Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Drei Verletzte: Ohne Lappen: Fahrer (28) flieht vor Polizei - Unfall

Filmreife Szenen haben sich am Freitagabend im Taunus abgespielt. Drei Verletzte, zwei Autos mit Totalschaden - die Bilanz eines gescheiterten Fluchtversuchs.
Bad Homburg/Friedrichsdorf. 

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein 28-jähriger Autofahrer ohne Führerschein in Bad Homburg einen schweren Unfall verursacht. Drei Menschen wurden verletzt. Er raste mit seinem Wagen am Freitagabend bei Bodenglätte vor einer Zivilstreife davon, die ihn kontrollieren wollte, wie die Polizei mitteilte.

Der Unfallfahrer rammte bei der Flucht ein Auto, setzte seine Fahrt aber zunächst fort. Am Ortsausgang schließlich verlor er die Kontrolle über den Wagen. Der VW brach mit dem Heck aus, schleuderte über die Gegenfahrspur in die Leitplanke und krachte in einen entgegenkommenden Audi.

Bilderstrecke Flucht vor Polizeikontrolle endet mit Totalschaden: Drei Verletzte
Eine Flucht vor der Polizei endete am Freitagabend (29.12.) in einem schweren Verkehrsunfall auf der Friedberger Straße in Bad Homburg. Laut Polizei hatte ein 28-Jähriger ohne Führerschein versucht, sich mit seinem VW einer Polizeikontrolle in Friedrichsdorf zu entziehen.Auf seiner Flucht überholte er rücksichtslos und mit hoher Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge. Eines davon streifte er, setzte seine Fahrt jedoch fort.Am Ortseingang von Bad Homburg verlor er auf schneebedeckter Straße die Kontrolle über seinen VW und prallte in die Leitplanke. Ein entgegenkommender Audi konnte nicht mehr ausweichen.

Die beiden Insassen im Alter von 40 und 36 Jahren mussten leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 28-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Die Fahrzeuge waren nur noch Schrott. Die Fahrbahn war über fünf Stunden lang vollgesperrt. (dpa/red)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse