Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 7°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Biochemiker Münch erhält millionenschweres Stipendium

Frankfurt/Main. 

Der Frankfurter Biochemiker Christian Münch hat das Noether-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft erhalten. Damit gehen zwei Millionen Euro zum Aufbau einer Forschergruppe an den Wissenschaftler vom Institut für Biochemie der Goethe-Universität, wie diese am Donnerstag mitteilte.

Münch untersucht die Fehlfaltung von Proteinen in Mitochondrien, die viele Krankheiten verursachen. Mitochondrien sind so etwas wie die Kraftwerke von Zellen. Ist das Faltungsgleichgewicht gestört, können übliche Kontrollmechanismen der Zelle nicht greifen. Münchs Forschergruppe soll unter anderem untersuchen, wie der programmierte Zelltod ausgelöst wird. Der Wissenschaftler verspricht sich Erkenntnisse darüber, „welche Rolle diese Prozesse in Krankheiten spielen und ob diese für therapeutische Zwecke verändert werden können.”

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse