E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Feuerwehreinsatz: Pony stirbt bei Scheunenbrand

Über 80 Einsatzkräfte waren in der Nacht zum Sonntag im Taunus im Einsatz. In Usingen ist eine Scheune ausgebrannt. Bei dem Feuer ist ein Pony getötet worden.
Bei Eintreffen der Feuerwehr stand bereits das gesamte Gebäude lichterloh in Flammen. Foto: Sven-Sebastian Sajak Bei Eintreffen der Feuerwehr stand bereits das gesamte Gebäude lichterloh in Flammen.
Usingen. 

Bei einem Scheunenbrand in Usingen im Hochtaunus ist ein Pony getötet worden. Wie ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntag sagte, stand die Scheune beim Eintreffen der Retter am späten Samstagabend bereits voll in Flammen. Wegen Funkenflugs drohte ein Übergreifen des Feuers auf das benachbarte Wohnhaus.

Bilderstrecke Großeinsatz: Scheune in Usingen fällt Flammen zum Opfer
Eine landwirtschaftlich genutzte Halle ist in der Nacht zum Sonntag (11.02.) in Usingen niedergebrannt.Das Feuer war gegen 22:50 Uhr im Achtzehnmorgenweg ausgebrochen.Beim Eintreffen der Feuerwehr stand bereits das gesamte Gebäude lichterloh in Flammen.

Mehr als 80 Feuerwehrleute konnten das verhindern. Die Scheune dagegen brannte komplett ab. Ein unverletzter Hausbewohner wurde vom Rettungsdienst betreut. Die Brandursache war noch unbekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen