E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 27°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Premiere: Extra-Europawahl für Kinder und Jugendliche

Aktion "Wahlurne U18" zur Bundestagswahl 2013. Foto: H. Hanschke/Archiv Aktion "Wahlurne U18" zur Bundestagswahl 2013. Foto: H. Hanschke/Archiv
Wiesbaden. 

Zum ersten Mal können dieses Jahr auch Kinder und Jugendliche bei einer Europawahl ihr Kreuzchen machen - wenn auch nur zur Übung. Für Hessen wurden bis Dienstag elf Wahllokale angemeldet, die meisten sind im Rhein-Main-Gebiet. «Sie sollen dabei unterstützt werden, Politik zu verstehen und Versprechen von Politikern zu hinterfragen», erklärten die Organisatoren den Zweck dieser «U18»-Wahl neun Tage vor den echten Europawahlen. Die jungen Menschen füllen am 16. Mai einen Stimmzettel aus, die Ergebnisse werden veröffentlicht.

Zu den Organisatoren dieses Wahltrainings gehören das Deutsche Kinderhilfswerk und der Deutsche Bundesjugendring. Die«U18»-Initiative gibt es seit fast 20 Jahren. Auch bei der vergangenen Bundestagswahl durften Kinder und Jugendliche zur Urne gehen, laut Veranstalter machten fast 200 000 junge Menschen mit.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen