E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Homburg 15°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

52-Jährige schwer verletzt: Unfall bei Abschleppmanöver: Kleinbus gerät auf Gegenspur

Ein Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall” ist zu sehen. Foto: Patrick Seeger/Archiv Ein Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall” ist zu sehen.
Nidderau. 

Ein führerloser Kleinbus an einem Abschleppseil ist auf einer Landstraße im Main-Kinzig-Kreis auf die Gegenfahrbahn gerutscht und hat einen Unfall verursacht. Bei dem Zusammenstoß wurde die 52 Jahre alte Fahrerin eines entgegenkommenden Autos schwer verletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Eine 43 Jahre alte Autofahrerin wollte am Donnerstagabend bei Nidderau mit ihrem Wagen den Bus abschleppen. Obwohl dessen 44 Jahre alter Fahrer noch am Straßenrand stand, fuhr die Frau an. Der mit Handbremse gesicherte Bus stellte sich quer und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Zusammenstoß kam. Die 43-Jährige erlitt einen Schock. Den Schaden schätzt die Polizei auf 37 000 Euro.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen