E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 27°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fußball, Kreisliga B: 6:3 – Erster Saisonsieg für den SV Bommersheim

Während andernorts in der Fußball-Kreisliga B der Knoten platzte, wartet der TV Burgholzhausen noch darauf. Stück für Stück geht’s aber bergauf.
Florin Octavian Mitrea vom SV Bommersheim beim Kopfball. Foto: Heiko Rohde Florin Octavian Mitrea vom SV Bommersheim beim Kopfball.

FSV Steinbach – TuS Merzhausen II 3:1 (1:0): Als Aufstiegsfavorit, der sich zu diesem Ziel bekannte, wird sich der FSV Steinbach Vergleichen mit dem Meister der Vorsaison, der SG Hundstadt, nicht entziehen können. Stand jetzt ist die Mannschaft von Trainer Christian Sudler diesbezüglich auf einem guten Weg. Nach dem neuerlichen Sieg stehen zehn Punkte auf dem Konto des Tabellenführers. Ebenso viele wies auch Hundstadt nach den ersten vier Partien auf. Im Verhindern von Toren ist man dem A-Liga-Aufsteiger einen Schritt voraus: Hundstadt kassierte acht Treffer, Steinbach bisher nur deren drei. Und die Verteidigung gewinnt ja bekanntlich Meisterschaften.

Tore: 1:0 Jurkic (3.), 2:0 Naoir (72.), 2:1 Hartmann (83.), 3:1 Hettler (88.).

Eintracht Oberursel II – SG Eschbach/Wernborn II 2:1 (1:0): Bereits nach den ersten zwei Partien hatte Thomas Schäfer so eine Ahnung. Ein gutes Stück cleverer und reifer sei seine Mannschaft dem Gefühl nach, lautete die Einschätzung des Eintracht-Trainers. Die Ergebnisse bestätigen diese Einschätzung: Der dritte Sieg im vierten Spiel (ein Remis) bringt den zweiten Rang, hinter Steinbach, aber vor Weißkirchen II. Das Trio hat je zehn Punkte. Vor einem Jahr startete die Eintracht-Reserve mit zwei furiosen Siegen (17:1 Tore), aber auch mit zwei Niederlagen. Reichen Cleverness und Reife eventuell schon für den Aufstieg?

Tore: 1:0 Abdelghani (10.), 2:0 Giebe (89.), 2:1 Winterstein (90.).

Teutonia Köppern III – SV Bommersheim 3:6 (0:1): Während die „Dritte“ von Teutonia Köppern weiterhin auf den ersten Saisonsieg wartet, konnte der SVB den ersten „Dreier“ einfahren. Auch das Torverhältnis wurde ordentlich aufgebessert. Erzielte das Team von Trainer Achim Bamberg in den drei Partien zuvor insgesamt nur vier Treffer, waren es jetzt gleich sechs Stück. Vier davon steuerte Torjäger Gheorghe Anghel bei. Köppern bleibt Schlusslicht, Bommersheim verbessert sich auf Rang sechs.

Tore: 0:1/0:4/2:5/2:6 Anghel (25., 55., 75., 81.), 0:2 Stoica (51.), 0:3 Bachmann (53.), 1:4 Heubach (62.), 2:4 M. Schuhrk (70.), 3:6 Assadi (87.).

TV Burgholzhausen – SG Ober-Erlenbach II 0:0: Tore sind das Salz in der Suppe eines jeden Fußballspiels. Doch auch ohne Treffer weiß eine Partie manchmal zu begeistern. „Es war ein gutes B-Liga-Spiel mit zwei Mannschaften, die bis zum Schluss auf Sieg gespielt haben“, urteilte TVB-Coach Marius Walz. In der 79. Minute scheiterte die Reserve der SGO am Pfosten, fünf Minuten später vergaben die Gastgeber einen Foulelfmeter. „Unterm Strich ist das 0:0 ein gerechtes Ergebnis“, meint Walz. Damit wartet man in Burgholzhausen zwar weiterhin auf den ersten Saisonsieg (drei Remis, eine Niederlage), doch die Fortschritte im Spiel waren zu erkennen. „Es geht langsam, aber stetig, Stück für Stück bergauf“, bestätigte Walz.

Rote Karte: Selig/Ober-Erlenbach II (87., versuchte Tätlichkeit). – Gelb-Rot: Zinnert/Burgholzhausen (87., Unsportlichkeit). rk

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen