E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 14°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

OB Feldmann setzt im Wahlkampf auf Thema Wohnraum

Peter Feldmann (SPD) gestikuliert. Foto: Fabian Sommer/Archiv Peter Feldmann (SPD) gestikuliert.
Frankfurt. 

Im Frankfurter OB-Wahlkampf will der amtierende Oberbürgermeister und SPD-Kandidat Peter Feldmann unter anderem mit dem Thema bezahlbarer Wohnraum punkten. „Wer in Frankfurt arbeitet, muss sich Frankfurt auch leisten können”, sagte Feldmann am Freitag bei der Vorstellung von Zielen und Plakaten für seinen Wahlkampf. Er will unter anderem den Mietpreisstopp bei der städtischen Wohnungsbaugesellschaft um weitere fünf Jahre verlängern. Die Fördermittel für bezahlbaren Wohnraum sollen auf 90 Millionen Euro steigen.

Außerdem will Feldmann bei einer Wiederwahl eine Milliarde Euro für Bildung ausgeben. Von dem Geld sollen in den nächsten Jahren 14 neue Schulen in Frankfurt gebaut und alte saniert oder erweitert werden. Alle städtischen Kultureinrichtungen sollen für Minderjährige kostenlos werden.

„Dieses Amt ist die Ehre meines Lebens, und ich werde für meine Überzeugungen kämpfen”, sagte Feldmann. Er gehe davon aus, dass es eine Stichwahl geben wird. „Ich will selbstbewusst, aber nicht selbstgefällig auftreten. Die Wahl wird kein Homerun.” Für den ersten Wahlgang am 25. Februar will die Frankfurter SPD in den nächsten Tagen tausende Plakate aufhängen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen