Die dümmsten Ganoven

Es gibt Ganoven, die dümmer sind als die Polizei erlaubt. Was macht ein Einbrecher, wenn er sich ertappt fühlt? Er reißt aus, so schnell er kann. Nicht so zwei Litauer. Sie verkrochen sich auf ein Garagendach, als sie in Hofheim beim Autoknacken erwischt wurden. Ihr Pech: Sie unterhielten sich so laut, dass die Polizei sie hörte.

Es gibt Ganoven, die dümmer sind als die Polizei erlaubt. Was macht ein Einbrecher, wenn er sich ertappt fühlt? Er reißt aus, so schnell er kann. Nicht so zwei Litauer. Sie verkrochen sich auf ein Garagendach, als sie in Hofheim beim Autoknacken erwischt wurden. Ihr Pech: Sie unterhielten sich so laut, dass die Polizei sie hörte.

* * * * *

Ein 28 Jahre alter Rumäne schaffte es noch rechtzeitig, sich in seine Heimat abzusetzen, nachdem er in der Eppsteiner Guldenmühle beim Versuch, eine Rolle Edelstahl zu klauen, gestört wurde. Aber er ließ seinen Ausweis und seine Meldebestätigung am Tatort zurück. Jetzt wartet der Grenzschutz auf ihn.

* * * * *

Wie im Slapstick wirkte die Aktion zweier Ladendiebe, die sich in einem Discount-Markt in Liederbach den Wagen voll Waren gepackt hatten. Dann hielt einer die Tür auf, während der andere mit dem Wagen voller Lebensmittel Vollgas gab. Kunden und Kassierer sausten hinterher. Die beiden Ganoven, die Verfolger dicht auf den Fersen, ließen den Einkaufswagen sausen und trennten sich. Einer rannte die Straße runter, der andere wollte über die Bahngleise fliehen. Davon trennte ihn aber ein Zaun, den er auch mühelos besteigen konnte. Runter ging‘s dann etwas unorganisiert, denn der 21-Jährige blieb mit den Füßen an der oberen Zaunkante hängen, fiel mit dem Gesicht ins Schotterbett, verbeulte sich ziemlich und schlug sich zwei Zähne aus. Die Polizei musste dann nur noch die Krankenhäuser abfragen, ob eine ziemlich lädierte Gestalt aufgetaucht sei. Festnahme folgte.

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse