Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 20°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

FC Kaichen zum sechsten Mal „Nr. 1“

Symbolbild Fußball Foto: Susanne Baumgarten Symbolbild Fußball
Niddatal. 

Eine wahrlich beeindruckende Serie! Zum sechsten Mal in Folge riss sich Fußball-Kreisoberligist FC Kaichen am Samstagabend den im „Jeder gegen jeden“-Modus ausgespielten Niddatalpokal erfolgreich unter den Nagel. Dabei blieb das Team um Spielertrainer Patrick Ofcarek in allen drei Turnierpartien ohne Gegentor und muss den Titel 2018 in Assenheim vertreten.

Die Partien vom Samstag

FC Kaichen – SV Assenheim 9:0 (5:0) : Alexander Clemens (3), „Henner“ Fokken (3), Tim Ebert (2) und Haron Mahmud sorgten für „alle neune“.

KSG Bönstadt – VfR Ilbenstadt 0:9 (0:5): Patrick Quanz, Christopher Wolf und Markus Fröhlich gelang jeweils ein Dreierpack.

SV Assenheim – KSG Bönstadt 3:1 (2:1): Aus Bönstadts Führung durch Faroog Mahmud machte der SVA noch einen 3:1-Sieg. Dreifacher Torschütze: Marco Burger.

FC Kaichen – VfR Ilbenstadt 2:0 (2:0): Sebastian Ohl entschied das „Endspiel“ mit seinen beiden Toren, darunter eine Freistoßvariante. Das Zunull hielt FCK-Keeper Alessandro Zaccaro kurz vor dem Ende gegen Fröhlich fest. Zaccaro war für Stammkeeper Justin Müller eingesprungen, der beim Aufwärmen für diese Partie in eine Glasscherbe getreten war und ausfiel. gg

Endstand
1. FC Kaichen 3 16:0 9
2. VfR Ilbenstadt 3 13:2 6
3. SV Assenheim 3 3:14 3
4. KSG Bönstadt 3 1:17 0

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse