/Klein (Jan Huebner) Wird wohl wieder spielen: Adrian Aciobanitei (links).
Frankfurt. 

Der Tabellensechste der Volleyball-Bundesliga aus Herrsching befindet sich auf dem aufsteigenden Ast. Dem Sieg beim Tabellenvierten Düren folgte ein tolles Match in Friedrichshafen, in dem die Bayern dem frischgebackenen deutschen Pokalsieger zwei Sätze abknüpfen konnten. Für die United Volleys Rhein-Main wird die Partie also kein Selbstläufer.

Der TSV Herrsching verfügt über viele starke Spieler. Tom Strohbach ist nicht nur der beste Aufschläger der Liga, er hat mit 261 Zählern auch die meisten Punkte aller Bundesliga-Spieler gesammelt. Neben ihm am Netz beachten müssen die Frankfurter auch noch Julius Hofer, den fünftbesten Scorer der Liga. Die Angreifer profitieren oft vom feinsten Zuspiel von Patrick Steuerwald. Der wiederum hat deshalb so viele Optionen im Zuspiel, weil Benedikt Doranth die zweitbeste Annahme der Liga (63,1 Prozent perfekt) hat.

Die Annahme war zuletzt das große Problem bei der 1:3-Niederlage der United Volleys gegen Meister Berlin. Da machte sich das Fehlen des verletzten Jan Klobucar, der auch am Samstag nicht dabei sein wird, schmerzlich bemerkbar. Auf der anderen Seite wird Herrsching durch die Bank derart gefährlich aufschlagen, wie es zuletzt auch der Titelverteidiger tat. Daher ist zu erwarten, dass die zweite Außenangreifer-Position neben Moritz Reichert nicht der in der Annahme sicherere Peter Wolf, sondern der wuchtigere Adrian Aciobanitei einnehmen wird. Im Hinspiel, als die Hessen nach einem packenden Match 3:1 gewannen, wurde der Rumäne eingewechselt und machte eine gute Partie. Die Matchwinner waren damals neben Steller Jan Zimmermann die Angreifer Christian Dünnes und Moritz Reichert. Der Kapitän war mit 28 Punkten bester Scorer der Partie, Reichert kam im Angriff auf die sehr gute Erfolgsquote von 68 Prozent. Bis auf Klobucar hat Trainer Michael Warm seinen gesamten Kader zur Verfügung.

Für die Sportfans aus dem Rhein-Main-Gebiet ist das Match in jedem Fall attraktiv: Jeweils vier Tickets sind im Online-Vorverkauf (www.unitedvolleys.de) im Paket mit ebenso vielen Karten für Spiele der Frankfurt Skyliners (Basketball) und der Löwen Frankfurt (Eishockey) zum Spitzenpreis vor nur 39,90 Euro zu erwerben. An der Tageskasse gibt es dann normale Eintrittskarten für die absolut attraktive Begegnung.

(löf )
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse