Gute Noten für die Volkshochschule

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr? Das ist längst Schnee von gestern. Denn «ausgelernt» hat in einer schnelllebigen Zeit niemand. Die Volkshochschule (VHS) ist deshalb kein Luxus. Wie die VHS die Bildungslandschaft im Main-Taunus-Kreis mitprägt, wollten wir von ihrer Chefin Edeltraud Moos-Czech wissen.

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr? Das ist längst Schnee von gestern. Denn «ausgelernt» hat in einer schnelllebigen Zeit niemand. Die Volkshochschule (VHS) ist deshalb kein Luxus. Wie die VHS die Bildungslandschaft im Main-Taunus-Kreis mitprägt, wollten wir von ihrer Chefin Edeltraud Moos-Czech wissen.

Lebenslanges Lernen ist ein Schlagwort unserer Zeit. Rund 12 000 Menschen pro Jahr nehmen dafür auch das Angebot der VHS Main-Taunus in Anspruch. Was ist deren große Stärke?

EDELTRAUD MOOS-CZECH: Unsere großen Stärken sind die Vielfalt und die Aktualität des Kursangebotes. Außerdem sind wir nicht nur ein Ort der Wissensvermittlung, sondern auch ein Treffpunkt, an dem Kommunikation zwischen Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft ermöglicht wird.

In welchem Bereich haben Sie bei den Kursen der Volkshochschule die größte Nachfrage?

MOOS-CZECH: Die größte Nachfrage haben wir im Sprachenbereich mit rund 500 Kursen im Jahr, gefolgt von der beruflichen Bildung mit rund 250 Kursen und Seminaren. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass die Nachfrage nach Integrationskursen ungebrochen ist: In den vergangenen fünf Jahren haben wir rund 350 Integrationskurse durchgeführt mit rund 5000 Teilnehmer/-innen.

Auch Bildung kennt Moden. Wohin geht denn aktuell der Trend, was wird besonders gern belegt?

MOOS-CZECH: Viele Menschen wollen sich nicht nur geistig fit halten, sondern auch körperlich. Deshalb werden unsere Kurse im Bereich der Gesundheitsprävention, wie zum Beispiel Yoga, immer stärker nachgefragt. Im Bereich der beruflichen Bildung sind Seminare in Rhetorik und Kommunikation der Renner, vorzugsweise die Wochenendseminare.

Und wo kann die VHS noch besser werden?

MOOS-CZECH: Die Bewertung unserer Kurse zeigt, dass die Teilnehmer mit der Qualität der Durchführung sehr zufrieden sind. Eher mäßig beurteilt werden die Räume, in denen die Kurse stattfinden. Da gibt es erhebliches Verbesserungspotenzial. Leider fehlen uns dafür die Mittel und auch die Räume.

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse