Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 8°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Frankfurt City Triathlon: Kein Hattrick: Schwäbin vor Schmitt

Martin Dröll und Natascha Schmitt waren die erfolgreichsten heimischen Teilnehmer am Frankfurt City Triathlon. Dort war es nicht immer ganz zielgerichtet zugegangen.
Natascha Schmitt legt sich in die Kurve: Nach zwei Siegen hatte die Schloßbornerin dieses Mal in Frankfurt eine Bezwingerin gefunden.	Foto: Priedemuth Natascha Schmitt legt sich in die Kurve: Nach zwei Siegen hatte die Schloßbornerin dieses Mal in Frankfurt eine Bezwingerin gefunden. Foto: Priedemuth
Frankfurt. 

1500 Meter Schwimmen, 45 Kilometer auf dem Rad, 10 Kilometer Laufen: Beim „Frankfurt City Triathlon“ stand die olympische Distanz im Blickpunkt. Eine Topleistung lieferte Martin Dröll ab, der in der 2. Triathlon-Bundesliga fürs Team TaunaGas SC Oberursel startet. In 2:04:39 std. belegte er einen ausgezeichneten fünften Platz in der Gesamtwertung.

Sieger des hochklassig besetzten Wettkampfes wurde der Darmstädter Horst Reichel (Power Horse Tria Team) in 1:55:49 std., gefolgt von Gregor Paket (LAZ Zweibrücken/2:01:10) und dem ehemaligen Ironman-Weltmeister Faris Al-Sultan (Pewag Racing Team/2:01:47).

Gleich zum Auftakt beim Schwimmen im Langener Waldsee gab’s eine kuriose Panne: Das Elitefeld mit Martin Dröll und seinen Kollegen war auf eine falsche Schwimmstrecke geschickt worden. Statt an Boje Nummer 3 abzubiegen, wurden die Trias vom Begleitboot bereits an Boje 2 (falsch) geleitet. DLRG-Mitarbeitern in einem weiteren Boot fiel der Fehler erst etwas später auf. Nach einer Wendeeinlage wurde die Topgruppe schließlich wieder „auf Kurs“ gebracht. Sachen gibt’s . . .

Dröll kletterte nach 23:21 min. aus dem Wasser und arbeitete sich dann dank starker 1:02:59 std. im Radsattel wieder an die Spitzengruppe heran. Nach flotten 34:25 min. für die zehn Laufkilometer stand für ihn schließlich Platz fünf zu Buche. Volker Tirp (MTV Kronberg/43. Gesamtwertung) finishte in 2:22:27 std. auf Rang sechs der Altersklasse TM-45. Rainer Schuckhart (SC Oberursel/72.) hatte das Ziel nach 2:27:45 std. (13. TM-45) erreicht. Laufspezialist Christian Spaich (SC Oberursel/106.) ging bei den Triathleten „fremd“ und gefiel in 2:27:45 std. (15. M-35).

Bei den Frauen hatte Natascha Schmitt (Team Algemarin TuS Griesheim) im Vorfeld des Events nach ihren Siegen 2012 und 2013 eigentlich von einem Hattrick geträumt. Doch der Schloßbornerin machte Ricarda Lisk (VfL Waiblingen) einen Strich durch die Rechnung. Die starke Schwäbin hatte nach 2:09:19 std. die Nase vorne. Schmitt überquerte nach 2:12:04 std. die Ziellinie an der Frankfurter Hauptwache. Lisk war in 20:57 min. die bessere Schwimmerin gegenüber Natascha (22:32) und war auf dem Rad (1:08:44 zu 1:08:55 std.) einen Tick flotter. Das gleiche Bild dann auch auf der Laufstrecke. Dort gab die Frau im Waiblinger Trikot mit 35:29 min. nochmals mächtig Ga und baute ihren Vorsprung auf die Taunus-Triathletin (36:38 min.) noch weiter aus.

„Ich bin mit meinem Rennen zufrieden“, zog die studierte Sportwissenschaftlerin aus dem Taunus ein positives Resümee, „mein Hauptaugenmerk gilt nun dem Ironman Mallorca, auf den der Trainingsplan abgestimmt ist. Die Einheiten in dieser Woche verliefen alle sehr gut, so dass ich hoffe in der zweiten Saisonhälfte nochmal einen Sprung nach vorne machen zu können. Jedoch haben mich diese Einheiten durchaus einige Körner gekostet. Mein Körper, vor allem die Beine, fühlt sich ein wenig müde.“

Jill Hartmann (SG Anspach) beendete ihre Premiere auf der olympischen Distanz nach 2:58:04 std. auf Rang 17 der Altersklasse TW-30.

Im Rennen über die Sprint-Distanz (750 m-26 km-5000 m) feierte Routinier Michael Böhler (MTV Kronberg/TM-45) nach 1:13:36 std. den Gesamtsieg. jp

Weitere Resultate/olympische Distanz: 205. Frank Schauer (SC Oberursel/37. M-45) 2:37:55 std., 273. Axel Magdeburg (Bad Homburg/39. M-40) 2:31:34, 285. Scott Ross (RFC Oberstedten/52. M-45) 2:42:03, 290. Christian Bohrer (SC Oberursel/59. M-30) 2:42:17, 359. Ralph Gürsching (MTV Kronberg/28. M-50) 2:45:54, 398. Jochen Kuhlemann (MTBC Wehrheim/68. M-30) 2:48:20. – Komplette Ergebnisliste und Resultate der Rahmenwettbewerbe unter www.frankfurt-city-triathlon.de.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse