Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Homburg 11°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Frankfurts Stadtteile im Porträt

Von urbaner Modernität bis zum dörflichen Idyll reicht die Bandbreite der Frankfurter Stadtteile. Wir stellen ihre Geschichte, besonderen Charakter und reizvollen Ecken in unserer Serie vor.
Stadtteil-Serie (Teil 20) Die Frankfurter Innenstadt: Das kleine Herz
Frankfurt 11.5.2017, In keinem anderen Stadtteil treffen so viele Architekturstile aus den unterschiedlichsten Epochen aufeinander. Besonders deutlich wird dies bei einem Blick von der Dachterrasse der Galeria Kaufhof. Die Barocke Katharinenkriche steht in trauter Eintracht neben der Hauptwache aus dem frühen 18. Jahrhundert und den vielen Wolkenkratzern. Doch nicht nur architektonisch ist der Bereich ein Schmelztiegel: Die Hauptwache ist der Stadtmittelpunkt und vermutlich der bekannteste Platz Frankfurts. Der mittlerweile vielfach als Bausünde bezeichnete Eingang zu B-Ebene soll wieder geschlossen werden und die dann entstehende Freifläche Vorkriegsnamen „Schillerplatz“ zurückerlangen.

Frankfurt. In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche die Frankfurter Innenstadt unter die Lupe genommen. Eine Fotoreportage. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 19) Eckenheim, der ruhige Stadtteil
Deutschland, Frankfurt-Eckenheim, 2. Nobember 2017: Die so genannte Gibbs-Siedlung in der Gederner Straße in Eckenheim. Die von der Stadt mitgegründete Konversions-Grundstücksentwicklungsgesellschaft erwarb im Jahr 2006 eine Teilfläche der ehemaligen Gibbs-Kaserne von der Bundesrepublik Deutschland. Parallel zur Gießener Straße befinden sich dort drei ehemalige militärische Mannschaftsquartiere. Sie wurden zu modernen Wohnungen umgenutzt und saniert. Südlich der Siedlung befindet sich eine Brache, die jedoch vor ein paar Jahren mit dem Bau einer Kita teilweise mit neuem Leben gefüllt wurde. Derzeit entstehen dort die Landeszentrale des Tchnischen Hilfswerks (THW) sowie das Katastrophenschutzlager der Frankfurter Feuerwehr.

Frankfurt. In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche Eckenheim unter die Lupe genommen. Durch die Nähe zur Innenstadt haben es Geschäfte hier schwer. Eine Fotoreportage. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 18) Griesheim: Alles war Chemie
Frankfurt, 12.10.2017; Unweit des Bahnhofs befindet sich die vom Volksmund als „Griesheimer Alpen“ bezeichnete Industrieaufschüttung. Dort lagern Abfälle der ehemaligen Hoechst AG unter einer begrünten Oberfläche. Der Bahnhof selbst ist auch kein Hingucker: Die Deutsche Bahn und die Stadt Frankfurt planen allerdings ab Dezember 2018 einen vollständigen Umbau.

In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche Griesheim unter die Lupe genommen. Die einstige "kleine Bronx" mausert sich zusehends. Eine Fotoreportage mehr

clearing
Stadtteil-Serie (17) Bahnhofsviertel: Junkies, Hipster und Zitronenbäume

Das Frankfurter Bahnhofsviertel ist einer der verrufensten Stadtteile Deutschlands. Und: Es ist im Wandel begriffen. Neben Junkies und Sexshops sind längst auch Hipster und Szenebars im Viertel angekommen. FNP-Reporter Ben Kilb hat sich vor Ort umgesehen. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 16) Nieder-Eschbach: Die Gallier

In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche Nieder-Eschbach unter die Lupe genommen.1972 kämpften die Bürger des Stadtteils gegen die Eingemeindung. Eine Fotoreportage. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 15) Altstadt: Das Herzstück Frankfurts
Frankfurt 14.9.2017, Stadtteilserie Altstadt; Mitte des 13. Jahrhunderts gründeten Mitglieder des Kölner Karmeliterordens eine Niederlassung in Frankfurt, die sie bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts unterhielten. Anschließend als Warenlager und Kaserne genutzt, verfiel der Komplex sehr schnell. Die Beschädigungen des Zweiten Weltkrieges wurden in den 1950er Jahren notdürftig beseitigt. Dreißig Jahre später wurde die Klosterkirche in vereinfachter Form wiederaufgebaut und in den Neubau des Museums für Vor- und Frühgeschichte integriert. Das Gebäude beheimatet heute außerdem noch das Archäologische Museum und das Kabarett „Die Schmiere“.

Frankfurt. In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche die Altstadt unter die Lupe genommen. Denn auch das Zentrum der Stadt erfindet sich immer wieder neu. Eine Fotoreportage. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 14) Sossenheim: Verkannt am Rand
Deutschland, Sossenheim, 8.9.2017: Jene Ansicht von der Kurmainzer Straße beschreibt den Charakter Sossenheims am besten: Das einstige Dorf wurde in den letzten Jahrzehnten fast vollkommen mit Siedlungen umbaut. Der Stadtteil wird zudem umgeben von Autobahnen, Höchst und dem Landschaftsschutzgebiet des Sossenheimer Unterfelds. Weil der Stadtteil kaum noch weiter bebaut werden kann, hält sich der Zuzug in Grenzen, ganz im Gegenteil zu anderen Frankfurter Stadtteilen.

Sossenheim. In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche Sossenheim unter die Lupe genommen. Der Stadtteil ist dicht besiedelt, aber mehr als nur ein "Wohnkaff". Eine Fotoreportage. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 13) Bergen-Enkheim: Das Dorf am Stadtrand
Der Quellenwanderweg ist Teil des Grüngürtels. Der ausgeschilderte Wanderweg von 6 km Länge und etwa 60 m Höhenunterschied umfasst zwanzig gefasste und ungefasste Quellen.

In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche Bergen-Enkheim unter die Lupe genommen. Der östlichste Stadtteil ist als Wohnort sehr beliebt. Eine Fotoreportage. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 12) Das Ostend – im steten Wandel
Frankfurt, 18.8.2017, Im Gegensatz zur EZB geht es im Hafenpark gänzlich unkommerziell zur Sache: Hier sind alle willkommen, die sich gerne an der frischen Luft bewegen möchten. Ende 2012 wurde der Skate- und BMX-Park zum Testen freigegeben. Der Beton-Dschungel bietet sowohl Fortgeschrittenen als auch den Profis der Szene ansprechende Herausforderungen. Ein halbes Jahr später eröffnete die Stadt zusätzlich zwei Basketballfelder sowie zwei multifunktionale Spielfelder. Außerdem gibt es auch noch einen anspruchsvollen Kletter- und Klimmparcours, eine Fitnessanlage für Erwachsene und Senioren und einen weitläufigen Kinderspielbereich.

Frankfurt. In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche das Ostend unter die Lupe genommen. Eine Frankfurter Gegend, die sich vom Arbeiterviertel zum beliebten Wohnquartier gewandelt hat. Eine Foto-Reportage. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 11) Riedberg: Grün – und ruhig
Der Riedberg wird oft als monoton wirkendes Neubau-Ghetto bezeichnet. Wasserhäuschen, Apfelweinkneipen und andere Frankfurter Besonderheiten sucht man hier vergebens. Dafür hat man im Stadtteil jedoch meist seine Ruhe und kann dort in zwei Parks und auf üppigen Grünflächen entspannen, die längst nicht so überlaufen sind wie jene in der Frankfurter Innenstadt.

Frankfurt. In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche den Riedberg genauer unter die Lupe genommen.Frankfurts jüngster Stadtteil soll 2020 fertig werden. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 10) Schwanheim hat seinen dörflichen Charme bewahrt
Schwanheim

Schwanheim. Mit dem Frankfurter Westen werden oft weniger schöne Seiten der Mainmetropole verbunden: Großindustrie, Arbeitslosigkeit und Kriminalität. In Schwanheim jedoch haben zuletzt eher Wildschweine, die sich zu weit vom Stadtwald in den Stadtteil wagen, für die meisten Schlagzeilen ... mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 9) Westend, ein teures Pflaster
Das in den Jahren 1904 - 1907 errichtete Gebäude liegt nicht wie vielfach behauptet in Bockenheim, sondern im Westend.

In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche das Westend genauer unter die Lupe genommen. Und das hat vor allem finanzstarken Frankfurtern einiges zu bieten. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 8) Oberrad - Das Gärtnerdorf
Deutschland, Frankfurt, 20. Juli 2017: Blick von einem Wohnhaus in der Oberräder Wehrstraße auf die Felder des Stadtteils sowie die Frankfurter Skyline und den Taunus im Hintergrund. Zwölf landwirtschaftliche Betriebe bewirtschaften in Oberrad zusammen eine Fläche von rund 130 Hektar, was fast die Hälfte der Gesamtfläche des Stadtteils ausmacht.

Oberrad. In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche Oberrad unter die Lupe genommen. Hier wird die Hälfte der Stadtteilfläche landwirtschaftlich genutzt. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 7) Das Frankfurter Gutleutviertel, ein Stadtteil im Wandel
Frankfurt 16.7.2017, Stadtteilserie Gutleutviertel, Im Westhafen wird der Strukturwandel des Viertels besonders deutlich. Neben den zwölf frei stehenden Wohnhäusern auf der Mole stehen auf dem Hafengebiet auch einige Bürogebäude. Mit 109 Metern zählt der Westhafen Tower unmittelbar neben der Friedensbrücke zu den Hochhäusern – wenn auch zu den kleineren der Mainmetropole. Trotzdem entwickelte sich der Wolkenkratzer schnell zum Wahrzeichen des Quartiers. Wegen seiner rautenförmigen Fassade ist er in Frankfurt auch unter seinem Spitznamen „Geripptes“ bekannt.

Frankfurt. In unserer Stadtteil-Serie haben wir in dieser Woche das Gutleutviertel unter die Lupe genommen. Altes und Neues nebeneinander prägt den Stadtteil. Eine Foto-Reportage. mehr

clearing
Stadtteile im Porträt (Teil 6) Frankfurter Berg - ein Quartier der Gegensätze
Deutschland, Frankfurt, 15. Juli 2017: Klaus Krieg (59) wohnt in einem der Hochhäuser auf dem Frankfurter Berg. Er denkt nicht daran, den Stadtteil zu verlassen, verweist aber auch auf die Probleme am Frankfurter Berg: "Wir brauchen hier wieder eine Kneipe, die die Gemeinschaft im Stadtteil fördert. Auch muss etwas gegen die Drogendealer im Viertel getan werden, auch wenn es in letzter Zeit etwas besser geworden ist."

Sozialer Brennpunkt? Das war einmal: Längst haben junge Familien den Frankfurter Berg als attraktives Wohnviertel entdeckt. Wir stellen einen Stadtteil im Übergang vor. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 5) Niederrad, ein Ort der Gegensätze
Wer von der Niederräder Landstraße Richtung Niederrad kommt, kennt diesen Anblick: Das denkmalgeschützte Frauenhoftor und die dahinter liegende Mainfeld-Siedlung. Beide sind Niederräder Wahrzeichen, auch wenn letztere wohl nie unter Denkmalschutz gestellt wird.  Fotos: Michael Faust

Frankfurt-Niederrad. In unserer Serie haben wir in dieser Woche Niederrad unter die Lupe genommen. Während im Süden ein ausgedehntes Villenviertel liegt, ist das Mainfeld ein Sorgenkind. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 4) Nied, ein Stadtteil zwischen Wassern
Blick auf die Nidda-Stromschnellen bei Nied. Das Wildwasser ist durch Renaturierungsmaßnahmen in einem Altarm der Nidda entstanden. Das alte Niddawehr musste dafür verschwinden. Fischen bieten die Stromschnelle die Möglichkeit, den Fluss auf und ab zu schwimmen.

Nied. In unserer Serie haben wir in dieser Woche Nied unter die Lupe genommen. Der Stadtteil an Main und Nidda hat viele Probleme. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 3) Bornheim, pardon: Bernem - die Stadt in der Stadt
BU: Petra Westermann (2.v.l.) mit ihrem Team in Westermann's Restaurant "Die weiße Lilie" auf der oberen Berger Straße. Bereits seit 30 Jahren arbeitet Westermann in dem Restaurant mit spanischer Küche und ist damit die dienstälteste Wirtin im Stadtteil

In unserer Stadtteilserie haben wir in dieser Woche Bornheim unter die Lupe genommen. Dort findet sich eigentlich fast alles, was der Mensch zum Leben braucht. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 2) Fechenheim: Das Dorf in der Stadt
Deutschland, Fechenheim, Mai 2017: Ebenfalls ein Bild, das man wohl nur in Fechenheim findet: Werner Weischedel und seine Frau Anne reiten mit zwei Schimmeln über den Linneplatz. Im Schlepptau haben beide zwei wei�e Schäferhunde sowie einen Rehpinscher, den die anderen Hunde als Herr im Haus akzeptieren, weil er der älteste Hund von Werner Weischedel ist.

Frankfurt. In unserer Stadteil-Serie haben wir Fechenheim unter die Lupe genommen. Trotz Industrie wurde hier der ursprüngliche Charakter bewahrt. mehr

clearing
Stadtteil-Serie (Teil 1) Der unbekannte Stadtteil: Harheim
Blick auf den Eschbach bei Harheim. Der Bach entspringt im Taunus und mündet am Rand von Harheim schließlich in der Nidda. Neben dem Stadtteil liegt auch das Harheimer Ried, das vielen Vögeln aus Brutplatz dient. Zur Brutzeit im Frühjahr sollte das Ried zum Schutz der Tiere jedoch nicht betreten werden.

Frankfurt. 46 Stadtteile hat die Stadt Frankfurt. In der neuen FNP-Serie "Der unbekannte Stadtteil" erkundet FNP-Reporter Ben Kilb jede Woche einen davon. Im Blickpunkt steht heute der etwas eigensinnige Stadtteil Harheim. mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse