Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 28°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Doppelter Erfolg: TV Eschhofen lässt auf heimischem Feld seinen Kontrahenten keine Chance

Mit zwei Heimsiegen am zweiten Spieltag kletterten die Eschhöfer Faustballer in der Zweiten Bundesliga West auf den vierten Tabellenplatz.
Wenn Luca Weber in die Höhe steigt, dann ist ein Punktgewinn für Eschhofen nicht fern. Wenn Luca Weber in die Höhe steigt, dann ist ein Punktgewinn für Eschhofen nicht fern.
Limburg-Eschhofen. 

Gegen den TV Weisel war das Team von Trainer Chris Weber von Beginn an gut im Spiel. Man konnte sich schnell einen kleinen Vorsprung erspielen und diesen auch bis zum Satzende halten (11:7). Im zweiten Satz war es nun der TVW, der sich absetzen konnte. Nach einer Auszeit, um den Spielfluss des Gegners zu unterbrechen, stand die TVE-Defensive nun wieder besser – und im Angriff wurde konsequent gepunktet. Punkt für Punkt schmolz der Vorsprung des TVW, und die TVE-Fünf behauptete sich wieder mit 11:7. Auch im dritten Satz ließ sich Eschhofen nicht aus der Ruhe bringen und machte mit 11:8 den 3:0-Erfolg perfekt. Im folgenden Spiel siegte die zweite Gastmannschaft aus Tiefenthal mit 3:1 gegen Weisel.

Gegen die TSG Tiefenthal startete der TVE in unveränderter Formation. Den besseren Start in die Partie erwischte das Heimteam. Mit 11:8 ging der erste Satz an den TVE. Ab dem zweiten Satz war die Partie vollkommen ausgeglichen, und beide Mannschaften zeigten großen Kampfgeist. In den entscheidenden Situationen zum Satzende hatte dann jeweils der TVE die Nase knapp vorne und konnte sich mit 13:11 und 15:14 den zweiten 3:0-Erfolg des Tages sichern.

Weiter geht es für das Zweitliga-Team aus Eschhofen schon am Samstag, wieder auf der heimischen Sportanlage. Zu Gast sind dann die ungeschlagenen Tabellenführer TB Oppau und TV Käfertal. Um gegen die beiden Spitzenteams mithalten zu können, baut das TVE-Team wieder auf die tolle Unterstützung der Zuschauer – wie am vergangenen Samstag. Die Spiele beginnen ab 15 Uhr.

(bjö)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse