Luxus für den Lebensabend

Die Spannweite von Betreutem Wohnen, Alten- und Pflegeheimen im MTK ist groß – sowohl was Ausstattung und Komfort betrifft als auch in finanzieller Hinsicht. Das geht vom Seniorenwohnstift mit Hotelatmosphäre bis hin zur Standardeinrichtung des Evangelischen Vereins für Innere Mission (EVIM) in Hattersheim.

Die Spannweite von Betreutem Wohnen, Alten- und Pflegeheimen im MTK ist groß – sowohl was Ausstattung und Komfort betrifft als auch in finanzieller Hinsicht. Das geht vom Seniorenwohnstift mit Hotelatmosphäre bis hin zur Standardeinrichtung des Evangelischen Vereins für Innere Mission (EVIM) in Hattersheim.

Main-Taunus. Die Regel ist einfach: Je mehr Geld man auf den Tisch legt, desto komfortabler kann man es im Alter haben. Das heißt jedoch nicht, dass es Rentner in Standardeinrichtungen schlecht geht. Wer aber über das nötige Kleingeld verfügt, kann seinen Lebensabend in einem Umfeld verbringen, das dem Komfort eines Sternehotels entspricht.

Eigenes Hallenbad

Senioren im Wohnstift Augustinum in Bad Soden-Neuenhain können dem Frühstück eine Runde Schwimmen oder Wassergymnastik im hauseigenen Hallenbad voransetzen und auf dem Weg zwischen Appartement und Schwimmhalle mit Saunabereich einen Abstecher in die Boutiquen der Einrichtung machen. Mieter in den Betreuten Wohnungen des EVIM-Seniorenzentrums in Hattersheim leben hingegen eher wie in einem Appartementhaus. Wer schwimmen möchte, muss zum Schwimmbad fahren. Wer keine Lust hat zu kochen, der darf im Augustinum zur Mittagszeit im exklusiven Restaurant Platz nehmen, zwischen drei Menüs wählen und sich von zuvorkommenden Servicekräften bedienen lassen. Im EVIM wirft man entweder selbst den Herd an oder lässt sich Essen auf Rädern bringen. Zum Service gehören im EVIM Beratung, Hausnotruf, Unterstützung bei kleineren Reparaturen in der Wohnung und der Hausmeisterservice. Im Augustinum gibt es zusätzlich die Möglichkeit, sich 14 Tage lang für die Dauer einer kurzzeitigen Erkrankung in den eigenen vier Wänden pflegen zu lassen, Mahlzeiten kann man sich aufs Zimmer bringen lassen, das Haus bietet einen Apothekenzustelldienst. Wahlweise kann man im Luxus-Stift jeden Monat Kultur- und Konzertveranstaltungen in einem perfekt ausgestatteten Theatersaal besuchen, Musikzimmer, Mal- und Werkstattateliers nutzen und im Stift einkaufen. Die EVIM-Bewohner in Hattersheim laufen für den Einkauf fünf Minuten bis zum nächsten Supermarkt und verfügen über eine kleine Bücherei.

Geld auf der hohen Kante

Wer ins Wohnstift Augustinum einziehen möchte, muss Geld auf der hohen Kante haben. Für den Einzug in ein Appartement zwischen 28 und 89 Quadratmetern Größe sind erst einmal zwischen 9000 und 35 000 Euro Wohndarlehen zu zahlen, die verzinst und nach Ablauf der Nutzung zurückgezahlt werden. Eine derartige Vorleistung muss man im EVIM Hattersheim nicht erbringen. Auch die Mieten für die Appartements differieren stark. Den 3427 Euro Pensionspreis für ein 89-Quadratmeter-Appartement im Augustinum stehen 815 Euro Miete inklusive Nebenkosten für die 88-Quadratmeter-Wohnungen im EVIM gegenüber. Im Augustinum sind das Mittagessen und die wöchentliche Appartementreinigung damit ebenfalls abgegolten.

Wem das zu viel ist, der kann sich mit einem Wohnungsberechtigungsschein für eine der öffentlich geförderten Wohnungen bewerben. In Hattersheim gibt es 61 Mietwohnungen von 42 bis 88 Quadratmetern Größe für 290 bis 590 Euro Miete plus Nebenkosten.

Pflege in der Wohnung

Wird man zum Pflegefall, kann man im Augustinum in der eigenen Wohnung weitergepflegt werden, während man im EVIM ab einem bestimmten Pflegegrad in eines der Ein- bis Zweibettzimmer in der benachbarten EVIM-Pflegeeinrichtung umzieht. Die Kosten werden nach den Pflegestufen der Krankenkassen berechnet und zum Teil durch die Pflegeversicherungen abgedeckt. Im Augustinum gibt es die Möglichkeit, den eigenen Anteil auf 500 Euro zu begrenzen, wenn man ab Einzug monatlich 84 Euro in einen Gemeinschaftstopf zahlt. elle

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse