Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fußball: Noch wird nur getestet

Wie überall waren auch in der Region Frankfurt die Amateurfußballer in den letzten Tagen fleißig. Schließlich steht ja bald die Saisonfortsetzung an.
Schon wieder auf Balljagd: Die Oberräder David Schmelz und Khalid El Houssaini (rechts) gegen den Eddersheimer Ivan Repic. Foto: Christian Klein ( FotoKlein) Schon wieder auf Balljagd: Die Oberräder David Schmelz und Khalid El Houssaini (rechts) gegen den Eddersheimer Ivan Repic.
Frankfurt. 

Im Kreis Frankfurt, also von der Kreisoberliga abwärts, geht es schon am kommenden Wochenende wieder um Punkte. Weiter oben ist nur Rot-Weiss Frankfurt in der Hessenliga mit dem Nachholspiel bei Viktoria Urberach bereits am Samstag (14.30 Uhr) wieder im Einsatz. Alle anderen höherklassigen Amateurteams haben noch eine Woche länger Pause.

Die Spvgg. Oberrad aus der Verbandsliga Süd kam in ihrem Testspiel zu einem 2:0 (2:0) über den Mitte-Verbandsligisten FC Eddersheim. Mahmood Shahzad erzielte beide Tore für die Frankfurter, die sich noch um Vedran Plavsa ergänzt haben. Der war zuletzt bei Germania Schwanheim schon unter Oberrads Spielertrainer Baldo Di Gregorio am Ball.

Oberrads Ligarivale Spvgg. Neu-Isenburg stellte beim „Wintercup“ der Sportfreunde Seligenstadt einmal mehr seine Defensivqualitäten unter Beweis. Im Finale gegen die Gastgeber setzte sich das Team von Trainer Peter Hoffmann nach einem 0:0 letztlich im Elfmeterschießen durch. Tags zuvor hatte der Verbandsligist dem Hessenligisten Bayern Alzenau ein 1:1 abgerungen und sich ebenfalls vom Punkt den Finaleinzug gesichert.

Der FV Bad Vilbel , ebenfalls in der Verbandsliga Süd am Ball, setzte sich gegen den „Wiesbadener“ Gruppenligisten SG Hoechst mit 5:3 durch. Bei Halbzeit lag die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic durch Tore von Alexander Bauscher (10.), Nuh Uslu (26.), Davor Babic (27.) und Ajdin Maksumic (45.) 4:1 vorne – Julien Antinac hatte für die Gäste getroffen (31.). Nach dem zweiten Treffer von Maksumic (52.) hatte Bad Vilbel genug. Für Höchst waren danach noch Dominik Ortega (57.) und Volkan Burakci (82.) erfolgreich.

Natürlich waren auch viele Mannschaften aus der Gruppenliga Frankfurt West am Ball. So etwa die Spvgg. Griesheim , die den Kreisoberligisten SV Heddernheim mit 3:2 (1:1) niederrang. Adusei (22./73.) und Budimir (47.) trafen für den Favoriten, Yatci (22.) und Amante (71.) glichen zwischenzeitlich zum 1:1 und 2:2 aus.

Die SG Bornheim/Grün-Weiß bezwang den FV Stierstadt mit 3:0. Der Tabellenzweite der Kreisoberliga Hochtaunus verkaufte sich aber gar nicht schlecht und kassierte erst kurz vor der Pause den ersten Gegentreffer durch Marius Troll (44.). Moritz Schneider (73.) und Manuel Elford (83.) legten nach.

Auch Germania Enkheim musste fast die gesamte erste Hälfte um den Führungstreffer gegen den Kreisoberligisten SC Weiss-Blau kämpfen, der schließlich Valerie Houbtchev doch noch gelang (41.). Konstantin Schmidt Narischkin glich für die Niederräder aus (54.), aber Oral Mutaf (56.) und Helder Der Freitas Ferreira (82.) machten die Gastgeber noch zum Sieger.

Der FSV Bischofsheim aus der Gruppenliga Frankfurt Ost verlor gegen die klassenhöhere SG Bruchköbel mit 5:8. Und für Bischofsheim Ligarivalen SG Rosenhöhe gab es mit dem 1:2 beim Frankfurter Kreisoberligisten Concordia Eschersheim einen Dämpfer.

(rst)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse